1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sprungelenk oder Knie knicken einfach weg

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lächeln, 7. Februar 2015.

  1. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Jetzt muss ich mal wieder eine Frage stellen:

    Mir knicken ab und zu ohne Vorwarnung das Sprunggelenke einfach weg, und zwar manachmal rechts und manchmal links. Ich konnte in den letzten Wochen ein paarmal nur knapp einen Sturz vermeiden. Einmal hab ich mir beim Abfangen allerdings die Gelenkkapsel am Daumen verletzt.
    Und vorhin passierte mir das gleiche mit dem rechten Kniegelenk. Ich wollte das eine Bein zum Schuheanziehen auf die zweite Treppenstufe stellen, da knickt das Knie einfach seitlich weg. Zum Glück war die Haustüre gleich daneben und ich konnte mich fangen.
    Das komische daran ist, es tut mir nicht weh. Manchmal fühlt es sich so an, als würde eine Art Stromschlag durch das Gelenk gehen, bevor es wegknickt, aber nicht jedes Mal.

    Kennt das jemand von euch?

    Hintergrundinfo: Noch keine Diagnose, Suche dauert schon fast zwei Jahre
    Verdacht auf RA, DD Lupus, DD undifferenzierte Kollagenose (steht auf dem Bericht vom Rheumatologen, bei dem ich zuletzt im November war)
    CRP oft leicht erhöht, ANA-Titer immer bei 1: 320, einmal dsDNS positiv, beim nächsten Mal wieder negativ, einmal Scl grenzwertig.
    Ich bin häufig sehr erschöpft, leide manchmal auch unter Muskelschwäche, Untersuchung beim Neurologen ergab nichts.

    LG
    Lächeln
     
  2. ks03

    ks03 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo,

    ich bin hypermobil und ich knicke auch manchmal um, einfach so ohne wirklichen grund..
    vielleicht ist das bei dir auch der fall?

    alles gute

    tschau ks
     
  3. Pustefix

    Pustefix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo

    ich kenne das von beiden Knien. Bevor ich die Diagnose cP (RA) bekam diagnostizierte die Orthopädin eine Gonarthrose beidseitig. Sie meinte dass der Halteapparat in Mitleidenschaft gezogen wird und das gesamte Gelenk instabil ist. Ich habe mir zum sichereren Laufen Krücken gekauft, die auch etwas entlasten, da sie nicht weiter darauf eingegangen ist. Seitdem ist das Wegrutschen etwas weniger geworden und ich laufe sicherer. Allerdings kann ich ohne Krücken mittlerweile nicht mehr gehen, weil nun auch die Fußgelenke und Füße Probleme bereiten. Im April bin ich erst wieder bei einem Orthopäden. Lasst es am besten abklären.

    Viele Grüße
    pustefix
     
  4. Hexken

    Hexken hexhex...

    Registriert seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich knicke auch immer seitlich und nach hinten mit meinem linken Knie weg, bei dem rechten Knie ist es erst einmal passiert.
    Und auch bei mir wurde im linken Knie eine starke Gonarthrose diagnostiziert...sollte das doch etwas mit der rheumatischen Erkrankung zu tun haben??!!:vb_confused::vb_confused:

    Liebe Grüße

    Das Hexken
     
  5. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Danke für eure Antworten.

    An hypermobil hab ich noch gar nicht gedacht. Kann man das auch nur an bestimmten Gelenken sein? An den Händen und Armen bin ich es ganz bestimmt nicht.
    Aber ich kann mich erinnern, als ich vor vielen Jahren mal einen Bänderanriss hatte, wurde das in einem kleinen Landkrankenhaus erstversorgt. Dort spannten sie zunächst den unverletzten Fuss in ein Gestell und knickten das Sprunggelenk so weit es nur ging - und meinten dann, so weit wie man bei mir den unverletzten Fuss drehen/knicken könnte - das wäre wie bei anderen Leuten nach einem Bänderriss. (danach spannten sie den verletzten Fuss ein um durch den Unterschied festzustellen, ob eine Bänderverletzung vorliege - macht man sicher heute anders ;)).

    Ich merke schon, dass meine Angst beim Gehen zunimmt, allerdings werden Krücken kaum hilfreich sein, weil da meine Handgelenke nicht mitspielen werden, die sind eh schon geschwollen und tun bei Belastung weg. Wahrscheinlich werde ich einen Termin beim Orthopäden machen müssen, ist wahrscheinlich eher seine Baustelle wie die des Rheumatologen.
     
  6. Pustefix

    Pustefix Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Hexken,

    ich weiß nicht ob das mit dem Rheuma zu tun hat, aber die Vermutung liegt schon nahe irgendwie. Ich habe mir auch gedacht dass die Gonarthrose eine Folge des cP ist. Ich habe bei mir zudem einen starken Muskelabbau in den Beinen festgestellt und Dauerschmerzen in den gesamten Beinen. Kennt ihr das auch? Eine befriedigende Antwort, ob das mit dem Rheuma zusammenhängt habe ich weder vom Orthopäden, noch vom Rheumatologen bekommen oder ich hab sie nicht verstanden. :(

    Ich weiß nicht ob es eine rheumatische Erkrankung gibt, die Muskeln, Sehnen und Bänder und Nerven in Mitleidenschaft zieht, ob man mehrere Formen haben kann, ob das bei cP zB typisch ist oder ob da noch eine andere Krankheit am Laufen ist usw. Am besten doch nochmal das Gespräch mit dem Arzt suchen und so lange auf eine Antwort beharren bis man eine hat. Einzig meine Hausärztin riet mir einen Neurologen aufzusuchen, weil sie sich das nicht vorstellen kann, dass das typisch ist. Das habe ich aber noch nicht in Angriff genommen. Werde ich aber ganz sicher, da ich auch das RLS-Syndrom mal stärker, mal weniger habe und das ist nicht untypisch für Rheuma. Denke dass der Tipp mit dem Neurologen vielleicht nicht ganz so abwegig ist. Aber den Orthopäden werde ich auf jeden Fall mit einbinden, alleine schon weil man auch irgendwelche Therapien verordnet bekommt um die Beweglichkeit zu trainieren.


    Hallo Lächeln

    habe auch Probleme in den Handgelenken und hab mir deswegen Krücken mit Softgriffen besorgt, aber an Tagen wo es heftig ist geht auch das nicht. Nehme dann meinen Gehbock, aber nur für die Wohnung. Schmerzt zwar auch, aber ich komme ohne Stürze durch die Wohnung. Allerdings umtreibt mich die Frage, was ist wenn das schlimmer wird mit den Handgelenken? Dann geht auch der Gehbock nicht mehr. Denke auch, dass dafür eher der Orthopäde zuständig ist. Ich wünsche dir, dass du keine 4 Monate bis zum Termin warten musst.

    Gute Besserung in die Runde wünsche...

    LG pustefix
     
  7. ks03

    ks03 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo lächeln,

    das hört sich sehr nach hypermobil an. so sind bei mir beide sprunggelenke, der spruch der orthopädin war ähnlich :)

    hypermobil kann man auch an einzelnen gelenken sein.

    die diagnose hat bei mir der rheumatologe gestellt, ein orthopäde ist (sollte) auch dazu in der lage sein.

    tschau ks
     
  8. Banzai

    Banzai Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Hi,

    nur so als Einwurf:
    Bei mir sind alle Gelenke hypermobil - was bei einem Mann schon recht ungewöhnlich ist.
    Allerdings hat das bei den schwer Arthrose geschädigten Handgelenken eher Vorteile.
    Man dehnt sich zwar die Sehnen manchmal etwas zu sehr, aber dafür kann man die Handgelenke trotz Arthrose immer noch so gut bewegen wie einer ohne Arthrose und ohne Hypermobilität :)

    Ciao.
    Michael.
     
  9. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.853
    Zustimmungen:
    72
    Ort:
    Stuttgart
    @Pustefix: Lass dir von deinem Rheumatologen oder Orthopäden Arthritis-Gehstützen verschreiben. Bei diesen stützt du dich mit den Unterarmen auf und entlastest so die Handgelenke.

    Was die instabilen Knie angeht: Ich habe mir Bandagen verschreiben lassen, diese stabilisieren meine Knie und geben mir dadurch Sicherheit beim laufen.

    LG, Inge