1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sprungelenk geschwollen und heiß....

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von esprit, 29. April 2010.

  1. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo,
    ich hoffe das mir irgendjemand zu meinem Problem helfen kann!
    War eigentlich heute zur Kortison- Spritze bei meiner Rheumaärztin angemeldet! Allerdings hatte meine Hausärztin mich gestern zum MRT geschickt! Befund: Keine Kriterien einer Synovialitits zu verzeichnen!
    Trotzdem ist mein Gelenk dick und heiß und schmerzt!??:confused: Vor zwei Wochen war noch ein dicker Erguss im Ultrschall sichtbar!
    Bei mir besteht seit 2 Jahren der Verdacht auf eine seroneg. RA!
    Habe erst Sulf., dann MTX und jetzt Arava als Basis.
    Jetzt habe ich gerade bei der Rheumä. angerufen und gefragt, ob denn eine Kortisonspritze auch gegen Schmerzen hilft? Bis auf das eine unfreundliche Arzthelferin mir sagte das sie keine Auskunft geben dürfte( der Ton machte es) wurde die Spritze abgesagt und meine Ärztin meldet sich am Dienstag!
    Warum ist mein Gelenk heiß und schmerzt????? Kann man Schmerzen und Hitze auch ohne Entzündung haben???:( Oder kann sich auch das Gelenk entzünden, was man auf MRT nicht sieht????Komme mir langsam wie ein Simulant vor! Ach so meine BSG ist immer ziemlich erhöht! Von Müdigkeit und anderen Sachen ganz zu schweigen...!
    Hoffentlich kann mir irgendjemand hier Auskunft geben!

    Grüße;) Sandy
     
    #1 29. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2010
  2. tysk_pige

    tysk_pige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    ohja, ein Gelenk kann sehr gut entzuendet sein, ohne das man es auf dem MRT sieht!

    Ich habe eine sehr starke Entzuendung in der Huefte, das kam erst bei einer Arthroskopie raus, MRTs waren IMMER ohne Befund.
     
  3. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel


    Danke! Also keine Einbildung! Hatte vor zwei Jahren eine Athroskopie wo auch eine Entzündung und ein Knorpelschaden festgestellt wurde! Würde denn die Spritze helfen?:top:
     
  4. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi esprit,

    wenn eine Entzündung im Gelenk ist, hilft eine Cortison Spritze. Das gleiche war bei mir auch, ich habe dann auch vor 3 Monaten eine Spritze ins Gelenk bekommen und es hat gut geholfen.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  5. tysk_pige

    tysk_pige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, bin (noch) nicht Profi auf dem Gebiet Rheuma.

    Hattest du schon mal eine Cortisoneinspritzung (du redest doch von einer ins Gelenk, oder?).

    Ich hatte vor meiner ASK eine Einspritzung mit Cortison und sie hat mir fuer mehrere Wochen die Schmerzen vollstaendig genommen. Es ist aber von Person zu Person unterschiedlich, wie lange und ob sie hilft (bei mir hatte sie nur 32 Tage geholfen, dann sind die Schmerzen wiedergekommen).

    Allerdings denke ich du solltest eine Einspritzung nicht unversucht lassen.

    Das ist aber soweit ich weiss auch keine Dauerloesung, mehr als 3 Cortisonspritzen DIREKT ins Gelenk sollte man nicht machen, das macht das Gelenk kapputt.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen ;-).
     
  6. heyjude

    heyjude Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi,

    ich hatte schon einmal eine Cortisoneinspritzung.
    Im Daumen (der schon nicht mehr so akut war) hat es für eine Erstverschlimmerung gesorgt, danach ging es besser. Im deutlich geschwollenen Knie für eine Verbesserung - allerdings war da auch nach ca. 7 Tagen Schluss und es ging wieder los.
    Cortison direkt ins Gelenk hilft nicht bei jedem - bei mir leider nicht.

    @ tyskpige: du lebst in Dänemark?
    Wie kommst du mir der ärztlichen Versorgung klar? (Du bist ja sicherlich auch nicht in eine private Zusatzversicherung reingekommen)
    Wir denken seit langem daran dorthin vollständig umzusiedeln wenn das mal mit dem Job klappt, derzeit pendeln wir.
    Das Gesundheitssystem macht mir allerdings Sorgen, und ich bin hier derartig gut versorgt, dass mich das bisher zurückhält zu gehen.
    Kannst du mir mehr erzählen?
    Bist du in einer Rheumaklinik in Behandlung? Klappt das mit dem Hausarztmodell bei dir gut?


    LG, heyjude
     
  7. tysk_pige

    tysk_pige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    heyjude, habe dir eine pn geschickt ;-).
     
  8. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel

    Hi,
    wer möcht schon Profi auf dem Gebiet sein!:D Aber irgendwie arbeitet man sich doch etwas rein ins Thema! Ja , ich hatte vor zwei Wochen schon Mal eine Kortisonspritze ins Gelenk bekommen!
    Hat auch ca. 3 Tage nicht mehr geschmerzt und war auch nicht heiß!
    Aber, mich wundert halt dieser Befund beim MRT! Worauf nichts auf eine Entzündung hindeutet!???? Wobei mein Sprungelenk fast wegglüht und höllisch weh tut!:sniff: Na ja und dann diese unfreundliche Arzthelferin, die meinte nur bei Entzündung Kortison! Bei Schmerzen würde es nicht helfen!???? Aber die Ärztin ruft mich wieder an! Na toll......kann ich also warten bis Frau Doktor anruft! Das geht dann wieder genau drei Minuten und ich bin genauso schlau wie vorher! Sorry, wollte hier nicht rummeckern! Aber irgendwie nervt mich das im Moment ziemlich!!


    LG Sandy
     
    #8 29. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2010
  9. tysk_pige

    tysk_pige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    hey Sandy,

    kann ich verstehen dass dich das nervt, so geht es mir auch manchmal
    ;-).

    Cortison hilft soweit ich weiss nur bei Entzuendungen, bin aber bereit, eines besseren belehrt zu werden ;-).

    Eigentlich kannst du froh sein, wenn dein Gelenk rot und heiss ist. Dann sehen doch die Aerzte, dass du nicht simulierst. Bei mir war das nicht so (ein Hueftgelenk brauch auch unendlich lange, bis es sichtbar angeschwollen ist und heiss wird, was bei mir leider nicht der Fall ist) und somit wurde ich irgendwann auf die Psychoschiene geschoben. So etwas gibt es eben nicht bei einer 18-jaehrigen. Zum Glueck habe ich dann einen Arzt gefunden, der mir geglaubt hat und eine ASK angeordnet hat.

    Du hattest doch auch schon eine Arthroskopie hattest du geschrieben, oder? Laut meiner Information kann man eben eine Entzuendung nicht wegoperieren. Da wird das Gelenk ordentlich durchgespuelt, bis man denkt, es reicht. Hat man den kleinsten Fleck nicht gesehen oder sehen koennen, flackt die ganze Entzuendung wieder auf. Meinen Freunden erklaere ich das immer mit dem Vergleich: eine Erkaeltung kann man auch nicht behandeln geschweige denn "wegoperieren". Da hilft auch nur abwarten. Klar, bei Rheuma sollte man nicht abwarten, da ist es ja eine Immunkrankheit die nicht durch Abwarten wieder weggeht ;-).

    Zu der Sache dass man auf den Bildern nichts sieht, wurde mir das von einer Krankenschwester (!) so erklaert: die Entzuendung ist so verkapselt, dass man sie nicht zu Gesicht bekommt. Wieso die Aerzte trotzdem versuchen, eine Entzuendung auf einem mrt darzustellen, ist mir dann in dieser Hinsicht ein Raetsel. Es kann aber auch daran liegen, wie hoch die Aufloesung des Geraetes ist. Diese wird in Tesla gemessen und betraegt in den allermeisten Faellen 1 oder 1,5 Tesla. Wenn du Glueck hast, steht das mit im Bericht drin. Naechste Woche bekomme ich ein mrt der Staerke 3 Tesla. Ich hoffe so dass man darauf etwas sieht, weil sonst habe ich auch Angst, dass der Orthopaedchirurg keine ASK oder Einspritzung fuer noetig haelt und denkt, ich bin eine Simulantin...

    Kann dir gerne antworten, ob man bei mir auf dem 3 Tesla MRT etwas gefunden hat.

    liebe Gruesse und ein schmerzfreies Wochenende wuenscht euch
    Nicole
     
  10. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hi Nicole,

    danke für Deinen langen Bericht! Wenn Du genaueres weißt schreib ruhig mal die Aulösung des Rätsels! Hast Du denn überwiegend nur in der Hüfte die Probleme?
    Da hast Du bestimmt auch schon häufig zu hören bekommen, was in dem Alter so eine Krankheit!?:rolleyes: Bei mir hatte mein Opa Gicht und meine Mutter hat auch PA. Bin auf Teufel komm raus erstmal auf alles andere behandelt worden! Aber das kennen ja viele hier! Und ob es nun wirklich PA ist, ist die Frage!
    Also bei mir steht leider keine Auflösung (Tesla) im Bericht!:(
    Ich habe hauptsächlich nur das Sprunggelenk entzündet. Vor zwei Jahren war erst ein Finger dann der Ellebogen und die Schulter kurz entzündet! Aber seitdem nicht mehr!
    Na ja werde mich mit Ibu wappnen dieses WE , meine große Tochter hat Konfirmation!

    Liebe Grüße von hier nach Dänemark!

    Sandy:a_smil08:

    Na super, jetzt habe ich denn Beitrag als Blog gespeichert! Wie bekomme ich den denn da wieder weg?????????????
     
    #10 30. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 30. April 2010
  11. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hi Kristina,

    danke für Deine Antwort! In welches Gelenk hast Du denn Kortison bekommen?:confused:

    LG Sandy
     
  12. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    hab im Moment das gleiche Problem mit dem Sprunggelenk. Es ist jetzt so schlimm, dass ich wohl stationär muss. Mal sehen was da dann passiert. Leider hab ich an 2 anderen Stellen noch akute Entzündungen, beide ISG und die letzten beiden LWS Wirbel. ISG und Wirbel sind per MRT festgestellt worden. Große Lust hab ich nichts ins KH zu gehen, da ich zudem austherapiert bin. Aber mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben.
     
  13. esprit

    esprit sandy69

    Registriert seit:
    22. März 2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel

    Hi Melanie,
    puh Du hast ja auch schon einiges hinter Dir! Hab grad mal Deine K.- Geschichte angesehen. Was wollen die denn stationär machen? Hab selber ständig Probleme mit der Bandscheibe und dem ISG, werde auch nachts wach! Bin in 2002 auch schon operiert worden (LW 4/5)! Mamchmal denk ich MB würde auch passen! Aber ich bin ja kein Arzt!;)

    LG Sandy
     
  14. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Ich habe auch zwei dicke Sprunggelenke+Hitzegefühl, und im Ultraschall waren halt nur Schwellungen zu sehen, aber nicht direkt von der Gelenkinnenhaut ausgehend.
    Im Dezember hatte ich Cortisonstoß bekommen, davon wurden sie wieder dünner. Aber kurz danach wieder dick.
    Nachdem das Enbrel anfing zu wirken, waren sie innerhalb 1 Tages auf einmal dünn geworden, habe jetzt aber wieder mehr Aktivität und schwups Füße wieder dick.#

    Gruß Meerli
     
  15. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    echt keine Ahnung was die machen wollen. Montag antreten in Herne. Ging jetzt mehr als schnell. Mußte dann heute noch alles erledigen, denn morgen ist ja Feiertag. Aber lieber schnell da rein, dann ist man auch schnell fertig damit. Werde mich dann ab und zu melden. Nehme ja Laptop mit. Extra noch ein W Lan Stick besorgt, denn ich bin ja dann auch 80 Kilometer von zu hause weg.
     
  16. tysk_pige

    tysk_pige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    keine Ursache, ich glaub ich muss mal ein Buch ueber mein Leben schreiben :D.

    Klar berichte ich gerne weiter, was das naechste MRT sagt. Aber wenn die Tesla Staerke bei dir nicht im Bericht steht, dann ruf doch einfach mal in der Praxis an, wo das MRT gemacht wurde. Wenn die sich nicht ganz stur stellen, sagen die dir bestimmt wie viele Tesla "dein" Geraet hatte. Wuerde mich mal interessieren, denn in den allermeisten Faellen sind es eben "niedrige" Geraete.

    Ja, habe ueberwiegend oder eigentlich bis jetzt nur Probleme mit der Huefte. Und sowelche Probleme sind bei einer damals noch 17-jaehrigen nicht dokumentiert, also gibt es das nicht. So hat mir das ein sehr netter Arzt erklaert, der auch fuer eine Arthroskopie war, sie aber leider nicht durchfuehren konnte. Die Aerzte machen eben den Fehler, dass sie erst mal gucken, wie alt der Patient ist. Er guckt sich immer erst die Bilder an, das Alter hatte ihn garnicht interessiert.

    Inzwischen bekomme ich aber auch Probleme mit den Haenden, habe ich etwas sehr kaltes in den Haenden, schmerzen diese. Die Symptome passen haargenau auf das Raynaud-Syndrom. Und morgens, wenn ich aufstehe, habe ich Schmerzen in den Nackenwirbeln wenn ich meinen Kopf auf die Brust lege. Ich weiss nicht ob das normal ist, denn ich kenne es nicht anders und habe es immer als normal angesehen.

    Mein Leben ist echt spannend, obwohl ich erst 20 werde...Muss echt mal anfangen, ein Buch zu schreiben, sonst wird das noch zu dick, wenn ich noch laenger warte :D.

    achso, in meiner Familie ist kein einziger mit einer Erkrankung oder Rheumaart erkrankt. Ich waere die Erste.

    liebe Gruesse
    Nicole
     
  17. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    habe heute den MRT Befund in der Hand. Mäßige Ergussbildung am hinteren Anteil des unteren und oberen Sprunggelenks, diskrete Ergussbildung vorderes, oberes sowie im Bereich der Peronäussehne im Sinne einer diskreten Tenovaginitis.

    Dazu habe ich noch einen Erguss im Vorderfuß, da der 3 Zeh eine beginnende Arthrose hat. Und das disket sieht so aus

    Was kann man da außer Cortison machen? Denn Sie haben jetzt im KH nichts gemacht und heute den Bericht erhalten. Kann kein Cortison mehr nehmen, da ich bereits einen Betablocker zurück behalten habe vom Cortsion und damals eine leichte Diabetis entwickelte, die zum Glück mit Absetzen des Cortisons wieder weg ging.
     

    Anhänge: