1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sport

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von runn, 9. März 2006.

  1. runn

    runn Guest

    Hallo,

    ich bin erst seit gestern dabei und frage mich, ob es irgendwo einen Chat zum Thema "Rheuma und Sport" gibt. Ich wäre sehr an einem Erfahrungsaustausch interessiert. Wegen einer Leistenverletzung soll ich nämlich Krafttraining (Anfänger–Modus, kaum Gewichte) und Dehnungsübungen wie Pilates usw. machen. (Außerdem mache ich noch Ausdauertraining.) Das hat aber wohl dazu geführt, dass meine Rheumaschmerzen stark zugenommen haben. Jedenfalls scheint diese Erklärung für die Ärzte auf der Hand zu liegen. Ganz sicher bin ich mir aber nicht, weil ich eigentlich von früher intensiven Sport gewohnt bin.
    Hat einer von Euch mal damit zu tun gehabt? Oder kennt Ihr eine Gruppe, die sich darüber austauscht? Ich habe zwar schon viel herumgelesen, aber nichts gefunden. Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Herzlich,
    runn
     
  2. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Sport und Rheuma

    Hallo du kannst hier jeder zeit in dne chat gehen ist meistens imemr jemand drin wenn nicht wartest ein wenig

    Ich selber mach seit einiger zeit ausdauersport und habe mehr rheumabeschwerden wie vorher
    nur wärendem ausdauersport geht es mir gut

    was machst du den für audauertraining
    oder was hast du früher gemacht?

    engel
     
  3. runn

    runn Guest

    Hallo Engel,

    danke für die Antwort. Mir geht es genauso: während des Ausdauertrainings fühle ich mich bestens, aber Stunden später geht es mit den Schmerzen los. Eigentlich fahre ich ja am liebsten Fahrrad, aber das ist für den Rücken und für die Leiste nichts, deshalb gehe ich jetzt auf den so genannten Crosstrainer, angeblich gelenkschonend (früher habe ich ja einen Bogen um Fitnessstudios gemacht), deshalb bin ich ja etwas irritiert, dass ausgerechnet diese als gesund angepriesenen Übungen mir solche Probleme verursachen sollen. Es fällt mir halt auch schwer zu akzeptieren, dass da nichts mehr so geht wie früher (da habe ich Feldhockey gespielt).
    dennoch: ich mache weiter nach dem Trial and Error-Verfahren

    Herzlich,

    runn
     
  4. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo runn,

    bei mir ist es ganu umgekehrt. Wenn ich keinen Sport mache, fangen meine Gelenke usw. wieder zu zicken an. Gehe ich hingegen regelmäßig in Sport, ist mein Körper anscheinend mit anderen Sachen beschäftigt, als Schmerzen zu verursachen.

    Ich gehe drei Mal die Woche in Fitnessstudio. Mache Ausdauertraining auf dem Crosstrainer oder Fahrrad oder gehe schon auch mal aufs Laufband - aber nur Walking aber mit Steigung. Danach mache ich leichtes Gerätetraining. Insgesamt immer so ca. 1 - 1 1/2 Stunden.

    Wie gesagt, mir tut es gut.

    Gruss Eva
     
  5. runn

    runn Guest

    hallo Eva,

    normalerweise kenne ich das auch so: bei Bewegung wird es besser, nur nachts beim Liegen oder beim langen Sitzen geht das "Brennen" los. Aber wenn eine zusätzliche Verletzung auftritt, kommt wohl das Ganze etwas durcheinander. Habe mir jetzt mal Akupunktur verschreiben lassen. Mal sehen, was das bringt. Bis dahin lasse ich den Sport erst einmal sein.

    herzliche Grüße,

    runn