1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sport oder Therapien bei Morbus Bechterew?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sinusstar, 11. Februar 2010.

  1. Sinusstar

    Sinusstar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    Seit einem Jahr habe ich die Diagnose MB und würde gerne wissen was für Therapien hierbei verordnet werden?

    Darf ich Sport machen?
     
  2. Sinusstar

    Sinusstar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Welche Therapien gibt es bei M.Bechterew?



    Ich wäre euch wirklich dankbar für eine Antwort :)
     
  3. mike73

    mike73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wesel
    Hallo Sinusstar,

    hier im Forum kannst du dich über deine Erkrankung schlau machen.

    Hat dein Rheuma Doc dir nichts verordnet?????

    Ich habe auch MB , und die Standbeine einer Therapie ist in erste Linie

    bewegung sprich Sport und dann je nach schwere des MB`s ein Basis-Medi:top::top:

    LG Mike
     
  4. Sinusstar

    Sinusstar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mike,

    danke vielmals für deine Antwort.

    Mein Arzt hat mir nur gesagt das ich mit dem Rauchen aufhören soll, was ich dann auch tat aber sonst hab ich nur medikamente zum schlucken und enbrel zu spritzen mehr nicht.

    Ich dachte Sport ist nicht gut bei Rheuma? Mir tut langes spazieren gehen nicht gut ( die Wirbelsäule versteift ) und Sport müsste ich mal probieren aber ist es auch wirklich gut?
    Ich hab meinen Arzt dazu nicht befragen können, hab erst im März einen Termin bei ihm.

    Wie geht es dir mit Sport? Tut es dir gut?
     
  5. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    sport bzw KG ist super wichtig gerade bei MB. Ich bin viele Jahre 2 mal die Woche zur Physio gegangen, dazu noch Privat Sport gemacht, bis es nicht mehr ging, bzw mir nicht mehr bekommen ist. Auf jeden Fall was machen. Es werden Sport Gruppen in Rheumaligen angeboten.

    Bewegst du deine Gelenke nicht, versteifen sie um so schneller. Nur im Schub ist schonen angesagt. Ansonsten immer in Bewegung bleiben.
     
  6. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    hallo,

    also ich gehe regelmäßig joggen und mache übungen zu hause.
    beim dvmb gibt es einen schönen gymnastik kalender für ca. 13 €, der ist dieses jahr wieder rausgekommen.

    gruß

    luke
     
  7. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi sinusstar. KG ist wichtig, Übungen die du dann auch für dich alleine machen kannst. Viele gehen auch gerne zum Schwimmen, stärkt den Rücken und überanstrengt aber nicht. Sicher zeigt dir dein Körper die Grenze und auch was er mag und was nicht.
    Frage beim nächsten Arzttermin nach einemRezept für Krankengym, damit dein Rücken nicht einsteift. Das du gleich Enbrel spritzt ist gut, vielleicht wird so ein schnelles Ausbreiten der Erkrankung verhindert.

    Grüße von Padost
     
  8. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    wenn du sagst, du hast "nur Medikamente zum Schlucken und Enbrel zum Spritzen".... Da hast du eine Menge.
    Wenn du Enbrel bekommst, darfst du dich - aus meiner Sicht - glücklich schätzen, weil das die Entzündungen unterdrückt.
    Was sind das für "Medikamente zum Schlucken"? Schmerztabletten?

    Zum Thema Sport:
    Als Bechti gilt der Grundsatz: Bechtis brauchen Bewegung. Aber nicht irgendeine. Du solltest gezielte Übungen machen, um die Drehungen in der WS aufrecht zu erhalten, brauchst kräftige Muskeln etc.

    Am Anfang der Erkrankung ist eine Reha-Maßnahme sinnvoll, eine mit Patientenschulung. Da wirst du noch beweglicher, wenn schon etwas starr wird.

    Mein Tipp:
    Melde dich mal bei der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew. Die bieten über Wochenenden Patientenschulungen an, die super sind. Da lernst du alles über die richtige Bewegung, Ernährung, Umgang mit Medikamenten, wo gibt´s Bechti-Gruppen, wie erkläre ich meinem Arzt, dass die KG außerhalb des Regelfalls läuft, worauf muss ich achten, zu welchem Arzt muss ich, alles rund um berufliche Probleme, Reha-Maßnahmen etc...... Die Patientenschulung heißt "Basiswissen".

    Alles Gute
    Pezzi
     
  9. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Lass dir von deinem Arzt Reha-Sport und/oder Funktionstraining (vorzugsweise im Wasser) verschreiben.

    Das sollte bei MB sogar über 2 Jahre möglich sein und kostet ausser dem Mitgliedsbeitrag in dem entsprechenden Verein sonst eigentlich nichts.

    Meist findest du bei der örtlichen Rheumaliga oder dem örtlichen Kneipp-Verein entsprechende Veranstaltungen.
     
  10. Mario

    Mario Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wattens
    Hallo
    !!

    Wenn es dir möglich ist treibe so viel wie möglich
    Sport !!!

    ich habe auch mb und Treibe sehr viel Sport kannst
    dich ja mal melden !!

    Lg mario