1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spontanes Zucken als Nebenwirkung von Enbrel?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von anko, 4. November 2010.

  1. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo ihr alle,
    da der Enbrelnebenwirkungs-Thread schon soooo lang ist, habe ich meinen Eintrag doch wieder gelöscht und stelle ihn jetzt hier einzeln ein.

    Mein Sohn (19) spritzt schon seit seit ca. 5 Jahren Enbrel. Es geht ihm damit sehr gut. Er hat keinerlei allergische Reaktionen und auch keine erhöhte Infektanfälligkeit.
    Was wir allerdings seit längerem Feststellen ist, dass er des öfteren über den ganzen Körper zusamenzuckt. Nur ein großes Zucken, dann ist wieder gut. Manchmal passiert das mehrmals am Tag, auch mehrmals die Stunde, manchmal auch tagelang nicht (glaube/hoffe ich zumindest. Sehe ihn ja nicht mehr so viel :) Hat das jemand von euch bei sich auch schon mal beobachtet?
    Er war bisher noch nicht beim Neurologen. Wie 19-jährige so sind, sind andere Dinge immer wichtiger...

    Viele Grüße

    anko