1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spondarthritis- Sulfasalazin- Wer kann berichten???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lilalu, 17. März 2007.

  1. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Wer kann mir etwas über den
    Verlauf, bez. Eure Beschwerden der Spondarthritis berichten?

    Nach einem Krankenhaus aufenthalt sagte man mir das ich ev. eine Sp.a hätte ( C PAu. Fibro habe ich schon) . Auch soll ich jetzt zum MTX, Katadolon, auch noch Sulfasalazin nehmen. Was bewirkt dieses Mittel, wie vertragt Ihr es??
    Nachgelesen habe ich ja schon , aber wenn mir betroffene dazu etwas schildern könnte würde ich mich sehr freuen.
    Danke im Voraus Lilalu
     
    #1 17. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2007
  2. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Azulfidine

    Hallo Lilalu,

    ich hab ja Bechterew , auch eine Spondarthritis, und habe zwei längere Versuche mit Sulfa gemacht. Mal davon ab, dass ich durch die Übelkeit nicht mal mehr fähig war die Zähne anständig zu putzen hat es überhaupt nicht gewirkt.

    Viele Grüße
    Kira
     
  3. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Oooohhhh!!!!

    Hallo Kira, danke für die schnelle Nachricht, das sind ja nette Aussichten mit dem Sulfasalazin.:( Gruß Lilalu
     
  4. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Also ich nehme Sulfa seit 3 1/2 Jahren und habe eigentlich gute Erfahrungen gemacht (habe auch Sponarthritis). Die einzigen Nebenwirkungen haben sich bei meinen Blutwerten nach längerer Zeit gezeigt (Blutplättchenwert war nicht so gut). Das war aber nix dramatisches und ich sollte das Medikament einfach etwas reduzieren. Das klappt eigentlich gut bisher, nur dass die Wirkung dadurch natürlich nicht mehr so stark ist. Es wirkt aber auf jeden Fall und ich hatte nie spürbare Probleme mit dem Medikament.
    Lass dich also nicht abschrecken, du musst es selbst ausprobieren. Vorhersagen, ob es dir hilft oder ob du Nebenwirkungen haben wirst, kann eh keiner. Ich wünsche dir viel Glück!

    Lg KatzeS
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    @ Lilalu

    ... muss ja nix heissen, dass es bei mir so war.

    Gruß
    Kira
     
  6. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Lilalu,
    ich nehme Sulfa seit 1,5 Jahren.Im Sommer letzten Jahres bekam ich starken Haarausfall und bin dann,
    nach Absprache mit meinem Rheumadoc,von 2-0-2 auf 2-0-1 runter gegangen.
    Der Haarausfall ist verschwunden und ansonsten vertrage ich es ganz ausgezeichnet.
    Da ich aber dennoch die ganze Zeit über 5 mg Corti brauche und Rantudal,
    nehme ich nun seit einigen Wochen noch Imurek zusätzlich.

    Mal schauen wie es anschlägt.....im Winter ging es mir blendend,jetzt nehmen die Beschwerden wieder zu.

    Probiere es halt einmal aus.Sulfa wird ja auch eingeschlichen und solltest du Nebenwirkungen haben,
    schlagen die nicht gleich in voller Härte zu.

    Was meine Beschwerden in der WS betrifft,bin ich halt schnell überlastet wenn ich was mache.
    Die üblichen Ruhe-und Anlaufschmerzen kommen natürlich hinzu.Meine BWS,in der schon Schäden vorhanden sind,schmerzt besonders.Der Schmerzcharakter ist unterschiedlich,und eine Gelenkbeteiligung ist bei mir auch gegeben.


    Viel Glück und Erfolg wünscht dir
    Diana
     
  7. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    halloLilalu !

    Ich habe über Spontarthritis nachgelesen.Du hast doch auch über heftige Bauchschmerzen,neben den Rückenschmerzen ,geklagt.Kannst Du sie mir,evtl.unter private Nachricht beschreiben?Mir ist ein Verdacht gekommen,der meine Symptome betrifft.Grüße von schaller
     
  8. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hi schaller,
    ich hatte diese Probs auch,bevor ich die Diagnose und Behandlung bekam.
    Meine Symptome waren auch Bauchschmerzen bis zu schlimmsten Koliken,sehr viel Stuhlgang,zwischenzeitlich Durchfälle und Schleimbeimengen.Das ging mehrere Monate täglich so.
    Unter der Medikation sind diese fast vollständig verschwunden.
    Auch war immer ein Zusammenhang mit den rheumatischen Beschwerden da,die allerdings zuerst da waren und sich auch später immer vor den Darmproblemen verschlimmerten.
    Außer bei meinen Versuchen,das Corti zu reduzieren.Die wirkten sich jedes mal bereits bei 1 mg weniger zuerst auf den Darm,und dann erst auf die Gelenke aus.Also genau anders herum :confused:

    Habe gerade heute einen neuen Versuch in 0,5 mg Schritten wöchentlich gestartet.Bin mal gespannt,ob es diesmal klappt,oder ob er wieder anfängt zu zicken.
    Vielleicht hilft dir die Info ja auch schon etwas?

    Liebe Grüße,
    Diana
     
  9. Max'Mama

    Max'Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    ich werde jetzt auch auf Sulfasalazin eingestellt, mal sehen, was das wird - bin ja leider sehr empfindlich, was den Magen angeht.... Hoffe, dass das alles gut geht !
     
  10. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Lialu,

    ich habe das Sulfasalazin seit April 2006 und soll jetzt noch 15 mg MTX dazu bekommen.
    Das Sulfa wird ja langsam eingeschlichen und ich hatte die ersten ca. drei Monate mit Bauchgrimmen und Kopfschmerzen zu kämpfen,habe aber tapfer durchgehalten und es ging dann auch wieder weg.
    Leider habe ich auch bei der Dosis 2-0-2 mit Haarausfall und Herzprobs zu kämpfen,so dass man die Dosis auf jetzt 1-0-1-,1-0-2 im Wechsel gesetzt hat.
    Also gegen die Durchfälle und Gelenkprobs hat es ganz gut geholfen aber bei der Dosis jetzt kommt alles so wieder wie es vor meiner Basis war.
    Die Rückenschmerzen waren auch besser.
    Aber so muß es bei Dir ja nicht sein.


    Alles liebe
    Locin32
     
  11. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten.

    Hei Diana 1970--
    Ich hatte auch die Probleme, dass wenn ich Corti runter fuhr, ich starke Bauchschmerzen bekam. Nahm ich wieder mehr Corti ging es wieder besser. Es kann sein das man dann eine Entzüngung im Darm hat (Aussage Krankenhaus) Eine Frage- wie teiltst du Corti auf 0,5??? ich habe eine Tabl. 5 mg, teile ich sie habe ich 2,5 onder 1,25. Gibt es den Tabl. mit 1mg ? Wäre ja zum dosieren besser! Jetzt schlucke ich noch Celebrex gegen die Entzündung und mein Bauch bleibt bei 1,25 ruhig.

    Hei Max Mama
    frage deinen Arzt doch mal nach einem Magenschutz. Es soll helfen die medis besser zu vertragen.

    Ja, vielleicht traue ich mich bald an die Sulfas ran. Wobei ich vor Haarausfall ja schieß habe. Gruß Lilalu
     
  12. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    hallo Lilalu !Hallo Diana!

    Danke für EUre Berichte!Cortison gibt es auch zu 1mg.Die lassen sich gut teilen.Gute Besserung und herzliche Grüße von schaller
     
  13. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Lilalu & @ll,
    es ist wie schaller schon sagt.Laß dir die 1mg Tabs verschreiben,ich nehme meinen Tablettenteiler dafür.
    Habe am Samstag den ersten Tag mit 0,5 mg weniger gehabt....heute habe ich schon die ersten Probs:(
    Bauchschmerzen und die Knochen zicken auch mehr.Ist zwar weniger als bei Reduktion von gleich einem mg,aber dauerhaft auch nicht hinnehmbar.
    Stimt Lilalu,das ist eine Entzündung im Darm,auch bei mir.Und es ist halt so,daß es bei mir die Combi der Medis macht.Ganz wichtig eben das Corti,da darf eigentlich bei mir nichts verändert werden.

    Alles liebe und bis dahin,
    Diana

    PS: es ist nicht gesagt daß du auch Haarausfall bekommen mußt.Ich habe es rechtzeitig mit meinem Doc besprochen und reduziert,sowar es noch nicht sichtbar.
     
  14. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Ihr Lieben!

    Ich bin heute wieder auf 5mg Corti gegangen.Das ganze Reduzieren ist für die Katz.Igendwann weiss man nicht mehr,woher die Schmerzen kommen.Morgen gehe ich zum Osteopathen.Obwohl ich Heilpraktiker nicht leiden kann.Vielleicht hat er eine Idee.Mistkrankheit!!!Grüße von schaller
     
  15. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hi schaller,
    hab zwar keine Idee,kann dich aber gut verstehen.
    Ich will noch bis Ende der Woche durchhalten.Wenn dann noch kein Gewöhnungseffekt eingetreten ist gehe ich auch wieder auf 5 hoch.
    Jeden Tag bis mittags Bauchschmerzen und Klorennerei...nein danke....auf Dauer ist das ja echt kein Zustand :mad:

    Alles Gute dir und toi toi toi,
    Diana
     
  16. Dorothee

    Dorothee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Scheinfeld
    Hallo Lilalu,
    tut mir leid, daß es Dir nicht so gut geht.

    Bei mir hat Azulfidine zusammen mit MTX gar nichts geholfen, ich bekam nach bereits 15 Tabletten Sulfa. Leberprobleme.

    Aber danach würde ich nicht schauen, bei vielen hilft es ja wirklich, warum nicht auch bei Dir? Viel Glück und daß es Dir bald besser geht.

    So eine klare Diagnose scheinst Du ja anscheinend auch noch nicht zu haben, nur eben einen starken Verdacht. Und da ist ja auch die Hoffnung zu sehen, daß sie jetzt wirklich was gefunden haben, was Dir hilft!

    Liebe Grüße von
    Dorothee
     
  17. Lilalu

    Lilalu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hei , ich möchte nur kurz berichten.

    Ich habe jetzt 2 Wochen mit Sulfal... hinter mir. Zuerst hatte ich das Gefühl das meine Finger, Beine u. der Rücken mir mehr weh tun - Dann habe ich 2 mal Abends auch eine genommen und ich bekamm Bauchschmerzen. Nun nehme ich erst mal nur 1 pro Tag bis ich einen Termin (3 Wochen ) bei meinem neuen Rheumadoc habe.

    OH, wie ich diese ganzen medis langsam hasse.
    Grüße an Alle
    und

    schöne Ostertage-:) -ohne Schmerzen.
     
  18. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    das klingt ja nicht so berauschend. Aber es hat bei mir auch einige Wochen gedauert, bis die Wirkung eingesetzt hat. Vielleicht waren die vermehrten Scherzen erstmal nur Zufall. Einige haben auch nur am Anfang Bauchweh und Übelkeit, was sich später wieder gibt. Ich wäre aber auch vorsichtig. Ich hoffe, dass es dir bald besser geht.

    Lg KatzeS
     
  19. tommy79

    tommy79 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süd-Thüringen
    Hallo Lilalu,

    ich hab M. Bechterew und 2 Jahre Sulfal.. genommen und nie irgendwelche Probleme damit gehabt, auch die blutwert waren immer in Ordnung. Allerdings hat es bei mir nicht geholfen.

    Was mich wundert ist das das du innerhalb von zwei Wochen schon abends 2 mal nimmst? Mein Rheumadoc und ich hatten die Dosis langsam hochgefahren.

    die ersten Wochen 1-0-1
    ab der 3 Woche 2-0-1
    und erst ab der 5 Woche 2-0-2
    (je 500mg)

    Wünsche dir das es dir ballt besser geht und ein Frohes Osterfest.

    Liebe Grüße Thomas
     
  20. Rosanna

    Rosanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwerte
    Hallöchen,
    ich hab auch ne Spontarthritis und habe ebenfalls Azulfidine genommen.
    Ende vom Lied war ein Krankenhausaufenthalt, da ich 14 Tag nur Durchfall und Erbrechen hatte. Es ist wirklich garnichts drin geblieben, noch nicht mal Leitungswasser, zudem bekam ich so einen netten Hautausschlag. Ich sah aus wie ein Streuselkuchen mit Sonnenbrand. Im Krankenhaus wurde ich dann eine Woche wieder hochgepäppelt, das Azulfidine habe ich komplett abgesetzt, der Hautausschlag blieb noch etwa 2 Wochen.

    Imurek habe ich auch genommen, zwei Stunden nach der ersten Einnahme wieder Durchfall und Erbrechen. Da hab ich nicht lange gefackelt und meinen Rheumatologen angerufen, der dann meinte, ich sollte blos keine Experimente machen und das Imurek gleich wieder bleiben lassen.

    Danach bekam ich dann Corti, später MTX.

    Gottseidank muss nicht jede Nebenwirkung bei jedem Patienten auftauchen. Ein Versuch ist es allemal wert. Wünsche Dir viel Glück dabei.

    Liebe Grüße
    Rosanna