1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spondarathritis - Schmerzen in der Brustwirbelsäule?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rosanna, 21. April 2006.

  1. Rosanna

    Rosanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwerte
    Hallo liebe Ro´ler,
    seid langem mal wieder melde ich mich mal wieder und gleich mit einer Frage:
    Ich habe eine Spondarthritis, die sich bisher hauptsächlich im Beckenschaufelgelenk bemerkbar machte. Nun habe ich seid ein paar Wochen auch Schmerzen im Bereich der Brustwirbelsäule. Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass ich in diesem Bereich weniger beweglich bin. Die Basistherapie mit Lantarel hab ich abgesetzt, da mein Freund und ich Nachwuchs haben möchten. Generell nehme ich im Moment kein Medis regelmäßig ein.

    Nun frage ich mich, ob diese Schmerzen von der Spondarathritis herrühren oder ob mein grosser Busen schuld sein könnte. Bei einer Größe von 1,63m kann ich mit einem Brustumfang von 1,10m aufwarten. Das ganze ist schon recht schwer.

    Was meint ihr, ist die Spondarthritis schuld oder doch eher der "Atombusen":rolleyes:?
    Viel Dank schon mal für die Antworten

    Liebe Grüße
    Rosanna
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Du gibst selber an, dass du im Bereich der BWS deutlich weniger beweglich bist als früher. von daher ist es Wahrscheinlicher, dass die Beschwerden von der SpA kommen höher als das sie von der Brust herrühren. Sicherlich kann - wenn ich Deine Worte benutzen darf - ein Atombusen auch zu Rückenproblemen führen, aber nicht unbedingt zu einer eingeschränkten Beweglichkeit (außer es liegen schmerzhafte Blockierungen vor).
    Frag doch den Rheuma-Doc mal ob Du vorübergehend Cortison nehmen sollst, dass geht auch bei Kinderwunsch - bei dem ja eine Therapie mit den normalen Basis-Medis absolut ausscheidet.

    Falls Du den Rheuma-Doc nicht fragen möchtest oder kannst, sprich zumindest mal mit Deinem Hausarzt.
     
  3. Katzenmami

    Katzenmami Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    hmm das ist ne schwierige frage...

    Deine Oberweite haste ja schon länger, gabs da schon mal beschwerden?

    Ich habe da immer in der nacht meine freude, so von wegen schmerzen
    Hast du auch am Tag schmerzen, bessert sich das ganze bei bewegung???

    Wieso nimmst Du keine Basis mehr, ich hab auch ein Kinderwunsch und Rheumadoc und Gyn haben mir für Sulfasalazin grünes licht gegeben....

    Ich mein man setzt ja nicht einfach mal die Pille ab und schwubs ist man schwanger, in meinem Freundeskreis haben die zum teil 2 jahre geübt ohne das ne störung da war.... Wie willst du so ne lange zeit mit NICHTS aushalten ?:eek:
     
  4. Rosanna

    Rosanna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwerte
    Hallo Trombone,
    im Grunde hast Du meine Befürchtung, dass es doch von der SpA mit Deinem Beitrag bestätigt. Danke für Deine Antwort. Werde mir dann mal nen Termin beim Hausarzt holen, da mein Rheuma-Doc total überlaufen ist.

    Hallo Katzenmami,
    ich habe sehr gut abgeworgen ob ich während der "Probierphase" irgendwelche Medis nehmen möchte oder nicht...und ich habe mich entschieden nur im absoluten Notfall maximal auf Cortison auszuweichen. Sollte ich schwanger werden und ich habe Medis genommen...dann wird meine Angst, dass es etwas mit dem Baby sein könnte wahrscheinlich enorm gross. Dann versuche ich es lieber erstmal so. Wer weiss obs klappt, ich werde es sehen. Ich möchte es zumindest versuchen.

    Die Schmerzen habe ich nach steifer Haltung des Rückens, z.B. am PC schreiben und verstärkt am Abend. Bei Bewegung und Wärme wird es besser. Ist genau das gleiche auch im Bereich des Beckenschaufelgelenks.

    Ich danke Euch, für Eure Antworten.

    Liebe Grüße
    Rosanna