1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sozialverband beitreten: Ratsam und wenn ja, welchem?

Dieses Thema im Forum "Arbeit und Allgemeines" wurde erstellt von Luxus68, 28. Dezember 2009.

  1. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo und guten Abend,

    ich bin mit meiner PSA ja noch relativ am Anfang und bisher ging auch alles relativ glatt was GKV, Ärzte, Zuzahlungen bzw. Hilfsmittel usw. angeht (Rehaantrag kommt erst in naher Zukunft mal, k.A. wie das wird ;)). Allerdings bin ich momentan Studentin (daher keine Krankheitstage u.ä.) und mache mir schon jetzt etwas Gedanken, was die Zukunft so bringt und inwieweit das dann auch so glatt läuft bzw. ob da "professionelle" Hilfe nicht doch ganz ratsam wäre.

    Deshalb hier meine Frage:
    Seid ihr in einem Sozialverband? Wenn ja, in welchem und wie sind Eure Erfahrungen? Welche gibt es überhaupt und welchen Ruf genießen die so?

    Ist für mich totales Neuland und irgendwie denke ich mir, dass man als langjähriges Mitglied vielleicht im "Schadensfall" besser da steht?!?! (analog zum Versicherungsunternehmen, bei dem man mehrere Policen hat und mehr Druck ausüben kann?!)
    Sehe ich das falsch?!

    Macht es Eurer Meinung nach Sinn einem SV beizutreten und "rechnet" sich ein prophylaktischer Beitritt oder kann man auch (ohne Nachteile) beitreten, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist?
     
  2. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Abend zusammen,

    die Frage stellt sich mir auch gerade. Als sinnvoll erachte ich den Beitritt schon, da man ja auch immer mal wieder hört, dass Bescheide der Behörden falsch sind usw. Doch welchem Sozialverband sollte man beitrehten?

    Liebe Grüße
    Muckel/Tobias
     
  3. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi,wir haben uns für den SoVD,ehemaliher Reichsbund entschieden.
    Nur,wer wo,gute Arbeit leiste,hängt meist von denen ab,
    die den Bereich leiten,in dem sie wohnen.
    Biba
    Gitta
     
  4. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    @Gitta
    Dankeschön!
    Dann hänge ich doch gleich mal an, dass ich in Bayern/Mittelfranken wohne ;)

    @Muckel
    Schön, dass ich mit diesen Fragen nicht alleine bin :o
     
  5. löwe4509

    löwe4509 Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Luxinchen,

    da ich in Nürnberg wohne, bin ich beim VdK, OG Nürnberg.

    Die haben mir beim GdB supergut und schnell geholfen. Zur Zeit hab ich massiven Ärger wg. einem Rentengutachten. War bei dem Anwalt von denen, der hat den Widerspruch auch supergut geschrieben und die DRV veranlaßt jetzt tatsächlich ein neues Gutachten.
    Ich kann den VdK hier wirklich empfehlen.
     
  6. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,

    einem Sozialverband beitreten?
    Aber Ja!

    Welchem?
    Dem, der Dir am Nächsten ist.

    Im Telefonbuch stehen oft SoVD oder VdK- Geschäftsstellen.
    Ich rate jedem dazu, bin selber darin.
    Also nicht lange warten, anrufen und einen Termin ausmachen.

    Viel Erfolg wünscht Elke.
     
  7. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    VdK

    ... ich war mal Mitglied beim VdK.
    Das Büro in Darmstadt kann man schlichtweg vergessen. Dort bekam ich nicht einmal Hilfe und als ich nach 30 Anrufversuchen endlich mal jemand am Telefon hatte, wurde ich angemeckert, sie müssten auch mal die Post erledigen und hätten keine Zeit die Anrufe der Mitglieder anzunehmen.
    Als ich mal um eine Auskunft gebeten habe, war sie auch noch falsch. So muss man sich für den nicht unerheblichen Mitgliedsbeitrag nicht behandeln lassen und ich habe dann meine Mitgliedschaft gekündigt.
    Meinen Schwerbehinderungsgrad und die Rente habe ich problemlos auch ohne VdK durchbekommen.
    Aber das ist wohl von Stadt zu Stadt verschieden und es mag auch Beratungsstellen geben die gut sind.

    LG
    Nina
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ja Nina,
    das ist es ja,was ich meine.Erst mal schlau machen.Da wo ich vorher gelebt habe,
    waren auch solche Träumer unterwegs.
    Drum unserer Entscheidung.Als um meine Schwiegereltern ging,haben sie
    sehr geholfen.Das war aber in NRW. Hier in Berlin habe ich mich auch durchgefragt.
    Biba
    Gitta:star5:
     
  9. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Moin moin zusammen,

    welche Sozialverbände und Interessenverbände gibt es denn?

    LG Muckel/Tobias
     
  10. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo zusammen,

    also für mein Gebiet (Großraum Hannover) habe ich nur den "Sozialverband Deutschland SoVD" und den "Sozialverband VdK" gefunden. Gibt es wirklich nur diese beiden?

    LG Muckel/Tobias
     
  11. Hexe69

    Hexe69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hunsrück
    Also es gibt diese beiden wobei der VDK der Leithammel ist. Man kann problemlos erst rein, wenn man sie braucht. es wird dann nur der komplette Jahresbeitrag eingezogen und diese werden sofort tätig. Ich klage gerade mit dem VDK gegen die KK und ich kann es nur jedem raten, bei zu treten auch wenn ich vieles auch schon ohne den VDK geregelt habe. Bei uns beraten die sogar telefonisch, offiziell ist das ja nicht gestattet, aber ich habe schon wertvolle Tips im Umgang mit Behörden bekommen.