1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sonnenbad unter Enbrel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Daydreamer74, 5. Mai 2003.

  1. Daydreamer74

    Daydreamer74 Guest

    Hallo Leute,

    habe auch wiedermal ne frage. Mache seit zwei wochen ne Basistherapie mit Enbrel gegen meine Arthritis psoriatica. Die scheint auch schon bis auf die Iliosakragelenke gut an zu schlagen.

    Meine Frage ist nun bei dem schönen Wetter, hat jemand Erfahrungen in wie weit man bei Enbrel ein sonnenbad geniessen kann oder es doch lieber meiden sollte?

    Ich komme auf diese Frage, weil ich meine UVB-Therapie bei der Psoriasis nicht fortsetzen soll. Den die Ärtze haben gesagt, sie hätten keine Erfahrung mit einer Kombination aus UVB-Therapie und Enbrel. Also lieber sein lassen.

    vielleicht weiss ja einer von euch was. Hoffe das!

    Gruss

    Karsten
     
  2. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Enbrel und Sonnenbad

    Hallo Karsten,

    seit gut 2-1/2 Jahren spritze ich Enbrel (cP). Bis jetzt habe ich keinerlei Probleme mit der Sonne. Allerdings halte ich mich genauso gern im Schatten auf. Selbst hier entsteht je nach Wunsch eine gewisse Hautbräunung.

    Solltest Du ein Sonnenanbeter sein, könntest Du ja einmal einen kurzen Aufenthalt starten. Bestimmt spürst Du nach und nach am besten, wie Dir Dein Sonnenbad bekommt.

    Gruß......

    Rubin
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Karsten,

    wegen Pso-Arthritis bekomme ich eine Gold-Therapie. Im Beipack steht, man müsse vorsichtig mit Sonnenbädern sein. Kürzlich, im letzten Experten-Chat fragte ich DocL, wie es sich denn damit verhalte. Seiner Ansicht nach dürfte es keine Probleme geben (siehe Expertenchat-Archiv auf der Hauptseite oben, ganz rechts).

    Inzwischen haben wir hier in den Alpen täglich über 30 Grad und Sonnenschein pur. Ich bin nahezu den ganzen Tag draußen, benutze nicht einmal Sonnenschutzmittel und bemerke überhaupt keine Veränderung gegenüber früher.

    Ich meine, exzessive Sonnenbäder sind eigentlich für jeden Menschen ungesund. Grundsätzlich ist es besser, sich bewegenderweise in der Sonne aufzuhalten (zumal damit auch gleichmäßig Farbe kriegt, außerdem wird man schneller braun, weil die Haut besser durchblutet ist). Ganz grundsätzlich kommt es auf den individuellen Hauttyp an. Wer eh schnell zu Sonnenbränden neigt, sollte unter Medis vorsichtig sein. Wer von Natur aus schon dunkel ist, wird auch unter entsprechenden Medis viel weniger Probleme haben.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti
     
  4. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Karsten,

    ich nehme mein Enbrel wegen einer Spondarthritis seit 1 Jahr. Seitdem habe ich unter Sonneneinstrahlung keine Veränderung bemerkt. Auch ich würde mich an Deiner Stelle langsam herantasten.

    Viel Glück dabei
    Gruß´Kathrin