1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Songs, die motivieren...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Sabinerin, 17. November 2003.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo an alle,

    ich bin ein Mensch, für den Musik eine große Rolle spielt. In manchen Liedern finde ich Trost, aus manchen schöpfe ich Kraft und manche motivieren mich.

    Deshalb dachte ich, daß ich hier mal einige Songs nenne.

    Der Song "Steh auf wenn Du am Boden bist" von den Toten Hosen finde ich sehr gut, um Kraft zu schöpfen.

    Der Text lautet:


    wenn du...
    mit dir am ende bist
    und du...
    einfach nicht weiter willst
    weil du...
    dich nur noch fragst warum
    und wozu...
    und was dein
    leben noch bringen soll.

    Halt durch...
    auch wenn du alleine bist
    halt durch...
    schmeiss jetzt nicht alles hin.
    halt durch...
    und irgendwann
    wirst du verstehen...
    das es jeden einmal so geht.

    Und wenn ein sturm dich
    in die knie zwingt halt
    dein gesicht einfach
    gegen den wind egal
    wie dunkel die wolken
    über dir sind
    sie werden irgendwann
    vorüber ziehen !

    Steh auf !
    Wenn du am boden bist !
    Steh auf !
    Auch wenn du unten liegst !
    Steh auf !
    Es wird schon irgendwie weiter
    gehen !

    Es ist schwer... seinen weg nicht zu verlieren
    und bei den Regeln und Gesetzen her
    ohne Verrat sein Leben zu führen
    was man selber noch respektiert

    auch wenn die Zeichen gerade
    alle gegen mich stehen
    und niemand auf dich
    wetten will du brauchst
    hier keinen irgendeinen
    Beweis zu bringen es sei
    denn es würdigt selbst

    Steh auf !
    Wenn du am boden bist !
    Steh auf !
    Auch wenn du unten liegst !
    Steh auf !
    Es wird schon irgendwie weiter
    gehen !

    Nur keine panik so schlimm wird es nicht
    mehr als einen Kopf reisst man dir nicht weg
    Komm und sieh nach vorn !

    Steh auf !
    Wenn du am boden bist !
    Steh auf !
    Auch wenn du unten liegst !
    Steh auf !
    Es wird schon irgendwie weiter
    gehen !

    Steh auf !
    Wenn du am boden bist !
    Steh auf !
    Auch wenn du unten liegst !
    Steh auf !
    Es wird schon irgendwie weiter
    gehen !



    Der Song von den Ärzten "Rebell" höre ich SEHR laut *gg* um Wut rauszulassen. Kommt gut!!


    Ich bin dagegen, denn ihr seid dafür
    Ich bin dagegen. Ich bin nicht so wie ihr
    Ich bin dagegen, egal worum es geht
    Ich bin dagegen, weil ihr nichts davon versteht
    Ich bin dagegen. Ich sag' es noch einmal
    Ich bin dagegen, warum ist doch egal
    Ich bin dagegen, auch wenn es euch nicht schmeckt
    Ich nenn es Freiheit. Ihr nennt es Mangel an Respekt
    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung
    mit der ich euch gegenüberstehe
    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung
    mit der ich euch gegenüberstehen tu
    Ich bin nicht blöde, auch wenn Du gern so tust
    Ich bin nicht faul. Ich hab nur einfach keine Lust
    Ich bin nicht hässlich. Ich seh nur anders aus als Du
    Du hast verloren. Du gibst es nur nicht zu
    Ich bin nicht taub. Du brauchst nicht so zu schreien
    Ich bin nicht blind. Ich seh es nur nicht ein
    Ich bin nicht stumm. Ich halte nur den Mund
    Was soll ich sagen, ich hab doch keinen Grund
    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung
    mit der ich euch gegenüberstehe
    Bitte versteht mein Verhalten als Zeichen der Ablehnung
    mit der ich euch gegenüberstehe
    und wenn ihr schon dabei seid, dann betrachtet auch mein Aussehen
    als Symbol der Nicht-Identifikation mit euren Werten
    Keiner (keiner), keiner (keiner) keiner (keiner)
    hat das Recht mir zu befehlen, was ich zu tun hab (tun hab)
    Wirklich niemand (niemand), einfach keiner (keiner)
    das ist ganz allein meine freie Entscheidung
    Ich bin nicht arm. Ich hab was mir gefällt
    Ich bin nicht neidisch auf Dich oder Dein Geld
    Herzlich willkommen in meinem Lebenslauf
    Ich bin ganz ruhig. Warum regst Du Dich denn so auf ?
    Wenn Du dann durchdrehst und mich wieder verhaust
    stellst Du Dir selber ein Armutszeugnis aus
    Du kannst mir Leid tun. Die Wut, sie macht Dich blind
    Du hast verloren. Ich bin nicht mehr Dein Kind
    Keiner (keiner), keiner (keiner), keiner (keiner)
    hat das Recht mir zu befehlen, was ich zu tun hab (tun hab)
    Wirklich niemand (niemand), einfach keiner (keiner)
    das ist ganz allein meine freie Entscheidung (Scheidung)
    sowie Meinung (Meinung)
    oder Kleidung (Kleidung)
    und die innere und äußere Erscheinung



    Ferner bin ich der absolute Fan der 70´er (obwohl ich zu der Zeit noch Windeln trug und mich nicht für Musik interessierte :D)

    Rockmusik aus den 70´ern läuft, wenn ich z.B. Hausarbeit erledige. Das Staubsaugen geht von der Hand und runde Ecke sehen dann besonders nett aus *lächel* ;)

    Wenn wir abends Besuch haben und gemütlich essen, läuft meistens die CD von Buddhar Bar, weil die Musik eine herrlich entspannte Atmosphäre schafft.

    Musik ist ein wichtiger Bestandteil, sie ist so vielseitig einsetzbar.

    Vielleicht ja auch etwas für Euch.

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  2. Djanella

    Djanella Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ach, Sabinerin, Du hast ja soooo Recht. Ich habe 2 Spezial-Songs von "Lord of the Dance", die ich zur Entspannung höre.
    Die 70er Rock-Songs sind echt gut und da ich ja orientalischen Tanz mache, habe ich auch da meine Favoriten beim Putzen oder überhaupt im Haus rumwerkeln.

    Stell Dir vor, Du bist auf einer Party: gute Musik, lecker Bierchen oder Weinchen, nette Unterhaltungen werden geführt und plötzlich versagt die Anlage. Die Stimmung ist innerhalb von Minuten dahin. Je länger es dauert die Anlage wieder zum Laufen zu bringen, desto länger dauert es, wieder eine gute Partystimmung zu haben.

    Allerdings gibt es auch Situationen, da muß nicht auch noch Musik laufen: Wir waren Samstag mit ein paar Eltern aus der Klasse unserer Tochter in (oder sagt bei?) Indoor-Spielplatz. Man kennt das ja: ausrangierte Tennishalle vollgestellt mit Hüpfburgen und Klettergerüsten, etc. Aber ist ja im Winter nicht das Schlechteste. Man kann sich wohl vorstellen, daß dies kein ruhiger Ort ist. Aber das dann auch noch Musik im Hintergrund spielt....:rolleyes: Wir waren von 11.00 - ca 18.00 Uhr dort - es lief immer das gleiche Band. Mit der Zeit hört man die Musik halt doch.
    Oder beim Einkaufen... Möchte ich vielleicht im Supermarkt mal nicht beschallt werden? Aber mich fragt ja keiner. Was mir allerdings aufgefallen ist: Seit die Supermärkte bedudelt werden, höre ich viele Leute vor sich hin summen. Aber sie summen ihre eigene Melodie!

    Musik ist ansonsten aber wirklich was Feines.

    angenehme Woche
    lg
    Djanella
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Entspannung

    ....würd ich empfehlen, (siehe Anhang)....schöne gregorianische Musik mit der Atmosphäre eines Klostergartens....Stille und Vogelgesang....beruhigt ungemein. "merre"
     

    Anhänge:

    • 4700.jpg
      4700.jpg
      Dateigröße:
      5,8 KB
      Aufrufe:
      184