1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Soll ich nochmal zu einem Rheumatologen gehen?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Mareike, 24. März 2008.

  1. Mareike

    Mareike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Vor etwa einem halben Jahr habe ich mir von meinem Diabetologen Blut abnehmen lassen und das Blut auf Rheumaanzeichen untersuchen lassen, da ich schon seit längerer Zeit starke Gelenkschmerzen habe. Einige Werte deuteten auch darauf hin, dass ich Rheuma haben könnte.

    Daraufhin bin ich dann mit den Blutuntersuchungsergebnissen zu einem Rheumatologen gegangen. Bei diesem Rheumatologen fühlte ich mich allerdings total unverstanden. Er guckte nicht auf die Ergebnisse der Blutuntersuchung, sondern wollte sich meine Gelenke ansehen. Da meine Gelenke allerdings nicht sehr geschwollen sind, meinte er, dass man aufs Röntgen verzichten könnte und ich sowieso kein Rheuma hätte. Er meinte, meine Gelenkschmerzen würden wohl daher kommen, dass ich zu wenig Sport treiben würde.

    Danach habe ich diesen Rheumatologen und auch keinen weiteren Rheumatologen aufgesucht. Vielleicht stimmt es ja, dass ich einfach nur mehr Sport machen müsste, aber so ganz vorstellen kann ich mir das nicht, denn auch als ich mehr Sport getrieben habe, hatte ich diese Schmerzen in den Gelenken und diese Werte im Blut haben ja bestimmt auch ihre Bedeutung.

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

    Viele Grüße
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Mareike,

    wenn schon Blutwerte gefunden wurden, die auf eine rheumatische Er-
    krankung hinweisen, würde ich auf jedem Fall noch mal zu einem Rheuma-
    tologen gehen. Es sollte ein internistischer sein. Auch wenn keine Gelenke
    geschwollen sind. Beschwerden liegen ja vor. Dass man Gelenkbeschwerden
    von zu wenig Sport bekommt,halte ich für eine Verlegenheitsaussage deines Arztes, weil er nichts gefunden hat. Dann fallen de Ärzten oft die dümmsten Sprüche ein.

    .
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Mareike,

    und herzlich Willkommen hier bei uns...

    Vergiß diesen Rheumatologen... vielleicht ist ja einer auf unserer Liste mit dabei:

    http://www.rheuma-online.de/aerzteliste/liste/

    Es existiert zwar eine sog. Frühdiagnostik für Arthritis, aber sie wird oft nur zögerlich ernst genommen...

    Lass Dir von Deinen Untersuchungsergebnissen grundsätzlich eine Kopie geben, es könnten hierbei jedoch Kopiekosten anfallen. Aber Du hast alles zusammen, kannst die Unterlagen und Befunde in Ruhe durchlesen und ggf. Fragen notieren....

    Führe auch für 1 oder 2 Wochen ein Schmerztagebuch:
    Was tat Dir

    wann (zu welchem Zeitpunkt, bei welcher Tätigkeit, in Ruhe o Bewegung, bei Wärme o Kälte)

    wo

    wie (wie war der Schmerz: brennend, stechend, ziehend, juckend, pochend, kribbelnd, feurig, spitz, dumpf, unterschwellig...)

    weh und
    elche Gegenmaßnahmen halfen? (Wärme o Kälte, Ruhe o Bewegung, Medikamente)

    Das kann manchmal recht hilfreich sein...

    Und beim nächsten Schub oder Schwellung: Mach einfach Fotos davon als Beweis, denn oftmals haben wir den sog. Vorführ-Effekt und da ist mal wieder nichts...

    Der Diagnoseweg kann ein wenig dauern, da es immerhin so etwa 450 versch. rheumat. Erkrankungen gibt, da heißt es einen guten Arzt zu finden, zu dem Du auch Vertrauen hast.

    Bitte lass dabei gleich die gesamten Werte der Schilddrüse mit untersuchen, denn selbst die kann Auslöser für Gelenk- und Muskelbeschwerden und -schmerzen sein. Selbst die Randwerte innerhalb des Referenzbereiches können schon dazu beitragen.
    Außerdem sollten nach Borrelien nach Westernblot u Elisa so wie Chlamydien, Yersenien und Strepptokokken geschaut werden. Und das Vit B6 u 12 ist auch nicht zu vergessen...

    Vielleicht lässt sich ja Dein Diabetologe auf die eine oder andere Blut-Ug ein...

    Ich wünsche Dir viel Kraft u Energie für Deinen Weg.
    Viele Grüße
    Colana
     
  4. Zitronenfalter

    Zitronenfalter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    nicht aufgeben

    Hallo Mareike,
    an Deiner Stelle würde ich unbedingt nochmal zu einem anderen Rheumatologen gehen. Meine Gelenke sind auch nicht immer geschwollen, wenn ich bei meinem Rheumatologen bin und dennoch habe ich cp. Bie mir wurden beim ersten Termin Blut für sämtliche Rheumafaktoren, großes Blutbild, Nachweis auf Borrelien etc. abgenommen, meine Gelenke geröntgt und zusätzlich im Detail meine Gelenke untersucht (Beweglichkeit etc.). Scheinbar war ja Deine Erstuntersuchung nicht so ausführlich. Also lass Dich nicht entmutigen; es gibt noch andere Rheumatologen! Ich drücke Dir die Daumen, dass Du bald Hilfe bekommst und es Dir besser geht.

    Viele Grüsse,
    Zitronenfalter
     
  5. Hoxi

    Hoxi Hoxi

    Registriert seit:
    7. Dezember 2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ulm
    Hallo...

    Hallo Mareike,

    Herzlich Willkommen im RO!

    Ich kann mich Colana nur anschließen...denn Sie hat absolut Recht! Ich wünsch Dir viel Glück! Liebe Grüße...Uschi