1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sofortige hilfe

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Crysoul, 31. Dezember 2010.

  1. Crysoul

    Crysoul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Bitte ihr müsst mri helfen ich habe derbe schübe schon seit tagen war schon im krh mit der tollenm diagnose das da nichst und haben mich nachhause geshcickt meine rheumatologin ist in urlaub und die wenigen hausärtze nehmen keinen mehr auf ich habe das an rippenbögen nacken schultern brustkorb das fühlt sich an wenn das herz gleich mti genommen wird in berlin buch rheuma lklinik sagten sie mri es geht nicht ohn eüberweisungs schein und da sok der krankkasse . udn wenn ich in das normale krh gehe lassen di emich weider gehen ohen irgendwas kann mir einer bitte bitte schnell helfen was ich machen kann ?
     
  2. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo crysoul,

    tut mir leid, dass es dir nicht gutgeht.

    hast du schmerzmittel und hilft es??

    evtl. mal ein entspannungsbad nehmen?

    und ich hoffe, du bist nicht alleine, sondern hast freunde, die dich unterstützen.

    es kommen auch wieder bessere zeiten, versuch, dich nicht allzusehr auf die schmerzen zu versteifen und "reinzusteigern", lenke dich ab......

    ich hatte auch so zeiten, wo ich dachte, ich halte es nicht aus- aber es wird wieder besser!

    herzliche grüße mit einer umärmelung von mni
     
  3. Danydrum

    Danydrum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    steht schon ein Bericht über genau diese Sachen hier im Forum unter neuen
    Beiträgen, kannst mal schauen.
    Bis man eine Diagnose erhält, kann es etwas dauern. Diese Beschwerden die
    du schilderst können verschiedene Ursachen haben, es müßte genauer abgeklärt sein, schade das dein Kranakenhaus dich so hat nach Hause gehen
    lassen.
    Bei eine Fibromyalgie ( Rheumart nicht entzündlich) können diese Beschwerden auftreten, man meint das Herz schmerzt und ist ganz verzweifelet. Aber genauso kann es eine neurologische Ursache haben,
    z.B. Nerv eingekleemmt---Neurologe.
    Ebenso könnte ein Brust oder Ledenwirbel verschoben, verkanntet oder
    ein Bandscheibenvorfall in diesem Bereich vorliegen--- MRT.
    Dieses müßte zuerst einmal abgelärt werden bevor man an Rheuma denkt.
    Es kann aber auch ganz eine andere Rheumart sein, das müßte ein
    Docktor abklären. Eigentlich müßtest du zum Arzt oder in eine Rheuma-
    klinik gehen, kannst du auch als Notfall.
    Bei diesen Beschwerden helfen mir Kyttasalbe, Schmerzmittel, Wärme oder
    Kälte mußtest du ausprobieren, strecke dich über eine Erhöhung auf der
    Couch und deinen Arm hoch und dehne die Rippen etwas auf, das ent-
    lastet.
    Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen, gute Besserung
    Danxdrum
     
  4. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Crysoul:)

    bei einem Schub habe ich immer einen Cortisonstoß bekommen. Das hat immer der Rheumatologe angeordnet. Ich würde dir raten das Cortison, falls du es schon einnimmst ,zu erhöhen und Schmerzmittel einzunehmen. Nach den Feiertagen kannst du vielleicht zu deinem HA gehen.
    Ich wünsche dir dass es bald besser wird.

    Lg. Adolina :a_smil08:
     
  5. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, das ist ja merkwürdig,- jedes Krankenhaus kann "Notfälle" aufnehmen:
    Hast du schon eine Diagnose?- und Cortison zu Hause? Ich würde bei mir Cortison einwerfen und schauen, ob´s anschlägt und Schmerzmittel, die ich vertrage.
    Wenn´s zu viel wird, wieder in die Klinik.

    Gute Besserung, Gruß Padost
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo crysoul,

    wenn es dir so schlecht geht, dass du dich nicht bewegen kannst vor schmerzen, dann ruf den notarzt. der wird alles nötige veranlassen.
    Ab 2011 wird der ärztliche Bereitschaftsdienst bundesweit unter der einheitlichen Telefonnummer 116117 erreichbar sein.
    quelle

    ich wünsche dir gute besserung und ein frohes neues jahr, marie
     
  7. Crysoul

    Crysoul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Ich habe chronische polyahtritis . ich kann euch das schriftlich hier rein setzen das im krankenhaus bericht steht das es kein rheuma ist ( schwachsinniger weise hab ich das schon lange udn weiss was ein schub ist und was nicht ) ich habe notarzt schon angerufen am mittwoch war er auch hier aber schon am telefon wurde gesagt na man wird se nach hause schiocken da kann man nichst machen das ist schon 2 mal der fall gewesen mein mann musste am telfon disskutieren .die schmerzmittel helfen nicht rheuma bad hatte ich vorgstern genommen jegliche art schon versucht .
    krankenhaus macht nichts absolut nichts die geben mir irgendwas aber nichst für rheuma ich kann euch das wirklich schriftlich zuscannen da steht angeblich ist da nicht von rheuma zu sehen . ich hab gestern so ne panik bekommen weil ich dachte ich bekomm einen herzinfarkt udn das gefühl ist schon nichtd as erste mal gewesen wie gesagt ammittwoch haben sie mich einfach so weider gehen lassen .
     
  8. Maike

    Maike Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    In der Klinik solltest du dann auch auf die richtige Station kommen, nämlich die Rheumatologische. Ansonsten kann es schon passieren, dass die da nichts erkennen, weil die sich wahrscheinlich in der Notaufnahme oder auf anderen Stationen mit dem rheumatischen nicht so auskennen.

    Ich würde auch versuchen mit Schmerzmitteln und Erhöhung meines Cortisons (ist mit meinem Rheumaarzt abgesprochen für die Not, wenn er Urlaub hat, Feiertage, Wochenende) über die Runden zu kommen bis ich meinen Rheumatologen wieder erreichen kann.

    LG Maike
     
  9. Crysoul

    Crysoul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Da wo ich wohn edas krh hat keine rheumatologie , ich muss dazu sagen das es mri schon peinlich ist da jedes mal anzudackeln udn mich hinstellen zu lassen als würde ich simulieren ich habe denen schon tausen dmal gesagt ich brauche ne einweisung zur rheumaklinik machen si enicht sie schicken mich nach hause ich habe ja dann pech sollte schmerzmittel so nehmen udnw arten bis die ärtze dafür wieder da sind ...worwörtlich isn gesicht gesagt bekommen .und ganz ehrlich mir treibt es die tränen in den augen wenn ich da shier hinschreiben muss weil es unfassbar schon für mich selber ist das einem nicht mal die ärtze glauben auch wenn man nen rheumapass vorlegt Oo.
    Ich danke euch allen für die guten tipps ich werde versuchen bis montag stnad zu halten ansonsten werde ich die jetzt aufgeschirebende neuärtze nummer anzurufen . Ich wünsch eeuch allen nachträglich ein schönes neues nicht alzu schmerzhaftes neues jahr :)
     
  10. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    hilfe

    crysoul,

    wenn du als notfall zum krh kommst, dann geht das über die rettungsstelle und sowie du schreibst werden sie erst einmal ausschließen, ob da was mit dem herzen ist. dann wirst du ggf. nach hause geschickt, wenn dann die symptome eben nicht akut sind.
    ob diese symptome letztendlich dann rheuma sind, kann in der kürze der zeit oft nicht von den rettungsstellen festgestellt werden, denn die behandeln ja erst einmal die notfälle.

    auch der notarzt ist da in der pflicht, warum diskutiert ihr da??? vor allem mit wem? der rettungsdienst am telefon-kann deinen zustand nicht einschätzen-, da gehört immer eine klinische abklärung zu.

    dass eine rheumaklinik eine überweisung brauch, auch die ambulanz ist normal. wie das mit akut aufnahmen ist, kann ich nicht einschätzen, ob die kliniken das gleich und sofort machen.

    m.w.n. sind diese kliniken ausgebucht, aber es gibt schon termine zur klinischen abklärung in buch mit einer wartezeit von ca. 3 wochen.
    (lindenberger weg-imanuel krankenhaus)

    wenn deine beschwerden so akut sind, bleibt dir nur, eine rheumapraxis mit akutsprechstunde aufzusuchen und darüber eine einweisung zu erwirken.

    auch ein hausarzt kann dich einweisen. ablehnen darf dich kein arzt im akutfall! egal ob die praxis ausgelastet ist oder nicht. in einem solchen fall solltest du deine krankenkasse sofort anrufen und um hilfe bitten an wen du dich wenden kannst.

    ansonten, versuche DAS GANZE MIT RUHE ANZUGEHN!
    ich wünsch dir alles gute!

    dino:a_smil08: