1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

So nun hab ich Diagnose

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Neslin, 19. Dezember 2008.

  1. Neslin

    Neslin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    So nun komme ich gerade vom Rheumadoc und habe nach Röntgen und Blutbild eine Diagnose *seufz*

    :uhoh: Rheumatoide Athritis :uhoh:

    Das heißt dann nun MTX. Und ich hab von noch nix ne Ahnung :(

    Hmm irgendwie hab ich immernoch gehofft, das der Arzt sagt, das die Werte doch nicht so gravierend sind.. aber ok.. nun ist das wohl so.

    Werd mich nun mal umschauen,was das überhaupt ist.
    Irgendwie sind mir alle Fragen abhanden gekommen, die ich stellen wollte :uhoh:

    Wünsche Allen eine schöne Weihnachtszeit :)

    lg
    Karina
     
  2. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Diagnose

    Hallo Neslin
    Ich weiß sehr wohl wie du dich nun fühlst auf der einen Seite wäre man froh nichts zu haben aber auf der anderen Seite ist man froh zu wissen was einem fehlt und das man doch nicht der Hypochonder ist als den man leicht dagestellt wird.Lass die Diagnose erstmal sacken und wenn ich dir irgendwie helfen kann will ich das gerne machen du kannst dich jeder Zeit melden.
    Lass dich drücken und ich hoffe doch mal von dir zu hören
    liebe Grüße Krümmel
     
  3. Neslin

    Neslin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Krümmel

    ..danke für Deine Antwort.
    sacken lassen.. ja ,aber das will mir gerade noch nicht gelingen :(

    Man 32 Jahre und dann sowas.Ich komm damit nicht wirklich klar ,aber muss mich wohl damit abfinden.

    Ich werde sicher auf dein Angebot zurückkommen und mich melden .
    Vllt bist Du ja Abends mal im Chat. :)

    lg

    Karina
     
  4. Krümmel

    Krümmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In einem eigenen Haus im schönen Ostfriesland
    Diagnose

    Hallo Neslin
    Nein im chat bin ich nicht aber du kannst mir jeder Zeit eine PN schicken und glaube mir ich habe auch sehr lange gebraucht damit klar zu kommen ich war 35 Jahre alt als ich die Diagnose bekam und nun bin ich 41 habe die Diagnose Fibromyalgie auch noch in diesem Jahr bekommen und seit August 08 kann ich nicht mehr richtig laufen.
    Also du siehst deine Leidensgenossin.
    Ich bin jedenfalls für dich da
    Krümmel
     
  5. Judi_die_Katze

    Judi_die_Katze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Denk mal positiv!

    Hallo Neslin,

    Natürlich ist das Sch... wenn man so eine Diagnose bekommt, ich gebe aber Krümmel Recht, so hast du wenigstens eine Erklärung für deine Schmerzen, bist bestimmt nicht aus Jux und Dollerei zum Rheumadok gegangen. Mit richtige Behandlung kann dein Lebensqualität verbessert werden, sieh das als positiven Aspekt.

    Es könnte schlimmer kommen, wenn ich überlege, dass ich nach 18 Jahre Arztodyssee erst nach eine Szintigraphie meine Diagnose bekommen habe und so lange mich quellen musste ohne Medikamente und ohne richtige Betreuung, dann siehst du, dass dir schnell geholfen wird.

    Ich weiss, das tröstet einem in den Moment wenig... Sobald du aufhörst dir die Frage zu stellen "warum ausgerechnet mich es getroffen hat", und fängst an dir zu sagen "jetzt bekomme ich Hilfe", wird dir wesentlich besser gehen.

    Lass dich knuddeln, denk positiv, das wird schon!

    LG
    Judi die Katze
     
  6. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Hallo Karina,
    was heißt das schon?!? Diagnose, damit war für mich, genau wie für Dich, erstmal Chaos angesagt! Jetzt nehme ich das 4. Basismedikament und hab immer noch nicht die Hoffnung aufgegeben!
    Es ist alles Murks und Du wirst es nicht ändern können. Das Forum wird Dir bei 1000 Sachen helfen. Bleib bei den Dingen, die Dir weiterhelfen und blende alles andere aus!
    Liebe Grüße von trapper

    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  7. Neslin

    Neslin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    das ich nichts ändern kann, das hab ich wohl schon verinnerlicht.

    Ich danke Euch für die lieben Worte !
    Letztendlich müssen wir alle irgendwie damit klarkommen .

    lg
    Karina
     

    Anhänge:

  8. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Karina,

    ich kann das auch gut nachvollziehen wie du dich fühlst.
    Bei mir hats schon lange gedauert bis ich meine Krankheit (mctd) akzeptieren konnte ...
    Vor allem wenn es mir schlecht geht ist es echt schwierig damit klarzukommen.

    Lies dich mal so nach und nach durch die ganzen Infos hier ... das schöne an RO ist ja das man nicht alleine ist :top:
     
  9. Neslin

    Neslin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo :)

    Ja das stimmt und vielen gehts viel schlechter denke ich.

    Die Informationen erschlagen mich im Moment noch,aber so nach und nach werde ich mal schaun *lächel*

    Danke Danke Danke

    lg
    Karina
     

    Anhänge:

  10. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Neslin,



    genauso isses. Lass' Dir Zeit. Hier spürst Du schon mal, dass Du nicht alleine bist, und jede Menge Infos findest/bekommst Du auch! Kopf hoch, auch mit Rheuma geht das Leben weiter.

    Liebe Grüße
    Angie