1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

so nächstes problem HWS

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von minime, 6. März 2011.

  1. minime

    minime Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuggi
    Hallo ihr lieben, vielen Dank erst mal das ihr mir so gute Tips gebt und mir Mut macht - Fahne hoch halten, ich find das super!!!:top:
    Mein Prob : In der HWS hab ich nen Mords Prolaps- wer weiss noch n Rat?
    Nehm Muskelrelaxant, Nova, das Tili und nix passiert. Soll ich Arcoxia nehmen? Hab nur Angst ob das mit dem Cymbalta gut geht. Ausserdem pocht das immer, wie wenn man am Fingr n Spreissel hat und der sich Entzündet.
    Mach dann noch brav Übungen- leg kälte Päcks drauf unten Wärme- nix.
    Himmel kann nicht schlafen vor Schmerzen.
    Weiss irgendwer sonst noch Tricks? Übungen, Hilfsmittel beim liegen etc.??????
     
  2. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Also was ein Prolaps ist weiss ic leider nicht.
    Aber Probleme mit der HWS kenne ich sher gut.

    Ja, gerade auf dem Rücken liegen hilft oft, wenn auch nicht immer.
    EInreiben mit Perskindol, dem mit Wallwurz drin. Bei uns eine blaue Tube.
    Physiotherapie war auch eine Zeitlang eine gute Hilfe. Als sie dann meine
    Knochen sortiert hatte ging es mir schon viel besser.
    Seit wir das Wasserbett haben, geht es mir diesbezüglich nach ein paar Starschwierigkeiten sehr gut damit.

    Hast Du es schon mit Tramadol versucht? Aber wenn das nicht hilft versuch es mit Arcoxia. Wenn Du wegen der Verträglichkeit nicht sicher
    bist kannst Du in der Apotheke fragen. DIe können das mit einem Computerprogramm ganz schnell herausfinden.
     
  3. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,
    ein prolaps ist eine Bandscheibenvorwölbung, eine Art Vorstufe zum Bandscheibenvorfall. Im HWS-Bereich sollte man da schon vorsichtig mit herumexperimentieren sein. Ich würde mich sehr genau - wirklich sehr genau - an die Anweisungen des Arztes halten und wenn er keine eindeutigen Anweisungen gegeben hat, unbedingt nachfragen.
    LG Gabi
    bibi, ro-lerin seit 06/2003
     
  4. minime

    minime Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuggi
    prollaps

    da is n Haufen kaputt, auf alle Fälle drückt das Ding ins Myelom. Ich hab s mal fest eigewickelt, so wenig wie mögl. bewegen, das macht mal nicht aua.