1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

So ein Frust....über den Ärztefusch...

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von gissmo, 9. Juli 2012.

  1. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo miteinander,
    ich muss heute mal hier schreiben, verstehe die Welt nicht mehr und mehr als frustriert. Was ist passiert, hier in kürze:

    Seit Januar2012 bin ich mit entzündeten Gelenken bei gewesen, erst nur beim HA und im Februar dann bei einer Orthopädien, die hat mir dann nur eine Kortisonspritze in das entzündete Großzehgelenk verpasst (ohne Betäubung), was mehr als schmerzhaft war.
    Zu den stark geschwollenen Fingergelenken meinte sie nur, damit geht doch nicht zum Arzt. Als sie mir dann noch eine Kortisonspritze in das andere entzündete Großzehgelenk geben wollte, habe ich dankend abgelehnt. Darauf buchsierte sie mich zur Tür raus. Andere Diagnosen oder Therapievorschläge habe ich nicht bekommen. Mein Mann war mit und hat davon auch nichts gehört.
    Durch Zuall habe ich heute erfahren, das in dem Arztbericht, den diese Orthopädin an meine HÄ geschickt hat, dass ich RA habe und die Basistherapie mit MTX abgelehnt habe....:confused:

    Ich bin sowas von sprachlos und wie soll man denn da noch Ärzten vertrauen???????

    Ich habe erst im Juni 2012 in der Rheumaklinik die Diagnose RA erhalten von MTX gehört und spritze mich auch jede Woche 1x, worauf ich sehr stolz bin, dass ich es allein schaffe.

    Mir schlägt das alles auf den Magen, so ein schei......

    SORRY

    gissmo
     
  2. Manuela Müller

    Manuela Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    da bist Du nicht die Einzige.

    Ich war bislang bei einem Rheumatologen, der hatte zwar eine traumhafte Wartezeit von sage und schreibe maximal 15 Minuten, aber: die Behandlung des Patienten war auch dementsprechend dürftig: Aufklärung des Patienten über die Krankheit und mögliche Folgen gab es bei dem nicht. So kam es, dass ich über Jahre hinweg dachte, dass bestimmte Dinge nichts mit Rheuma zu tun hatten (z.B. Schwellungen an den Gelenken, ich dachte, das sei nur eine Überforderung des entsprechenden Gelenks und habe es versucht, durch Schonung in den Griff zu kriegen), bzw. eine bessere Behandlung eben nicht möglich ist.

    Der Doc steht auch auf der Liste der hier zu empfehlenden Ärzte. Leider darf ich noch nicht bewerten :mad:
     
  3. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Immer wieder traurig zu lesen. Wenn man nicht selber nachfragt und recherchiert ist man aufgeschmissen. Ich habe heute meine Patientenakte von der Neurologie angefordert, da nach einem Monat noch immer kein einziger Befund beim Hausarzt angekommen ist. Bin mal gespannt, ob und wann ich da was höre. Nicht aufgeben, neuen Arzt suchen, Vorbefunde mitnehmen (hast Du auch Laborwerte die RA bestätigen?) und weiter sehen.
     
  4. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Muhkuh...

    ich habe bei dieser Orth. nur meine entzündeten Großzehgelenke behandeln lassen bzw. sie hat die anderen Gelenke ja garnicht beachtet. Labor wurde garnicht gemacht, war nur 3 mal dort. Gott sei Dank habe ich die Praxis nie wieder besucht, werde ich auch nicht. Ich warte jetzt, dass sie mir den Bericht nach Hause schicken oder frage am Mittwoch bei meiner HÄ danach, sie ist übrigens nicht darauf eingegangen. Wenn ich diesen Bericht habe und es stimmt was ich erfahren abe, werde ich Beschwerde bei der bayrischen Ärztekammer einlegen und auch meine KK informieren. Kostet alles wieder Kraft und Nerven, die sind bei mir aber gerade "Mangelware".....

    Na schauen wir mal, vieleicht habe ich doch Erfolg.

    Danke

    gissmo
     
  5. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Das ist ja irgendwie total blöd bei Dir gelaufen! Ob die Beschwerde was bringt muss man mal sehen, auf alle Fälle bringt es für Deinen Frust sicher Erleichterung. Viel Glück!
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu gissmo......ich kann dich so gut verstehen.

    ich bin auch grad opfer so eines ärztepfusches.

    ich habe eine 1 jahres depot infusion bekommen, obwohl ich die garnicht mehr hätte bekommen sollen.

    und habe nun seit 7 wochen mit herbsten nebenwirkungen zu kämpfen.

    ich drück dich ganz verständnisvoll.

    frau puffel
     
  7. Jessi50

    Jessi50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2012
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo Gissmo, außer meiner RA hatte ich jahrelang Probleme mit den Großzehen-Grundgelenken und bekam ebenfalls jahrelang Spritzen in die Gelenke. Bis ich dann vor 3 Jahren beide Füße operieren lassen mußte. Hallux Valgus! Stehen die Ballen nicht vor, könnte das ein Hallux-Rigidus sein, verbunden mit einem gesamten rheumatischen Fuß. Das kann nur ein spezieller Fußchirurg abklären. Vielleicht kannst Du mal googeln nach einem doc. Gibt aber auch ein Forum für diese Fälle, wo Du einen Spezialisten finden kannst (Hallux-Forum).
     
  8. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Jessi,

    habe die Entzündungen weg, aber ich mmerke seit einiger Zeit, dass der Knöchel (Hallux) raus wächst, die Schuhe drücken obwohl ich die schon lange habe. In beiden Großzehgelenken habe ich Knochenerrosionen durch die Entzündungen.
    Was da wird weiß ich nicht, ich habe ja am 16.08. Termin bei einer internistischen Rheumatologin in Regensburg, hoffe sehr, sie ist gut.
    Ja es ging einiges schief bei mir, aber ich glaube so schlimm wie bei anderen hier ist es nicht, ich bin nur 1 Jahr mit ungeklärten Schmerzen rumgelaufen und dann hatte ich eine Diagnose. Da war aber viel Eigeninitiative dabei, sonst würde ich immer noch ohne dasitzen.

    frau puffel,

    Danke Dir, es hilft mir immer wieder hier mal zu schreiben, habe sonst niemanden zum reden.

    DANKE ALLEN FÜR DIE LIEBEN WORTE UND ES BAUT JA DOCH AUF.

    Habe gestern zu allem Überfluß auch noch meinen Job verloren, auf Grund der andauernden Krankschreibung bin ich nicht zumutbar für diese Arbeit. Muss aber dazu sagen, ich war befristet bis 31.08.2012 und da hat man ja sowie so schlechte Karten.

    Allen einen stressfreien und schmerzfreien Tag.

    gissmo
     
  9. sissitt

    sissitt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ja den Ärztepfusch kenn ich leider auch! Nicht bei meiner Polyarthritis, sondern bei meiner MS. Ich war schnell beim Rheumatologen und hab die Diagnose nur knapp 3 1/2 Monate nach der ersten Entzündung bekommen. Bei der MS hat es allerdings von ersten Symptomen bis zur Diagnose 4 1/2 Jahre gedauert! Allerdings war ich auch nur so schnell beim Rheumatologen, weil ich meinem Hausarzt gehörig auf die Nerven gegangen bin! Wollte immer wieder ein neues Rezept für Ibu, Diclo hab ich nicht vertragen, und einmal hat er mir sogar ein Rezept an die Apotheke gefaxt, weil ich angerufen habe und sagte, wenn ich ne Kettensäge hätte, wäre mein Arm in ernster Gefahr abgesägt zu werden, weil kein Schmerzmittel anschlug. Also kam meine nette Apothekerin zu mir nach Hause und brachte mir Kortison vorbei! Nun warte ich auf das Einsetzen der Wirkung von MTX, hab erst gestern die erste genommen.
     
  10. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo Sissitt,

    wenn ich hier so durch das Forum mich durchlesen -bin ja noch krankgeschrieben und habe viel Zeit- stelle ich fest, dass ich ja dennoch ganz zufrieden sein sollte, andere brauchen Jahre um zu einer Diagnose oder den passenden Medikanten zu kommen.

    Ob ich eine gute und fachlich kompentente Rheumatologien gefunden habe, weiss ich erst am 13.08.- bin schon sehr gespannt.

    MTX und Kortison (7.5) nehme ich seit Mitte Mai, aber ob es wirkt - keine Ahnung. Es geht mir zwei Tage gut und 3 Tage schlecht, immer so auf und ab. Gelenke sind an Hand, Finger und Füßen geschwollen und die Morgensteifigkeit hält bis gegen Mittag an.:vb_confused:

    Also ist Geduld angesagt, habe ich hier schon viel gelesen.
    LG gissmo
     
  11. took1211

    took1211 Guest

    Hallo gissmo,
    die Arbeitsweise deiner Orthopädin empfinde ich als sehr merkwürdig.Man ist ja kein Viech,dass man so herzlos behandelt wird.
    Selbst mit Tieren geht man liebevoller um.
    Wenn du solch schwerwiegende Probleme mit deinen Großzehgelenken hast,würde ich dir ,aus meiner Erfahrung,unbedingt zu einem Fußspezialisten
    raten. Mir wurden beide Großzehengrundgelenke versteift.
    Ich drücke dir beide Daumen für eine optimale Therapie.
    lg took
     
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    es tut mir leid, dass gissmo diese probleme hat und wünsche gute besserung!

    einiges in posting 1 klingt merkwürdig, aber took, vorsicht mit solchen vergleichen!
    zur einspritzung in das grosszehengrundgelenk möchte ich doch anfügen, dass ich selber schon etliche spritzen in gelenke bekommen habe und nie gab es eine "betäubung" also eine betäubungsspritze wie wohl hier gemeint ist, vorher! ich wüsste jetzt auch nicht wieso, denn in einigen lösungen ist ja eine kombination von schmerzmittel und cortison bereits enthalten, wenn ich richtig informiert bin. zudem wäre dies ein zweifaches infektionsrisiko!

    lg marie
     
  13. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Ja ja die lieben Doktoren....

    Hallo took,
    Danke für den Tip, aber ich warte jetzt meinen Termin bei der Rheumatologin ab, zu dieser Orthopädin kriegt mich keiner mehr.

    ich brauche doch eh einen internistischen Rheumatologen (wegen Osteoporose ind er Wirbelsäule) und die gibt es in Straubing nicht, muss nach Regensburg.

    Aber vieleicht könnt ihr mir mal "sagen" ob ihr dieses auf und ab, 2 Tage gut und 3 Tage schlecht gehend, kennt.
    Bilde ich es mir nur ein??? ich bin so verunsichert.

    marie, Dir Danke ich für die guten Wünsche, wird schon wieder.....:top: irgendwann..................................

    gissmo
     
  14. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Cortison..

    Marie, ich habe in der Rheumaklinik auch eine Corti-Spritze in das Handgelenk bekommen, war halb so schlimm. Die Lösung wurde aus zwei Komponenten zusammengestellt, einmal Corti und ein Betäubingsmittel, so der Arzt. Aber die in das Großzehgelenk im Februar, da habe ich nur geheult, konnte nicht anders, es waren höllische Schmerzen und dann hat die Ärztin so am Zeh gewackelt und die Flüssigkeit zu verteilen....ich wäre am liebsten von der Liege gesprungen. Mein Mann saß daneben und war kreidebleich....ich bin nicht wehleidig, aber das ging ja garnicht.

    gissmo
     
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    vielleicht hat sie den knochen getroffen, gissmo?
    denn normal sollte das so nicht sein. es gibt ärzte die können spritzen
    und andere können's nicht. weiss man dann leider erst hinterher ;)

    da brauchst du nicht verunsichert zu sein, damit bist du definitiv nicht allein ;)

    lg marie
     
    #15 1. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2012
  16. wotti

    wotti Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    ach du meine güte !! mir sträuben sich die Nackenhaare ! wenn ich lese was bei Ärzten alles so passieren kann:confused:

    das kann doch alles nicht wahrsein,was sind denn das für Ärzte? ich hab seit ein paar Tagen auch wieder höllische schmerzen in den Füssen( mein größter schwachpunkt ) spritze MTX und soll eigentlich mit dem cortison aufhören.

    Ha wenn das mal gehen würde. ! aber ich glaub mit den spritzen in den Füssen das lass ich mal hübsch bleiben.

    Solche stümper sorry aber da muss ich mich aufregen. Es tut mir so leit grissmo und Marie ist das alles traurig.

    Machen wir nicht schon genug mit ???

    alles gute für euch wotti
     
  17. took1211

    took1211 Guest

    @ Marie,
    ich meinte damit nur,dass man die Injektionsstelle etwas präparieren kann bevor die Spritze gesetzt wird.
    Ich hatte wohl damals sehr einfühlsame Ärzte ,denn mir wurde oft in die Gelenke gespritzt(Finger-,Knie-und Zehengelenke).
    Ein Druckschmerz entsteht allemal.Nur bei so kleinen Gelenken ist es ziemlich schmerzhaft.
    lg took
     
  18. gissmo

    gissmo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo took,

    da muss ich Dir recht geben, diese Ärztin ist eine Orthopädin - hier in der Region mit einem guten Ruf- ich war deshalb bei ihr. Wenn ich daran zurück denke und die gleiche aktion ja mit der Hand hatte (in der Rheumaklinik), sie hat weder ein grünes Tuch drüber gelegt noch Mundschutz angelegt. Sie hatte nichtmal Handschuhe an.....

    In der Klinik war es der Punktionsraum, alles war steril und jeder dort hatte einen grünen Kittel an, Handschuhe und Mundschutz angelegt. Ich war richtig erstaunt, welch ein Aufwand betrieben wurde.!!!! Und wie gesagt, da hast Du recht took ein Drückgefühl entsteht und dann ist es auch schon vorbei. Das war locker auszuhalten.
    Welch ein Unterschied, ja was soll ich denn sagen?????????????????:vb_confused: na ich gehe ja nicht mehr dorthin...also was solls.

    lg gissmo

    ps: danke für Euer Mitgefühl, ist ja lieb....