1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

So ein Dreck!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Kristina cux., 1. Februar 2008.

  1. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo:( ,

    ich bin wieder da. Wurde aus dem Seehospital Sahlenburg entlassen. Vorläufig wohlbemerkt. Es ist soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo furchtbar. Es ist viel schlimmer wie man dachte. Von wegen meine cP ist in REMISSION:mad: :mad: :mad: :mad: .
    MEine Rheumatologin hätte fühlen müssen das mein linkes Handgelenk nicht ok ist. Aber nein, ist ja angeblich Remission.
    In der Klinik wurde sofort ein MRT gemacht und Röntgen. Da wurde das ausmaß an meiner linken Hand erkennbar. Leider leider ist meine linke Hand kaputt und total Entzündet. An meine rrechten Hand ist ein kleiner beginn einer zerstörung zu sehen, dort muss aber nichts gemacht werden.

    Am 10.03.08 werde ich erneut aufgenommen in der Klinik. Und am 11.03.08 werde ich Operiert. Es soll eine teilversteifung sowie iene Synovektomie der linken Hand gemacht werden. Außerdem soll ein Stück der Elle abgesägt und entfernt werden. Ich werde 2-3 Wochen sationär bleiben. In der Zeit werde ich einen Halbgips haben wegen der Wundversorgung. Danach werde ich für weitere 10 Wochen einen Vollgips haben.

    Arbeiten ist in der Zeit nicht. Das heißt 3 monate Fehlzeit, na toll. Mir wurde noch 20mg Cortison ins Gelenk gespritzt. Zur Überbrückung bekomme ich noch Valoron.

    So bis dann. Kristina
     
  2. Gucki

    Gucki Guest

    Liebe Kristina

    das ist ja ein schöner Mist,lass dich mal virtuell drücken.
    Meine Daumen sind für die bevorstehende OP gedrückt,auch dafür.. dass du danach keine gr.Schmerzen hast.

    Wünsche dir alles Gute und dass alles rund läuft.Toi,Toi
     
  3. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Ohje, so ein Mist.
    Ich drücke dir feste die Daumen, das alles gut geht.
     
  4. wulfgang

    wulfgang Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe durch Zufall deinen Artikel gelesen. Denkst du, dass dir in dem Seehospital Saalenburg geholfen wurde(ist das eine gute Klinik)?
    Ich war nämlich auch in dieser Klinik. Das hat mirn aber nichts gebracht. Es ist alles schlechter geworden. Nun habe ich einmal die Diagnose aus dieser Klinik und dann eine andere ärztliche Meinung, dass die Diagnose schlichtweg falsch ist(Soll deshalbnach Bremen)
    Deshalb würde mich sehr interessieren, was du über die Klinik denkst!?


    Dir noch viel Energie zum Durchhalten.
     
  5. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Wulfgang,

    ich bin SEHR zufrieden. Ich war auch schon im Jahr 2005, 2006 und 2007 dort. Und jetzt halt. Mir wurde jedesmal dort geholfen. Ich würde die Klinik jedem empfehlen. Es gibt immer verschiedene Meinungen. Ich vertraue den Ärzten dort sehr und das muss halt gegeben sein. Es gibt nichts was ich negativ darüber zu berichten hätte. Wünsche dir alles gute.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  6. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kristina!

    Es tut mir sehr leid!:eek:

    Fühl dich vorsichtig von mir gedrückt!

    Alles Gute für die bevorstehende OP!

    Liebe Grüße
     
  7. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kristina,

    das liest sich ja furchtbar.
    Ein vorsichtiger Knuddler und Linderung wünscht dir
    rephi38.

    Alles Gute für deine bevorstehende OP.
     
  8. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Liebe Kristina!

    Es tut mir leid, was dort rausgekommen ist! Du solltest auf jeden Fall mit deiner Rheumatologin sprechen - oder noch besser die aus Sahlenburg tun das!

    Jetzt wünsche ich dir aber erstmal gute Besserung! Ich hoffe du kannst die Zeit bis zur OP gut überbrücken und hast nicht so dolle Schmerzen!

    Es ist bestimmt nicht einfach, wenn man so eine Hiobsbotschaft bekommt! :o

    Alles Liebe und einen dicken Knuddler zum Trösten!


    [​IMG]
     
  9. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Kristina,

    es tut mir leid, daß es Dir so schlecht geht.

    Wer hat denn von Remission gesprochen? Ich finde den Unterschied "Remission und Teilversteifung" schon sehr groß und wundere mich, daß nicht eher eingegriffen wurde.


    Du hast geschrieben, daß ein Stück der Elle entfernt werden soll. Ich vermute, daß es eine Ulnarköpfchenresektion sein wird, oder?

    http://media.lob.de/leseprobe/9783131176424_197_202.pdf


    Ich wünsche Dir für die OP alles Gute!!!

    LG
    Sabinerin
     
  10. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Kristina,

    wie immer verfolge ich deine Beiträge und war sehr erschrocken über die neueste Entwicklung.

    Ich drücke dir für die bevorstehenden Tage alle Gute. Hoffentlich wird die OP schnell Besserung für dich bringen.

    Nicht arbeiten zu dürfen ist für dich sicher eine ganz große Belastung, nachdem du endlich das geschafft hast was du wolltest. Denke daran, dass es dir danach wenn du dich an die neue Situation gewöhnt hast sicher leichter fallen wird.

    Liebe Grüße
    Kira
     
  11. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hallo kris,

    lass dich ganz vorichtig umarmen.
    ich hoffe das du alles gut überstehst. du bist eine kämpferin, das weisst du.

    wenn es mir wieder besser geht melde ich mich bei dir per icq ok.
    hänge auch grad in den seilen.

    alles weitere dann per icq... dein italiener

    pass auf dich auf princess

    laface
     
  12. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für eure Worte. Mich belastet es sehr und es ist nicht leicht zu verkraften.

    @Sabinerin: Das meine cP in Remission ist sagte meine Rheumatologin und meine Betriebsärzte. Laut Betriebsärzte hieß es "gehen sie mal zur Psychologin, die hilft Ihnen. Haben Sie schon einmal eine Psychosomatische Kur gemacht?" Was meinst du wie ich meine Betriebsärzte Montag helfen werde. Die kriegen was zu hören. UInd dann wenn ich meinem Hausarzt gesagt habe das die Hand wieder so weh tut sagte er "das ist das Rheumawetter". Ich bin auch scharf am überlegen ob ich jetzt auch meinen Hausarzt wechsel und zu dem meines Vaters gehe. Achja, danke für den Link, genau das wird auch gemacht die Resektion. Mein Karpaltunnel ist auch kaputt, wird evtl. auch gleich noch mitgemacht.

    @Kira: Ja, die Arbeit habe ich immer gerne gemacht, viel Freude und Spaß und nun steht alles auf der Kippe. Verlieren werde ich die Ausbildung nicht, das ist ganz sicher, aber das 6 monate dran gehängt werden oder 1 Jahr, damit müsste ich rechnen, wegen der Fehlzeiten. Aber meine ELtern unterstützen mich in der Sache sehr, sie sagen das ist dann eben so. Mir bleibt auch nichts anderes übrig alsdie OP machen zu lassen, sonst droht im Sommer eine Vollversteifung der Hand.

    @Laface: Italiener, deine Worte haben mich zum Weinen gebracht. Ich weiß ich bin eine Kämpferin, aber glaub mir, das ist gerade echt nicht leicht. Ich werde auf mich aufpassen. Im Oktober ist ein Mallorca Urlaub gebucht, den habe ich mir dann auch wirklich verdient. Auch dir vom ganzen Herzen gute Besserung.

    Ich habe am 5 März meine Zwischenprüfung, die werde ich schaffen!!!

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  13. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Kristina,

    evt. sollten die Betriebsärzte mal eine Fortbildung zum Thema "rheumatische Erkrankung" machen :rolleyes:

    Eine Remission zu erzielen ist etwas, was sich ganz sicher jeder wünscht, aber ich frage mich, wie man von Remission sprechen kann, wenn das Handgelenk derart angegriffen ist.

    Der operative Eingriff wird seine Gründe haben, trotzdem muß er gut überlegt sein. Du bist noch sehr jung und eine Synovektomie ist sicher eine gute Entscheidung, ob jedoch sofort eine Teilversteifung und gar eine Ulnarköpfchenresektion durchgeführt werden muß, würde ich persönlich lieber noch von einem weiteren Arzt abklären lassen.

    Ich kenne einige Personen, die mit den o.g. Eingriffen zufrieden sind, bei mir ist er nicht gut verlaufen, deshalb weigere ich mich seit längerer Zeit standhaft mein linkes Handgelenk versteifen zu lassen...es versteift mit der Zeit ohnehin von selbst ;)

    Ich will Dich nicht verunsichern, Kristina, aber gerade die Ulnarköpfchenresektion und deren Folgen sind nicht zu unterschätzen.

    LG
    Sabinerin
     
  14. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sabinerin,

    ich habe 3 Meinungen von 3 Ärzten. 2 Chefärzte und einer Stationsärztin. Gerade der eine Doc dort ist der letzte der einen unters Messer legt, er macht es erst wenn es nicht anders geht. Es wurde ausführlich mit mir gesprochen, die Bilder gezeigt usw. Augen zu und durch. Ich werde meine Betriebsärzte fragen ob sie überhaupt Fortbildungen machen. Meine Basistherapie mit MTX wird nicht geändert.

    Lg Kristina und vielen Dank
     
  15. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Betriebsärzte sind einfach eine Bürde!

    Nach meiner letzten Untersuchung beim Amtsarzt wollte der liebe Doc mir DAS Mittel schlechthin verkaufen, welches er rein zufällig nebenbei vertreibt. Und er wunderte sich ausgiebeig, dass ich noch nieeee davon gehört hatte. Hab ich schon und ich hab auch eine Meinung dazu :p .

    Ich hab ihn beim Personalbüro, der KK und der Ärtzekammer angeschwärzt.
    So geht das nicht. :mad:

    Mein Doc las seinen Bericht und schüttelte später den Kopf und meite ganz leise, dort sind die Kollegen, die man beim Bund als Zivilversager titulieren würde - unzumutbar.

    Kristina, nimm es dir nicht zu Herzen. Solche Typen sind mit zwei Patienten am Tag völlig überfordert.

    Kopf hoch und toitoitoi
    Kira
     
  16. mondbein

    mondbein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Hallo liebe Kristina,

    du hast mein vollstes Mitgefühl und Verständnis!
    Auch ich habe beide Handgelenke kaputt, zuerst das rechte, ein Jahr später identisch das linke.
    Die Hauptbaustelle ist eine beidseitige lunatummalazie, das sind Nekrosen der Mondbeine (Handgelenksknochen - daher auch mein Nickname). Außerdem Zysten, Ganglien, Gelenkergüsse, Entzündungen und Kapselverdickungen.
    Es ist wirklich sehr unkomfortabel und schwierig, ohne funktionierende Hände dazustehen - ich schreibe hier mit einer Fußmaus aus Amerika und einer Spezialtastatur...
    Leider kann bei mir nicht operiert werden , da ich fast ohne Durchblutung der Hände und Füße bin und mir da niemand reinschneiden will.
    Ich drücke dir für deine bevorstehnde OP ganz feste die Daumen und berichte bitte, wie es bei dir weitergegangen ist. Du bist ja noch so jung, ich bin fast doppelt so alt und bei mir begann das Drama erst nach dem 40. Lebensjahr.

    Alles Gute und ganz liebe Grüße von Monika
     
  17. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Antworten. Es ist noch sehr schwer für mich im moment. Meine Ausbildung ist erstmal unterbrochen so wie es aussieht. Ich werde das zweite Ausbildungsjahr wiederholen, ds ist das beste, ich werde sonst zu viel verpassen. Das muss ich erstmal alles verkraften und kann mich jetzt auf die op konzentrieren ohne lerndruck zu haben. Die OP rückt schon immer näher und ich hoffe ich werde danach wenn alles ok ist keine Schmerzen mehr haben. Meine Eltern halten zumir, das ist mir auch sehr wichtig.

    Ihr seid lieb. Danke das es euch gibt.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  18. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kristina
    ist vielleicht das beste, dass die Ausbildung paussiert, hauptsache du kannst sie dann weiter machen und deinen Händen geht es besser.
    Ich drücke dir feste die Daumen.
     
  19. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Kristina,

    lese erst heute von deinem dilemma, es tut mir so leid
    das deine ärzte nicht früher reagiert haben!!!

    es ist doch echt zum kotzen, das sie immer irgendwelche
    ausreden haben "rheuma wetter" anstatt sich die mühe zu
    machen und eben ein 4,5,6,7.......mal genauer hin zu schauen

    sie müssen ja nicht die folgen ihrer fraglichen kompetenz aushalten
    *wut-koch-grrrr*

    Kirstina, ich drücke dir erstmal ganz doll die daumen (wenn auch
    nur virtuell) von ganzem herzen, das die op super gut verläuft,
    du hinterher mit der veränderung, schmerzfrei leben und lernen
    kannst, das du deine Lehre fortführen kannst, wenn du auch
    1 jahr wiederholen musst/möchtest, letztendlich kommt es ja
    darauf an das du deinen traum-job ausüben kannst und auch
    weiterhin spaß daran haben kannst, und genau dafür drücke
    ich dir die daumen!!!

    laß dich nicht unterkriegen, ich weiß, oft kommt soooo viel auf
    einmal das man nicht weiß wo man anfangen soll mit dem "verarbeiten"
    aber du wirst einen weg finden und am ende als sieger hervor gehen!!!

    [​IMG]

    liebe knuddel grüße
    elke
     
  20. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kristina,

    bin nach längerer Zeit auch mal wieder kurz am Reinschauen in RO und hab deine Beiträge und die der anderen User dazu gelesen.
    Es tut mir so leid, dass es dir schlecht geht und wieder mal weil diese Halbgötter in Weiß nicht fähig sind mal auf den Patienten zu hören und sich selbst anzuzweifeln. Ich hoffe deine OP verläuft gut und du hast nachher weniger Probleme. Ich drücke dir ganz fest die Daumen und wünsche dir aaaaaaaaaaaaaaaalles Gute.

    LG Mummi