1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sklerodermie? Wie fängt das an?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Lächeln, 19. September 2013.

  1. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Ich habe verschiedenste Symptome und bin gerade in der Diagnose-Such-Phase.

    Mir sind einige Dinge an mir aufgefallen und ich hab einiges gelesen. Falls jemand mitliest der Sklerodermie hat: wie hat das bei euch angefangen? Was ist euch aufgefallen.

    Ich hab seit einigen Monaten diffuse Schwellungen, besonders an Händen und Füßen. Dann fiel mir auf - bevor ich irgendetwas über Rheuma gelesen hatte, dass mein Mund irgendwie klein geworden ist. Ich hab mal zu meinem Mann im Spass gesagt: ein Glück, dass ich keinen Lippenstift habe, da wäre fast nichts mehr, wo ich den Lippenstift auftragen könnte.
    Seit ca. 2 Wochen gehen die Schwellungen an den obersten Fingergliedern zurück und die Haut liegt jetzt total eng an, unterhalb der Fingernägel glänzt die Haut regelrecht.

    Ich hab erst im November wieder einen Termin beim Rheumatologen und mach mir jetzt Gedanken. Kann mir jemand was dazu sagen, ob ich da evtl. eine spur entdecke - oder ob ich bloss am Rad drehe.

    LG
    Lächeln
     
  2. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    4.214
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Schweden
    Hallo Lächeln,

    ich schicke Dir eine PN.

    Liebe Grüsse,
    Mimmi
     
  3. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Hallo Lächeln,

    Ich denke Du kannst auch evtl. privat und ohne lange Wartezeiten eine Kapillaroskopie machen. Völlig schmerzlos und in wenigen Minuten hast Du ein ziemlich aussagekräftiges Ergebnis. Im KH wurde mir gesagt, die Kapillaroskopie sei sicherer als Blutergebnisse und auch wenn diese negativ sind, oft schon in ganz frühen Stadium ganz eindeutig.

    Damit müsstest Du Dich nicht bis November quälen und könntest dem Rheumatologen bei der Diagnosestellung helfen.

    Hier im Forum ist schon manches Mal darüber gesprochen worden...

    Alles Gute!
    Kati
     
  4. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Kappilaroskopie

    Danke für den Hinweis, dann werd ich hier im Forum mal nachlesen, welcher Arzt das macht (Hautarzt?)

    Liebe Grüße
    Lächeln
     
  5. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    ich war in Ulm, Klinikum am Eselsberg
     
  6. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    ach, das wäre ja gut erreichbar für mich, wohne ca. 40 km davon entfernt.

    Danke für den Hinweis!
     
  7. SturmA

    SturmA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Symptome passen schon: "Die Erkrankung wird durch ein fehlerhaftes Immunsystem ausgelöst und auch gesteuert. Dabei kommt es zu einer deutlichen Vermehrung des Bindegewebes, bis es zu einer Verdickung der Haut und der Schleimhaut kommt, die einschließlich in eine Verhärtung des Bindegewebes mündet. Gerade im Anfangsstadium erweitern sich die feinen Gefäße, was durch den Spannungszustand der Haut zu begründen ist. Typisch ist auch, dass sich im Bereich der Hände oder der Füße Ödeme bilden können."

    Lass es in jedem Fall von einem passenden Arzt prüfen. Halte ich bei solchen Sachen, immer für am besten.
    Alles Gute!
     
  8. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    danke für die Rückmeldungen!

    Ich hatte mich heute entschieden, meinen Hautarzt um einen Termin zu bitten. Er hatte mir angeboten, dass ich kommen darf, wenn es zum Thema Rheuma was für den Hautarzt zum beurteilen gibt. Aber leider ist er krank. Nun ja, im Moment steht ja eh die Klärung der Nierenwerte an. Urin und Blut ist abgegeben und am Dienstag habe ich den Termin beim Nephrologen zum Besprechen der Ergebnisse.