1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sklerodermie? lupus? unklare symptome...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von angsthase, 11. März 2012.

  1. angsthase

    angsthase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich bin ganz neu hier und ziemlich durch den wind.

    vor einigen wochen hatte ich einen extrem geschwollenen finger. dieser wurde mit verdacht auf gelenk-infekt operiert. die histologie ergab jedoch einen verdacht auf eine rheumatische erkrankung.

    seitdem habe ich an 3 weiteren finger leicht juckende, rote knoten (ähnlich mückenstich) bekommen und die hand ist allgemein geschwollen. der operierte finger hat außerdem das raynaud syndrom entwickelt.

    im labor wuren keine anas gefunden aber erhöhtes gamma-globulin.

    kennt hier jemand diese symptome? treten sie bei euch an beiden händen oder einseitig auf? habt ihr veränderte blutwerte? welche untersuchungen sollte ich noch machen lassen?

    ich wäre sehr dankbar für informationen, da mein arzt scheinbar im dunkeln tappt...

    danke und grüße
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.710
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo und willkommen hier bei RO

    Dein Arzt sollte Dir dringend eine Überweisung zum internistischen Rheumatologen geben. Vielleicht kann er auch bei der Terminbeschaffung helfen, denn die Wartezeiten sind oft sehr lang.

    Es gibt sehr viele Rheumaformen und entsprechend viele Laborwerte. Da kann Dir nur ein Rheumatologe helfen.

    Schau mal in der linken Sparte "Rheuma von A - Z", vielleicht findest Du da schon erste Informationen, die Deinen Verdacht erhärten.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. angsthase

    angsthase Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo und danke für die antwort. ich bin bereits bei einem internistischen rheumatologen. dieser meinte, dass die blutwerte eigentlich nicht auf eine rhematische erkrankung hinweisen und er sich das alles nicht so erklären kann. ich soll abwarten, ob ich weitere symptome bekomme. ist dieses vorgehen normal? kann man gar nichts machen?