1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Skelettszinitgraphie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Malupia, 12. April 2007.

  1. Malupia

    Malupia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Nachdem ich (17,w) seit zwei Monaten unerklärliche Schmerzen in Hand-, Fuß-, und Kniegelenken habe aber weder mein Blutbild noch Röntgenbilder veränderungen aufweisen hat mein Arzt mich zur Skelettszinitgraphie überwiesen. Kann mir jemand erklären ob das wehtut, was da gemacht wird und wie die Nebenwirkungen sind?
    Ich würd einfach gern ein paar Erfahrungen hören. Währe sehr lieb von Euch
    Danke
    lg
    Janna
     
  2. Kleene

    Kleene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo Janna,

    erstmal herzlich willkommen bei r o.
    Bei einer Skelettzintigraphie wird dir eine radioaktive Substanz in die Vene gespritzt. Die Untersuchung dauert insgesamt ca. 2-3 h. Es werden Aufnahmen gleich nach der Injektion gemacht von der Region die dir am meisten weh tut ( das ist die Durchblutungsphase), 10 min nach der Injektion ( Weichteilphase), da werden sicherlich alle Schmerzenden Bereiche Aufgenommen und dann nochmal 2 Stunden nach der Injektion gemacht (Knochenphase). Die Aufnahmen selber dauern nicht lange. Die Ganzkörperaufnahme ungefähr 20 min. Bei dieser Untersuchung wird der Knochenstoffwechsel untersucht und man kann zum Beispiel Entzündungen in den Gelneken sehen durch Mehranreicherung der Radioaktivität im Knochen.
    Die Untersuchung tut nicht weh und du brauchst auch keine Angst davor haben. Je nach dem welche Körperregion untersucht wird, liegst oder sitzt du.
    Wichtig ist, das du in der Wartezeit viel trinkst und die Blase entleerst. Vor der Strahlenbelastung brauchst keine Angst zu haben, die ist sehr gering. Auch den Rest des Tages schön viel trinken und somit spüllst alles schnell wieder raus. Das werden die dir in der nuklearmedizinischen Abteilung bestimmt alles noch ganz genau erklären. So kenn ich es jedenfalls (hab selber mal dort gearbeitet)

    Also keine Angst und viel Glück

    Gruß Kleene
     
  3. Malupia

    Malupia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Danke für deine schnelle Antwort. Ich hoffe du hast Recht ;)
    Irgendwo hab ich gelesen, das zum sichtbar machen der Strahlung (oder wie immer man das nennt :p )Kernspinntomographie verwendet wird? stimmt das? ich neige leider zu Platzangst...
    lg
    Janna
     
  4. Malupia

    Malupia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Danke für deine schnelle Antwort. Ich hoffe du hast Recht ;)
    Irgendwo hab ich gelesen, das zum sichtbar machen der Starhlung (oder wie immer man das nennt :p ) Computertomographie-Röhre verwendet wird? stimmt das? ich neige leider zu Platzangst...
    lg
    Janna

    Edit: Wird das Medikament mit einer normalen Spritze oder mit einem Kateder in die Vene gespritz?

    (Für alle die es noch nicht bemerkt haben: Ja ich hab Angst davor)
     
  5. Kleene

    Kleene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Nein es hat nichts mit Kernspintomographie zu tun. Du kommst in keine "Röhre". Es ist alles offen.

    Lass dir dort alles gut erklären und stelle deine Fragen. Hast schon einen Termin?

    Gruß Kleene
     
  6. Kleene

    Kleene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Ach so, es wird ganz normal in die Armvene oder Handvene gespritzt. Je nach dem wie deine Venen sind. Wir haben eine ganz kleine dünne Nadel verwendet.
     
  7. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Janna,

    ich hab das auch erst letzte Woche machen lassen.
    Also, Du musst keine Angst haben, das Mittel bekommst Du mit einer Spritze, kein Katheter. Das geht auch ganz schnell und man merkt fast nichts. ich hab auch eine Heidenangst vor Spritzen.. kann Deine Sorge schon verstehen. Aber es ist wirklich nicht schlimm, das Einspritzen dauert nur Sekunden!!!

    Was im Bezug auf das Szintigramm noch ganz wichtig ist.. Du solltest Dich an diesem Tag von kleinen Kindern fernhalten, wenn möglich.
    Für sie ist die von Dir ausgehende Strahlung nicht gut.
    Da man dieses Mittel ziemlich schnell wieder ausscheidet, reicht es auch ,wenn Du Dich nur an diesem einen Tag daran hälst.

    LG, Colle
     
  8. Malupia

    Malupia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ja einen Termin hab ich schon, nächsten Mittwoch morgens um halb 9. Mit dem von kleinen Kinder wegbleiben sollte kein Problem sein. Aber wie sieht das mit Tieren aus? wegen den Katzen von meinem Freund...

    Danke das ihr mir soviel Mut macht und das erklärt. Beruhigt mich irgendwie.
    Danke!
    lg
    Janna
     
  9. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Janna,

    also bei Tieren hab ich gar keine Ahnung... das stand bei mir nicht zur Debatte, da ich zu der Zeit eh im KH war...

    Ich könnte mir aber vorstellen, dass die da genauso wie Kinder betroffen wären... also ich an Deiner Stelle würd mich dann vielleicht lieber woanders mit meinem Freund treffen und nicht grad bei ihm zu Hause.. oder wohnt Ihr zusammen?

    Wir helfen übrigens gerne... ich selbst bin auch erst seit ein paar Wochen hier angemeldet und bin immer froh, wenn jemand auf meine Anliegen hier reagiert. Ich muss halt im Moment auch noch so wahnsinnig viel nachfragen... aber was ich schon weiß, das teile ich gerne mit Euch..:) ;)

    Lg, Colle
     
  10. Malupia

    Malupia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ne, wir wohnen nicht zusammen, aber eigentlich bin ich jeden Tag bei ihm. Sonst setzen wir die Katzen halt nen Tag in ein anderes Zimmer. Sie werden es überleben ;)

    Hab hier jetzt nen bisschen rumgelesen und finde ihr seit ne ganz super Kommunity, weil ihr Euch immer wiedre Mut macht und weiter helft. Echt Super. Wenn ich nochmal Fragen habe meld ich mich auf jeden Fall.

    Im Moment wüsst ich nur noch eine Sache gerne, aber ich denke da kann mir keiner weiterhelfen: Hab ich jetzt mehr Angst davor das bei der Untersuchung was gefunden wird oder das nichts gefunden wird und alle glauben ich denk mir das ganze nur aus ? Hat heute morgen erst eine eigentlich gute Freundin zu mir gesagt "Also ich würd ja lieber in ein paar Wochen beim Sport fehlen, wenn wir joggen müssen"

    Naja, mehr als abwarten bleibt mir eh nicht. Euch allen alles Gute. Danke
    lg
    Janna
     
  11. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich denk, es ist von beidem ein bisschen...

    Ich hab auch Angst gehabt... vor der Diagnose und auch vor keiner Diagnose...
    Einerseits hatte ich mich vorher fast schon zuviel schlaugelesen und hatte ganz viele fürchterliche Dinge im Kopf und andererseits hatte ich auch schon genug Leute, die mich gefragt haben, ob ich nicht einfach nur n bissl psychisch überlastet bin! Das gibt einem schon zu denken... dabei gings bei mir eig. alles noch recht schnell... andere rennen jahrelang von Arzt zu Arzt und werden dort als Simulant abgestempelt... selbst mein Rheumatologe hat mich für blöd erklärt!!
    Zum Glück habe ich einen fähigen HA, der schnell reagiert hat und mir eine Einweisung ins Klinikum schrieb. Da gabs dann ganz schnell ne Diagnose. Ich hab selbst denen erst nach dem Szintigramm geglaubt, weil das bei mir das einzige war, worauf man was sehen konnte!!!

    Also, lass Dich nicht unterkriegen und bleib hartnäckig... wenn Du Schmerzen hast, dann ist das Fakt... lass Dir bloß von keinem was anderes einreden.
    Und was Deine Freundin betrifft: Wenn sie sowas wie mit dem Sport sagt, dann hat sie keine Ahnung, was für Schmerzen das sein können... wenn man die ein für allemal loswerden würde, in dem man Joggen geht, dann würden hier wohl einige nur noch joggen...:)

    Lg, Colle
     
  12. Malupia

    Malupia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    da hast du wahrscheinlich Recht.

    Ignorante Ärzte kenn ich leider auch. Ich war wegen der Sache vor einigen Wochen beim Orthopäden, hab ihm erzählt das ich Schmerzen in den Fußgelenken, Knien und Handgelenken habe. Als Reaktion hat er mir dann Einlagen für die Schuhe verschrieben. Als ich ihn auf die Hände angesprochen habe meinte der dann nur "ach, das gibt sich dann schon wieder". Total desinterssiert.

    Auf mein Ergebniss bin ich mal gespannt. Ich schreib euch das dann auf jeden Fall. Erstmal danke fürs Mut machen. Ich fahr jetzt zu meinem Freund. Mich nen bisschen ablenken lassen.
    Gute Nacht
    lg
    Janna
     
  13. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Janna !! :)

    Auch von mir ein herzliches Willkommen !!!! :)
    Zum Szinti wurde Dir ja schon soweit alles erklärt, ich kann da nix hinzufügen.
    Kann Dich auch verstehen. Man weiss einfach nicht, ob es einem lieber ist, die Diagnose Rheuma zu erhalten, oder nicht. Das gute ist dann einfach, dass man weiss, woher diese Schmerzen kommen und man endlich etwas dagegen tun kann ! Man weiss, wie der "Feind" heisst und kann ihn bekämpfen.
    Ich drück Dir die Daumen für den nächsten Mittwoch und hoffe das Beste für Dich !! :)

    Liebe Grüße von z.gif ap !!

    klee1.gif
     
  14. Malupia

    Malupia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    @ Zap: Danke

    Ich war letzten Mittwoch da. Erstmal haben die wahnsinnig Stress geschoben weil meine Mama nicht dabei. (ich bin 17 und die haben zwar am Telefon nach dem Geburtsdatum gefragt mir aber nicht erzählt das meine Ma ihr Einverständniss geben muss...) Naja das ganze ist dann mit über einer Stunde verspätung losgegangen. Ihr habt Recht: hat nicht wehgetan
    Das blöd: Die haben NICHTS, absolut rein garnichts gefunden :( Währe am liebsten da schon in Tränen ausgebrochen, bin mal gespannt was mein Hausarzt in ein paar Stunden dazu sagt. Hab voll Angst das mir keiner glaubt, meine Schmerzen fühlt ja sonst niemand :(
    Werd mich nachher nochmal melden
    lg
    Janna
     
  15. kiki 2

    kiki 2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Hallo Janna

    Ich bin 42 und habe PSA.

    Ein fehlender Befund beim Szinti ist kein Grund dir nicht zu glauben.Ein guter Arzt weiß das.
    Ich selbst war im Januar beim Szinti.
    Ich habe starke Schmerzen in der kompletten WS,den Händen und Füßen.
    Das Szinti war aber altersgerecht in Ordnung.
    Sehnen und Bänder,die bei mir entzündet sind,kann man aber auf dieser Aufnahme nicht sehen.
    Ist bei dir schon ein MRT gemacht worden?
    Im Anfang einer Erkrankung ist auf Aufnahmen oft nichts zu sehen.
    Zweifel nicht an dir,eine Diagnose hängt von vielen Kriterien ab.

    Wünsche dir einen fähigen Doc

    LG Kiki 2:)
     
  16. Malupia

    Malupia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Zu anfang mal ne Frage: Was ist den PSA?
    MRT=Kernspinntomographie oder? Da gibt es keine aktuelle Untersuchung. Das letzte mal war ich vor 6 Jahren da (damals hatte ich geschwollene und schmerzende Gelenke nach irgendeiner Virus Infektion). Ich neige aber zu Platzangst, deshalb würd ich darauf lieber verzichten...
    Gestern war ich bei meinem Hausarzt, dem gehen zwar die Ideen aus was ich noch haben könnte bzw wie man darauf kommt aber immerhin hat er mir was verschrieben. Erstmal zum ausprobieren für eine Woche Naproxen 250mg zweimal am Tag. Hab gestern Abend um 7 eine genommen und um 10 waren die Schmerzen wieder da :(
    Im Moment hab ich nen schlechtes Gewissen, weil ich meinen Freund heute morgen ziemlich angezickt habe. Er weiß zwar von meinen Problemen aber er kann da ja auch nichts für...
    lg + wünsch euch allen nen guten schmerzfreien Tag
    Janna
     
  17. Mücke

    Mücke Guest

    Mrt

    Hallo Janna,
    es gibt mittlerweile praxen, die kommen ohne diese dicken röhren aus..hab da auch immer ne heidenangst gehabt
    in einer anderen praxis wo man mich dann hinverwiesen hatte, gab es keine übliche röhre mehr soondern es war ein etwas breiterer ring, aber so dass man alles noch gut überblicken kann und man man keine platzangst bekommt
    glaub so ähnlich wie bei ner computertomographie sah es aus..war es aber nciht, grins...

    vielleicht gibt es ja bei euch im ort auch schon modernere geräte und falls nicht und es ganz schlimm wird, gibt der radiologe ( zumindest war es hier so) eine valiumspritze :rolleyes:

    alles gute und lg Mücke
     
  18. Malupia

    Malupia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    mhm ich befürchte in diesem Kaff heißt die Lösung dann Valium... Immerhin ne Lösung ;)
    lg
    Janna
     
  19. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Ich habe einfach die Augen zugemacht und etwas meditiert, mich abgelenkt. Das ersparte mir die Beruhigungsspritze.
    Du kannst sie ja schon schließen bevor du reingefahren wirst.
    lg Sanchen
     
  20. India

    India Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Welt
    ich hätte auch gerade noch eine Frage zum Szinti: siht man eigetlch nur was, wenn die entzündung akut ist, oder auch wenn da sonst regelmässig eine entzündung sitzt? und nur die in den Glenken? Die an den Sehenenansätzen nicht?

    Malupia, dir wünsch ich auf jeden fall alles gute, dass das naproxen hilft und lass dich nicht entmutigen....

    India