1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SINUPRET = Pflanzliches Sekretolytikum

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von matrose, 14. Mai 2004.

  1. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    An Alle die an Heuschnupfen / Schnupfen leiden oder litten und das pfanzliche Sekretolytikum SINUPRET kennen/ schon eingenommen haben:

    Da ich es nicht mehr differenzieren kann - ob ich jetzt so stark an Heuschnupfen leide, oder ob mich mein Töchterl nach ihrer Mittelohrentzündung einfach nur angesteckt hat :( - möchte ich jetzt außer meinen homöopathischen Tropfen auch diese pflanzlichen Tropfen nehmen.
    (Hab grad ein noch original-verschlossenes Flascherl von einer Freundin bekommen. ;) )

    Meine Nase ist entweder zugeschwollen oder sie "verliert" :D ein durchsichtiges Sekret Seit heute bin ich am Inhalieren mit Salzwasser - seit Wochen, eben aufgrund des Heuschnupfens verwende ich homöopthische Nasentropfen, aber auch chem.= Fenistil und Coldistan (die helfen am besten-sind aber nicht zur Langzeitbehandlung geeignet).

    Wer kennt Sinupret? Darf ich es zu Mtx und Humira kompinieren? :confused:

    Liebe Grüße aus Wien :)
    von der Matrosin
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Matrose,

    eben haben wir ja schon im Chat drüber gesprochen, über die Kombination mit anderen Medis aber noch nicht: Natürlich kannst Du Sinupret mit allem kombinieren. Es ist ein total harmloses, aber durchaus wirksames, rein pflanzliches Mittel.

    Seine Wirkung ist aber nicht die eines abschwellenden Schnupfensprays, mittels dem Du während der Nacht so ziemlich Ruhe hast, sondern eher das Gegenteil. Es wirkt in erster Linie sekretlösend. Deshalb nehme ich es niemals am Abend, sonst wache ich nämlich ständig auf.

    Gute Besserung und liebe Grüße!
    Monsti
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    sinupret

    hallo matrose,
    ich kenne sinupret und nehme es auch ein - immer mit erfolg.
    als ich mtx bekam, habe ich es auch genommen - ohne komplikationen.
    ich leide seit jahrzehnten an heuschnupfen - dieses jahr ist er hier besonders stark; so dass ich morgens nach dem frühstück immer 1 sinupret tabl. einnehme. dann ist die nase nicht so verstopft.
    zur nasenpflege nehme ich statt goldastop jetzt gelositin nasenspray. das ist zum langzeitgebrauch bestens geeignet.
    im augenblick geht es mir mit den medis ganz gut, d.h. nicht schlechter als sonst auch.
    gruss
    bise
     
  4. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    sinupret

    :) hi matrose,
    ich nehme auch Sinupret, egal ,grippalen Infekt oder auch jetzt gegen Heuschnupfen,es ist harmlos aber eben sehr effizient.
    Die tapps und das Spräy sind schon gut.Mir hilft für die Augen auch Berberil,
    auf vieles andere reagiere ich noch schlimmer.
    Kannste also beruhigt nehmen.(hab es auch in Reha bekommen,als ich grippalen Infekt hatte)
    So biba
    Gruß Anbar
     
  5. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Matrose,

    Sinupret kenne ich auch, kann mich aber eben nicht erinnern ;) ..ist wohl ne Weile her, seit dem ich das genommen habe.

    Zum Abschwellen und vom Sekret befreien der Schleimhäute fällt mir immer als erstes ein, das Dampfbad mit Salzwasser (1 Eßl. Kochsalz auf eine Liter kochendes Wasser, in eine Schüssel, Kopf drüber, Badetuch drüber, und schön "beben"). Zum Nase wischen brauchst Du dann fast 4 Packungen Taschentücher ;) . Zusätzlich gibt es auch noch salzhaltige Nasensprays.

    Gegen allergische Reaktionen, ich habe Asthma, nehme ich fast ständig Zyrtec, das hilft mir ganz gut.

    Gute Besserung für Dich und alle Heuschnupfengeplagten ...
     
  6. Guggi

    Guggi Guest

    Sinupret

    Hallo Matrose,

    auch ich kann nur Gutes von Sinupret
    berichten. Meine Kinder und mein Mann
    haben es auch schon mehrmals genom-
    men.

    In Verbindung mit MTX dürfte es auch
    keine Probleme geben, da es ja rein
    pflanzlich ist.

    Das oben von klaraklarissa vorgeschla-
    gene Dampfbad könntest Du auch ein-
    mal probieren. Es geht nichts über die
    alten Hausmittel.

    Solltest Du doch Zweifel haben:
    Frage bitte Deinen Arzt!

    Guggi
     
  7. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo matrose,


    auch ich kenne sinupret (also tropfen und als tabl.) ich komme immer sehr gut damit zurecht und es hilft mir immer recht gut, ich nehme nebenbei auch MTX,Arava,Beta-Blocker,Marcumar,Cipramil,Calzium D3,Cabaseril,Bextra,Folsäure, und auch corti habe ich schon wärend ich sinupret genommen habe dabei gehabt und ich habe keinerlei nebenwirkungen bzw. wechselwirkungen gehabt.

    das gute an sinupret ist ja das es naturmedi ist, auch noch hilft und sich mit anderen medis gut verträgt.

    wünsche dir eine schnelle linderung und alles gute
    schönes wochenende
    gruß
    elke