Single, verliebt, verlobt, verheiratet?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Liala, 25. Juni 2005.

?

single, verliebt, verlobt, verheiratet?

  1. Single, alleine wohnend

    81 Stimme(n)
    16,8%
  2. Single, sonstige Mitbewohner (Kinder, Eltern, Freunde...)

    63 Stimme(n)
    13,0%
  3. Partner(in), aber alleine wohnend

    46 Stimme(n)
    9,5%
  4. Mit Partner(in) wohnend

    293 Stimme(n)
    60,7%
  1. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    4.364
    Zustimmungen:
    1.891
    Ort:
    München
    na gut, noch eine Umfrage

    Hallo Ihr Lieben

    ich lebe mit meinem Mann seit 14 Jahren zusammen, im Oktober haben wir geheiratet.
    Meinen Bechterew habe ich schon seit meiner Kindheit und er wußte worauf er sich einläßt.
    Mein Mann hilft mir, wann immer ich ihn bitte etwas für mich zu tun.

    Am Anfang unserer Beziehung habe ich ihm gesagt, daß ich die Dinge allein tun will. Ich mag es nicht wenn jemand um mich rumwuselt, immer darauf bedacht mir etwas abzunehmen. Das gibt mir das Gefühl die Dinge nicht im Griff zu haben.
    Aber gut zu wissen, daß ich ihn bitten könnte, wenn ich wollte.

    Liebe Grüße
    Eure Kira
     
  2. Conny37

    Conny37 Guest

    Hallöle,
    also ich bin 39 Jahre und habe eine 14-jährige Tochter. Seit Mai 20005 habe ich die Diagnose CP.

    Ich seit 1999 vom Erzeuger des Kindes glücklich geschieden. Trennungsgrund war nicht meine CP, sondern eine Unterleibsgeschichte. Nach der OP ging dieses "Mensch" mit der Begründung, ich wäre ja schließlich keine richtige Frau mehr, fremd. Naja weg mit Schaden, die Trennung war die klügste Entscheidung meines Lebens.
    3 Jahre (bis Januar 2005) habe ich dann mit jemandem zusammen gelebt. Nach dem meine Schmerzen in den Handgelenken und Fingern immer unerträglicher wurden und noch keine Diagnose da war, wurden auch die Probleme zwischen uns immer größer. Es kam zur Trennung, wobei ich sagen muss, so richtig traurig war ich darüber nicht. Ich bin endlich wieder alleinige Herrscherin über meine Fernbedienung:D.
    Manchmal wünsche ich mir allerdings schon mal eine Schulter zum Anlehnen und einen Menschen, der mich mal lieb in die Arme nimmt.

    Aber wie hieß in vorangegangen Beiträgen öfters "zu jeden Topf findet sich in Deckel".

    Liebe Grüße Conny
     
    #82 6. Juni 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. August 2006
  3. Conny37

    Conny37 Guest

    Ha ha, so schnell ändern sich die Zeiten:D. Bin schon einige Wochen verliebt. Glücklicherweise in jemanden, der auch chronisch krank ist (Diabetis). Habe ich habe vorher nicht gewusst, ich schwör:D.
    Mittlerweile habe ich ihn auch mit meiner Cp "vertraut" gemacht. Er war doch ganz schön erschrocken, wie das im schlechtesten Fall ausgehen kann. Nun achtet er peinlich darauf, dass ich brav meine Medis nehme, genauso wie ich ihn immer frage "Hast du schon "gefixt?";):D Und er musste sich daran gewöhnen, :o:o:odaß Sex am Morgen:o:o:onur funktioniert, wenn ich mich dabei nicht viel bewegen muss:D:o:D.

    Conny
     
  4. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    *kicher* - du bist vielleicht ein Ei ... *prust*
     
  5. theshadowoflight

    theshadowoflight Tanzmaus aus dem Norden

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Barmstedt
    ich wohn mit meniem freund zusammen,.. das rheuma habe ich schon mit in die beziehung gebracht.
    dash abe ich nämlich bekommen da war ich mit meinem ex zusammen und er trägt daran auch eine gewisse schuld (egal).
    mein schatz kümmert sich um mich wenn es mir mal dreckig geht,... wenn ich kaum alleine laufen kann, nimmt er mich an die hand (*g*) und führt mich zum bett und deckt mich zu und so und bringt mir dann was zum aufmuntern oder kuschelt sich zu mich,...
    da bin ich echt froh, jemanden wie ihn zu haben,...

    aber ich will auch mal meine platonischen freunschaften loben,.. die stehen auch trotz rheuma voll hinter mir und "kümmern" sich auch,... wenn es mal irgendwo hin gehen soll, ob ich dann auch mit halten kann und so,... aber ich nehme ich denen auch nicht krumm, wenn sie dann ohne mich zb in heide park fahren oder so, weil ich dann nen kleinen schub habe oder so. :)
     
  6. Jeannette777

    Jeannette777 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Trebitz b. Luth. Wittenberg
    Verliebt und glücklich zusammen

    Habe meinen Freund kennengelernt als ich auch meine cp kennen lernen mußte. Bin jetzt über 7 Jahren glücklich mit Ihm, wir wohnen auch zusammen. Möchten beide jetzt gern ein Baby. Manchmal wenn es mir nicht so gut geht, frag ich mich ob er wirklich klar kommt mit meiner Krankheit. Er hilft mir bei allem was mir schwer fällt. Ich bin froh, dass ich ihn habe.

    Gruß Jeannette:)
     
  7. Isabell

    Isabell Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo....

    ich bin seit 11 Jahren mit meinem Mann zusammen, verheiratet sind wir seit 5 Jahren.

    Als wir uns kennenlernten,war ich völlig gesund. dan kamen allmählich die ganzen chronischen KH dazu... zuerst der Diabetes, dann meine Hypertonie, im Januar diesen Jahres 2 Bandscheibenvorfälle und nun seit Juni steht die Diagnose chronische PA.

    Mein Mann nimmt das alles sehr locker und egal was ich brauche oder wobei er mir helfen soll, macht er gerne.

    Er ist der festen Überzeugung, das ich mal vor ihm pflegebedürftig werde :eek: und dann sagt er immer, würde er alles für mich tun.... ich hoffe, bis dahin haben wir noch gaaaaaanz viel Zeit. ;)

    Er hat sich auch schonals guter Pfleger bewiesen, denn nach meinem Kaiserschnitt im Dezember ´03 ist meine Narbe aufgerissen und widerliches Wundsekret lief heruas, er hat mir jeden Abend geholfen die offene Wunde auszuduschen und hat sie verbunden... er hat das wirklich toll gemacht... ebendso nach meiner Gallenblasenentferung...... ich weiß, das ich mich voll und ganz auf ihn verlassen kann!


     
  8. renate43

    renate43 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Rheuma - auch das noch! Das war ihm zuviel! Nach 17 Jahren Ehe Scheidung, Klagen, Prozesse, Gutachten, 3 Kinder, ........................ist mir auch zuviel! Aber alles zu seiner Zeit! In unseren Leben ist gar kein Platz für einen Partner.........wobei ich mir schon eine gewisse Flexibilität diesbezüglich vorstellen könnte.....wo sind sie?? Aufmerksam, fürsorglich, klug, humorvoll...........LG Reni
     
  9. Nancy000

    Nancy000 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liala

    Ich habe auch einen Freund. Unser 1-Jähriges letzten Di haben wir in seiner Klinik "gefeiert"!
    Er ist in Therapie wegen seinem Tinnitus und hatte in den letzten viertel Jahr 4Hörstürze! Die Ärzte wissen nicht wie sie ihm helfen können!

    Ich finde es hat alles seine vor- und Nachteile. Ich meine ich habe einen Freund, aber in letzter Zeit habe ich nicht so viel von ihm. Plötzlich kenne ich mich aber mit Krankheiten viel mehr aus und habe mich auf dieser seite Registriert.
    Der Vorteil wenn man Single ist: Du musst dich um niemanden kümmern und kannst machen was du willst. Hast dann ja auch kein schlechtes gewissen dabei weil dein Freund am Ende seiner Psyche in der Klinik hockt und du ihm nicht helfen kannst.
    Der Nachteil wenn man Single ist: Ich besuche meinen Freund jeden 2. Tag und habe Freude daran ihn zum Lachen zu bringen. Vielleicht kann ich ihm bei seiner genesung helfen, nur mit meiner positiven Energie. Auch wenn das alles bis jetzt weit über meinen Horizont raus ging! Ich freue mich jedes mal wenn ich ihn sehe. Ich bin überglücklich wenn er mir etwas von sich anvertraut! Ich will ihm beistehen in dieser schweren Zeit und ein stück seiner Last übernehmen!
    Wenn ich keinen Freund habe, dann fehlt mir es eine gewisse Aufgebe zu haben, für jemanden da zu sein!:D

    Nancy
     
  10. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg
    also mein freund wohnt seit dem 1 juli 2006 bei mir....und ich werd wohl bald geheiratet:D
     
  11. Nancy000

    Nancy000 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    @ Luderle

    Hi du

    Find ich voll süß! Wünsche dir alles Liebe und Gute zur Hochzeit :D
     
  12. Luderle

    Luderle BlackAngel

    Registriert seit:
    12. Januar 2004
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Neubrandenburg
    dankeeeeeee;)
     
  13. Bianca

    Bianca Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Hallole,dann oute ich mich nun auch mal:),ich bin 32J.Kenne meinen Mann seit 11J,sind seit 10 J zusammen und seit 9J verheiratet.
    So richtig ausgebrochen sind meine Krankheiten vor etwa 4 Jahren (M.Bechterew,PSA,V.a.M.Chron) Er hilft mir so gut er kann, er hat viel Verständnis wenn etwas nicht geht.
     
  14. rose40

    rose40 Leben und leben lassen

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    norddeutschland
    partner

    Hallo :)!!!<p>


    Bin verheiratet seid 7 Jahren in dieser Zeit wurde bei mir das Liplymphödem und cp mit Fibro festgestellt.Mein Mann spricht nicht gern darrüber aber er ist noch da:D.Ich denke ,man muss seinem Partner Zeit geben,die braucht man selber das zu verarbeiten:oaber ich sage immer hinein in den Ring nix hält mich ab davon das beste aus dem Leben zu machen:D also Euch einen schönen Tag es grüßt euch rose40;)
     
  15. rose40

    rose40 Leben und leben lassen

    Registriert seit:
    2. März 2005
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    norddeutschland
    <p>


    Hallo wünsch dir riesigviel Glück,so süss werd geheiratet:DLG rose40
     
  16. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Bin mit meinem Männe (nicht verheiratet) seit knapp acht Jahren zusammen, und haben auch vom allerersten Tag an zusammen gewohnt. Wie das geht? Keine Ahnung. Liebe halt *g*:D Mein Rheuma hab ich seit ungefähr 4 Jahren.

    Liebe Grüsse, und ein schönes Wochenende

    suse :)
     
  17. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo,
    also ich habe meinen Freund bei meinem letzten Klinikaufenthalt im Dez 05 kennengelernt. Ich war 4 Monate dort und 3 davon mit ihm zusammen. Gleich nach seiner Entlassung kam er zu mir und ist geblieben. Es ging ziemlich schnell (obwohl ich den Männern zu dem Zeitpunkt abgeschworen hatte) aber es traf uns beide wie der Blitz. Es war zwar ein großer Schritt, aber wir wollten beide keine Fernbeziehung und somit haben wir es gewagt und bis jetzt hat es ganz gut geklappt :)
    Das erste Mal in meinem Leben kann ich in einer Beziehung so sein wie ich bin und das ist ein schönes Gefühl!
    Er ist zwar auch krank, aber vielleicht gerade deshalb passt es so gut. Er versteht, wenn ich den ganzen Tag im Pyjama auf der Couch liege und mich nicht bewegen mag/kann und ich bringe ihm das gleiche Verständnis entgegen wenn es ihm schlecht geht.
    Da wir nicht die gleiche Erkrankung haben, kann er für mich einige Tätigkeiten im Haushalt übernehmen, die ich nicht oder nicht allein schaffe. Das ist eine große Hilfe!
    Das einzige was manchmal schwierig ist, ist wenn wir beide zur gleichen Zeit krank sind...aber das haben wir bis jetzt auch immer gemeistert.

    Lieben Gruß, Julia
     
  18. tommy

    tommy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    single

    bin nach 16 ehejahren seit 4jahren getrennt lebend.
    hab mich ans single leben gewöhnt.ziehe jetzt mein ding durch.
    reisen wann und wohin ich will,oder mir die kante geben.
    ach das gefällt!! dann kauf ichs mir.(wenn knete da)
    hilft auch meinem ego.
    Klar waren die jahre der zweisammkeit super.aber wir haben uns im laufe der jahre auseinandergelebt.
    ich hab meine ex in der kur in bad bramstedt kennengelernt.heute ist sie und ihr neuer meine besten freunde.
    allso never give up;)
    wer weiss was so alles noch passiert.:rolleyes:
     
  19. kiki 2

    kiki 2 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Dortmund
    Single

    Hallo:)

    Bin 42 und seit einem halben Jahr geschieden.
    Meine Ehe hat meiner Erkrankung nicht standgehalten.
    Mein Ex kam mit meiner Erkrankung überhaupt nicht klar.
    Jetzt lebe ich mit meinen Mädchen(12 und 14)in einer schönen Wohnung.:)
    Mein Ex kümmert sich überhaupt nicht um seine Kinder.
    Ist manchmal ganz schön hart aber so habe ich wenigstensmeine Ruhe.
    Einen Partner,der mich unterstützt,gibt es wohl nicht mehr.Vielleicht bin ich auch zu sehr enttäuscht worden.
    In unserem Mädelhaushalt herrscht viel Harmonie!!

    LG Kiki 2
     
  20. tommy

    tommy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    single

    hi kiki
    tja das is hart.
    hatte das glück das meine ex auch rheumatikerin war.
    in dortmund bist zuhause wie klein doch die welt, meine schwester wohnt in schwerte und die ex in unna. bin also häufig im pott.:)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden