1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Simponi-NW?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Jula, 6. März 2011.

  1. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr,
    war ja lange nicht mehr hier,ging mir,nachdem ich fast 2 Jahre ohne Basis war,eigentlich relativ gut.
    Nun bekomme ich Simponi!Habe mir am 28.2. die 2.Spritze gesetzt.Nach der 1 Spritze hatte ich mir gleich eine Erkältung eingefangen und 1Woche länger zwischen den Spritzen pausiert.
    Nun zur ". Spritze.Also,Montag gespritzt,Mittwoch erste Anzeichen einer Erkältung.Donnerstag erkältung und Schmerzen!Schmerzen so heftig wie ich das nicht kenne und vorallem in Muskel und Sehnen und Gelenkgruppen die vorher nicht muckten.
    Freitag Schüttelfrost(ohne Fieber),Kopfschmerzen und nächtliches Schwitzen und diese Schmerzen.
    Heute ist nun Sonntag,schwitze,friere und Schmerzen,vorallem in den Schultern,Hüften und der Wirbelsäule(das sind so richtig brennende Schmerzen).
    Wenn das dei Wirkung von Simponi ist,na Danke!
    Werde morgen versuchen,einen Termin beim HA zu bekommen.
    Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht?
    Gruß Jula
     
  2. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    nee diese nebenwirkung hab ich nicht.
    eigentlich keine die,erste spritze zeigte schon ihre wirgung. hab jetzt 6 spritzen hinter mir und ich muß sagen super.
    hatte auch sogar ein paar tage ganz toll gehabt hätte baüme ausreißen können. jetzt bei diesem wetter hab ich wieder mehr probleme aber im großen ganzen geht es mir besser.
    habe jetzt 5jahre die diagnose psa und mußte so viel medis ausprobieren. nun hab ich alles richtig.
     
  3. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Simponi

    Hallo, ich habe ja auch ein Jahr Simponi gespritzt, das war das unwirksamste Medikament das ich bisher hatte.
    Von MTX über Arava und zusätzlich Sulfasalazin kam ich an Humira, das 2 Jahre wirkte und mir zwar keine schmerz- oder schubfreie Zeit verschaffte, aber alles war in der Zeit wesentlich leichter und erträglicher. Dann hörte Humira auf zu wirken. Ich habe dann auf Anraten meines rheuma-docs noch 5 Monate weiter gespritzt, weil es ja ein besonders harter Schub hätte sein können, aber Humira hatte endgültig seine Wirkung verloren. Dann empfahl er mir Simponi, das neueste auf dem Markt und gerade bei PSA sollte es besonders wirken. Es hat aber nicht nur nicht gewirkt, sondern mir das schlimmste Jahr seit Ausbruch der Erkrankung beschert. Nun habe ich ja eine etwas andere Form der Psoriasis-Arthritis (Osteitis und Arthritis Psoriatica im Rahmen einer chronisch rekurrierenden multifokalen Osteomyelitis) aber es hätte doch trotzdem wirken können. Wenn man sich mal überlegt, eine Simponi kostet knapp zweitausend Euro, das ist schon viel Geld. Ein Jahr sollte ich es probieren, dann bin ich vor Verzweiflung zusammengebrochen, ich war mit den Nerven, Kräften und überhaupt allem am Ende. Nun spritze ich seit 14 Wochen Enbrel, jede Woche 50 mg. Die Nebenwirkungen sind ungleich härter als die bei Humira oder Simponi, aber es geht endlich wieder aufwärts. Seit der 11. Spritze merke ich eine langsame aber stetige Besserung.

    Liebe Grüße Gabi,
    bibi, ro-lerin seit 06/2003

    Hallo Etu, schön mal wieder von Dir was zu sehen.
    Gruß
    Gabi
     
  4. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo gabi ich grüß dich herzlich. mein pc hatte ein defekt und ich war immer nur kurz bei ro

    so unterschiedlich ist es mit den medis. neben mtx hab ich schon enbrel, das hab ich auch ein jahr gespritz . humira half mir nur wenn ich es wöchendlich gespritz habe.
    dann bekam ich roactembra das half mir auch.aber da hab ich eine knochenmarkdepression entwickelt.
    nun simponi ist das erste medikament, was von anfang an bei mir eine positive wirkung gezeigt hat.es ist sogar das ich auf meinen medidosierer vermerkt habe, das ich mtx spritzen muß sonst vergesse ich.
     
  5. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Simponi

    Hallo,

    ich spritze seit 17 Monaten Simponi und habe keine Nebenwirkungen. Nur bei den ersten beiden Spritzen war ich einen Tag lang müde, ist aber jetzt vorbei.
    Vorher hatte ich Enbrel, Humira, Kineret, Orencia und Remicade und sehr wenig Nebenwirkungen, vertrage eigentlich ziemlich alle Medikamente gut:).
    Im letzten Sommer musste ich die Simponi-Dosis ein paar Monate verdoppeln, da die Gelenke wieder gemuckt haben und die Entzündungswerte in die Höhe gingen. Nachdem mein Rheumatologe Mtx abgesetzt und statt dessen Ciclosporin zu Simponi verordnet hat geht es mir wieder ganz gut und ich spritze es wieder alle vier Wochen.

    Liebe Grüße und einen erholsamen Frühlingssonntag,
    Nina
     
  6. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo Ihr,
    geht mir jetzt wieder etwas besser,leider sind diese brennenden Schmerzen vorallem in der Wirbelsäule geblieben.Auch die Erkältung,ist das eine?, ist noch da.war bei meiner ha,die sagt,nächste spritze...no!Morgen hab ich Termin beim Rheumadoc,dann sehe ich weiter.Mein eigenesGefühl sagt,simponi wird wohl nichts.Meld mich morgen nach dem Gespräch.nun hab ich fast alles durch,was kommt denn dann noch?Gruß Jula
     
  7. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    hatte ja meinen Notfall-Termin im Klinikum.Also,Simponi weglassen,da allergische Reaktion und heftiger ausgelöster Schub danach.DieÄrztin meinte,das die Biologicas bei mir nicht mehr angezeigt sind(hab leider ähnliche Erfahrung mit Humira und Enbrel).Also erstmal Ende der Fahnenstange.Wie gehts nun weiter?MTX Arava und Azufildine vertrage ich auch nicht.
    Muß nun mitte April und Anfang Mai in die dortige Tagesklinik,da werden weitere Untersuchungen stattfinden,u.a. MRT und Szintigraphie.Tja und dann mal sehen.
    Was mache ich jetzt nur?

    Liebe Grüße Jula