1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Simponi - muskelprobleme ... Wer kennt es auch ..... Dringend

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von sannele, 7. Dezember 2011.

  1. sannele

    sannele Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biel CH
    Hallo ihr Lieben,

    im September 2011 habe ich die erste Simponi-Injektion bekommen und die zweite Injektion im Oktober 2011. Die erste Injektion bekam ich in den linken Oberschenkel und die zweite in den rechten Oberschenkel.

    Seit Beginn der ersten Injektion habe ich massive Probleme mit den Muskeln von der Hüfte/Taille abwärts bis zu den Zehen bekommen, welche immer mehr zunahmen. Diese Probleme hängen eindeutig mit dem Simponi zusammen, da ich es vorher nie hatte.

    Die Beschreibung bei verschiedenen Ärzten von mir war wie folgt:
    -Brennen in den Muskeln
    -das Gefühl die Muskeln schrumpfen
    -immer weniger Kraft in den Muskeln
    -das Gefühl einen Marathon hingelegt zu haben und übersäuert zu sein
    (was nicht sein kann, da ich täglich Magnesium einnehme)
    -massive Krämpfe in den Muskeln
    (weswegen ich max. 4 Stunden schlafe und vor Schmerzen wach werde,
    kaum aus dem Bett komme)
    -ein ständiges Kribbeln in den Beinen

    All diese Symptome hatte ich vorher nie.

    Da mein Rheumatologin nur noch Fragezeichen in den Augen hat und das Ganze nur aussitzen möchte. Mich auf mein Drängen zu einem Neurologen überwiesen hat, der aber nichts heraus fand. Der Notfallarzt auch mir nicht helfen konnte - ich wusste mehr als er, smile.

    Mir wurde Cortison 50 mg einmal täglich verschrieben, welche ich genau 2 Tage eingenommen habe und wieder abgesetzt habe. Warum, weil es überhaupt nicht brachte, die Schmerzen nicht abnahmen und ich dafür wieder massiv Wasser klemmte. Cortison pfeift bei mir sonst wirklich richtig rein.
    Ich auch kein Freund mehr von Cortison bin, da ich nach fast 20-jähriger Dauermedikation vor über einem Jahr einen Cortison-Entzug gemacht habe.

    Da habe ich mich direkt an die Vertriebsfirma in der Schweiz gewendet, welche mich an den medizinischen Dienst weiter leitete.
    Die Dame hat sich alles ganz genau notiert und mir versprochen zurück zurufen, was heute stattfand und sie mir einen Zwischenstand durchgab.
    In der Schweiz konnte sie keine Daten herausfinden, dass diese Probleme vorkommen können.
    Im Moment ist sie daran dies via Holland mit den internationalen Daten abzuklären, ob dort irgendwelche Erfahrungswerte darüber vorhanden sind. Da ich wirklich froh wäre, wenn man mir weiterhelfen könnte.

    Sie war sehr froh, dass ich mich gemeldet habe, da diese Nebenwirkungen ihnen nicht bekannt sind.
    Die Firmen sind auf solche Meldungen angewiesen, da es immer wieder neue Nebenwirkungen geben kann, welche man noch nicht kannte. Allenfalls das Medikament noch verbessern könnte.
    Mit wurde gesagt, dass viele Patienten oder Ärzte solche Angaben NICHT weiterleiten, wenn neue Nebenwirkungen auftreten, welche nicht erwähnt sind.

    Sollten keine Daten vorhanden sein, muss ich die ganze Sache aussitzen und hoffen, dass nach spätestens 75 Tagen, dies wäre Ende Dezember 2011, das Simponi in meinem Körper abgebaut, ausgeschwemmt ist.

    MEINE FRAGE:

    WER HAT AUCH DIESE NEBENWIRKUNGEN DURCHLEBT UND WURDE VON DEN ÄRZTEN ALLEINE GELASSEN????
    BITTE MELDET DIES DER FIRMA, WELCHE SIMPONI VERTREIBT...IST ECHT WICHTIG.

    Liebe Gruss

    sannele
     
  2. madmaxi

    madmaxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    das tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht. simponi sollte ich damals auch bekommen. ich habe aber abgelehnt, weil ich soviel negatives gehört und gelesen hatte.
    wenn es dir so schlecht geht, mit so vielen nebenwirkungen......würde ich es nicht mehr nehmen. es gibt andere medis. denk doch einfach mal darüber nach. du musst das ja nicht machen.

    viel glück und gesundheit wünsche ich dir.
     
  3. Rallemann

    Rallemann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Danke Dir sehr für diese Info. Ich habe 3 Tge nach der Injektion ein wahnsinniges Kratzen im Hals bekommen. Dann war ich absolut müde und bekam rasande Kopfschemrzen. Dann konnte ich in der darauffolgenden Nacht nicht schlafen, weil alle Muskeln und Gelenke weh taten!