1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sicca & kosmetik (alice-cooper syndrom ;))

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lela, 5. Mai 2007.

  1. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben,

    durch das ständige betropfen der augen halten kajal & co nicht immer sonderlich gut bei mir. mich würde interessieren wie diejenigen mit trockenen augen, die sich (ab und an) die augen schminken damit umgehen.

    wasserfester kajal verschmiert bei mir mit den augentropfen fast noch schlimmer, nun habe ich so eine art filzkajal, mag gucken, ob das besser funktioniert.

    natürlich könnte man theoretisch tätowieren, aber hmm. . .:rolleyes: mit einer augenerkrankung klingt es nach risiko. . .

    freue mich, falls jemand eine idee hat, damit ich nicht am ende des abends wie alice cooper aussehen muss ;)

    http://www.thealmightyguru.com/music/AliceCooper/Images/AC-Alice.jpg



    lg, lela
     
    #1 5. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2007
  2. ErikaSt

    ErikaSt ErikaSt

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Lela,
    ich selber schminke mich sehr selten, und dann auch nur ägyptische Erde und etwas Lippenstift, Kajal und co vertrage ich nicht so gut.

    Meine Freundin läßt sich die Wimpern und Augenbrauen beim Frisör färben, sie benutzt sonst keine weitere Kosmetik für die Augen. Vielleicht ist das ja auch eine Lösung für Dich.

    Liebe Grüße

    Erika
     
  3. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo erika,

    danke für die flotte antwort. ja, daran dachte ich auch schon. es wäre natürlich eine möglichkeit. der kajal wäre dann leider noch immer außen vor, aber es ist definitiv eine alternative.

    inwiefern verträgst du kajal eigentlich nich so gut?

    alles liebe dir,

    lela
     
  4. ErikaSt

    ErikaSt ErikaSt

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Lela,
    da ist einmal die Schmierei in Verbindung mit Augentropfen, die Du ja auch kennst. Und dann ist da eine Überempfindlichkeitsreaktion auf alle möglichen Dinge, wie Kosmetik, Shampoo, Waschpulver, Synthetik-Stoff und Gerüche. Mal habe ich gar nichts und dann wieder alles auf einmal. Es hängt sehr stark mit meinem jeweiligen Gesamt-Wohlbefinden zusammen. Derzeit macht mir so ziemlich alles zu schaffen. Es ist gar nicht so einfach, Gerüchen aus dem Weg zu gehen.
    Selber habe ich mir die Brauen und Wimpern nicht gefärbt, da meine glücklicherweise sehr dunkel sind, aber die Haare hätte ich mir gerne wieder getönt, was aber nicht geht, s.o. Ich bin aber zuversichtlich, dass dies auch mal wieder möcglich sein wird.

    Liebe Grüße

    Erika
     
    #4 5. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2007
  5. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo erika,


    das klingt ja auch nach einer MCS. ich habe früher ebenso auf sehr viele stoffe reagiert, u.a. auch stoffe in einer gesichtscreme. heute beschränkt sich meine unverträglichkeit hauptsächlich auf medikamente.

    kennst du eigentlich den öko-test? ich habe mir neulich das öko-testheft kosmetik für 2007 gekauft und werde nun nach und nach mal einige produkte hiervon ausprobieren. es gibt auch günstige produkte, u.a. von DM-markt.

    meine haare habe ich mir wegen der unverträglichkeiten auch jahrelang nicht zu färben oder tönen getraut. vor kurzem habe sie dann mit einer 'öko-test sehr gut' pflanzenhaarfarbe gefärbt. die farbauswahl ist längst nicht so vielseitig und exakt, aber für mich war/ist es erstmal ein kompromiss. die chemischen haarfarben fallen leider alle so gut wie durch den test.

    diese öko-testheftchen gibt es ja für die verschiedensten bereiche, eventuell könnten sie die weiterhelfen, wenn du sie nicht eh schon kennst. es ist natürlich keine garantie, dass man nicht dennoch reagiert, aber ich denke tendenziell ist man so auf der sichereren seite.

    ich wünsche dir, dass du ganz bald nicht mehr auf so viele dinge reagierst.

    lg,

    lela
     
  6. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Hallo,

    habe auch jahrelang nach einer verträglichen Gesichtscreme und ggf. Make-up gesucht. Bei den meisten Produkten hatte ich Probs mir Hautirritationen, Juckreiz bis hin zum Ekzem. Andere reichten von der Pflege her einfach nicht aus, da ich extrem trockene Haut habe. Seit gut 3 Jahren benutze ich Tages- und Nachtcreme von Jafra. Leider ist es nicht überall zu bekommen. Eine Freundin ist Visagistin und hat mir die Cremes zum Testen gegeben und siehe da, keine allergischen Reaktionen! Mittlerweile habe ich auch Kajal, Wimperntusche und Lippenstift angeschafft und vertrage es sehr gut (trotz Sicca). Nach dem Duschen benutze ich ein Körperöl, was meiner Haut sehr gut tut und das "Spannungsgefühl" mildert.
    Mit der Kosmetik ist das so eine Sache. Man muß es einfach ausprobieren. Meine Mutter z.B. verträgt die Cremes von Jafra gar nicht und ich komme super damit klar. Jeder ist eben anders "gepolt". Es ist ähnlich wie mit den Medis. Der Eine verträgts, der Andere nicht!

    Schönen Sonntag

    Elbereth
     
  7. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    schön will die Frau sein , trotz Tropfen

    Hallo Lela,

    ich nehm keinen Kajal, sondern Lidschatten. Der hält besser und wenn er verwischt siehts höchstens wie bei Ville Valo aus. :D Wimperntusche, die wasserfeste, ist kein Problem.
    [​IMG]

    Wenn du solche Verträglichkeitsprobleme hast versuche doch mal die Khol-Stiften. Die werden gerne von persischen Frauen verwendet. Die sind aus natürlichen Stoffen hergestellt und halten wie die Pest, verschmieren so gut wie nicht.

    Viele Grüße
    Kira
     
  8. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo elbereth und kira,

    danke schön auch für eure antworten.

    also unverträglichkeiten von kosmetik sind zwar nicht mehr so arg mein problem. die creme, die mir mal probleme machte meide ich eben und vieles wie haare chemisch färben lasse ich einfach vorsichtshalber erstmal. aber tipps von produkten, die andere gut vertrugen kann man ja immer gut brauchen :) und ich bin momentan auf alle fälle auf der suche nach der 'harmloseren' alternative von kosemtik.

    @kira: nimmst du den lidschatten dann wie gewöhnlichen lidschatten, also aufs ganze augenlid oder benutzt du ihn als kajalstrich nur am rande?? (wenn das überhaupt geht) khol-kajal habe ich auch schon benutzt, aber meine augentropfen sind leider relativ hartnäckig mit ihrer verwischerei. . .evtl gibts da aber auch verschiedene produkte.

    und wie ville valo aussehen? hmm warum nicht? nur wie werde ich dann all die frauen los, die hinter mir her sein werden? ;)

    lg und danke nochmal für euren input,

    lela
     
  9. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Lidschatten als Kajal

    Hallo Lela,

    ach jau, das WAS kennst du schon, das WIE hab ich für mich behalten. :rolleyes:

    Ich mache einen feinen Lippenpinsel feucht ( nicht nass) und kreise im Lidschatten, bis sich (wie früher bei der Wasserfarbe) ein schöner Film gebildet hat. Das hält schon einige Stunden Tropferei aus und ich dröpple auch stündlich.

    Viele Grüße
    Kira
     
  10. ErikaSt

    ErikaSt ErikaSt

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Lela,
    wie ich bereits im Thread "Sicca, Sjögren...." schrieb, komme ich gut mit Ringelblumensalbe, Mandelöl und Melkfett klar.
    Wenn es gar zu arg ist, muß ich auf Produkte aus der Apotheke zurückgreifen, die nicht nur ph-neutral und unparmfümiert sind, sondern zusätzlich Urea als Wirkstoff enthalten. Dann wasche ich auch meine Wäsche ein 2.mal in der Maschine, ohne Seifen-Pulver, damit sämtliche Rückstände ausgespült werden. Normales Wachpulver habe ich schon Ewigkeiten nicht mehr benutzt.

    Deinen Tipp mit den Öko-Test Heften finde ich gut, einige Lösungen für Wohnungsrenovierungen habe ich schon darin gefunden.
    Den Gedanken an MCS hatte ich auch schon, als ich einen Fernsehbericht auf WDR sah. ich beabsichtige, mich damit näher zu befassen, sobald meine Rheuma-Geschichte einigermaßen im Lot ist, habe gerade mit meiner 3. Basis begonnen - und zuviel gleichzeitig beginnen, empfinde ich nicht gut, da ich sonst nicht weiß, wo evtl. Nebenwirkungen herkommen.

    Liebe Grüße

    Erika
     
  11. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo kira,

    ahaaaa. so machst du das also. danke schön für den tipp. das ist ein wirklich interessanter vorschlag, dem ich mal nachgehen werde :) bin gespannt!

    hallo erika,

    es klingt so als hättest du schon gute techniken für dich gefunden und ich verstehe total, dass du nicht allem (also allen krankheiten) zugleich nachgehen kannst/magst. geht mir auch so. man will auch noch etwas anderes im leben haben. wenn du neue erkenntnisse bekommst in sachen MCS kannst du sie uns hier ja auch mal mitteilen, z.b. ob da bestimmte medikamente vorgeschlagen werden. es gibt ja einige, die damit zu kämpfen haben. aber jetzt erstmal ganz viel erfolg mit der rheumabekämpfung! toi toi toi!!!


    alles liebe euch beiden,

    lela
     
  12. Yoga

    Yoga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen –
    Ich benutze auch keinen Kajal, sondern verwende die Lidschattenvariante. Hätte da aber noch einen Tip J Zum Thema Wimperntusche kann ich noch war beitragen: Ich verwende Kanebo 38°. Die ist wasserfest und „wärmeresistent“ (wie es der Name schon sagt...). Das Tolle daran ist, dass die Wimperntusche bei mir keinen Juckreiz auslöst und beim Tropfen nicht verschmieren kann, eben, weil die Tropfen nicht so warm sind und die Tusche wasserfest ist. Das Beste allerdings ist, dass man sie mit warmen Wasser (über 38° ) wieder abbekommt und keine weiteren Augenmakeupentferner benötigt. Also: weniger zusätzliche Reizungen! (Das liegt daran, dass das Zeug aus so einem Harz besteht, der sich bei einer Temperatur über 38° lösen lässt.)
    Was an der Wimperntusche nicht so klasse ist, ist der Preis... es ist wirklich ziemlich teuer (um die 20 EURO)... ABER: dafür hält sie auch wirklich sehr lange! Ich benutze sie jeden Tag und komme so in etwa 6 Monate damit aus.
    Hoffe, dass der Tipp was bringt J
    Liebe Grüße, Yoga
     
  13. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo yoga,

    auch dir herzlichen dank für den tollen tipp. die wimperntusche klingt super. falls es mir zu teuer vorkommt, dann werde ich mir überlegen sie auf meine geburtstagsgeschenkliste zu setzen!

    alles liebe dir :),

    lela
     
  14. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo yoga,

    wimpertusche länger als 3 monate zubenutzen ist so eine sache bzw kann buchstäblich ins auge gehen.....als empfehlung wird von 3 monaten gesprochen,damit keine keime und bakterien diese als brutstätte benutzen..was bei problemen mit den augen noch schneller passiert als bei unempfindlichen augen;) wenn du ohne probleme damit zurecht kommst super und freut mich für dich..ich wechsle lieber zufrüh als zuspät die wimperntusche gegen eine neue..

    lg
    bine
    .
     
  15. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich will ja nicht rumblödeln, aber ich denke dass doch wohl ab dem ersten Tag Bakterien in die Tusche kommen. Es gibt aber Einwegbürstchen, wenn man die auch immer brav wegwirft kann man Verunreinigungen minimieren.

    :) immer schön mit den Augen klimpern :)
    Kira
     
  16. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Lela,

    und all die anderen die Probleme mit chemischen Haarfaben haben, es gibt Paul Mitschell Haarfaben aus natürlichen Extrakten, ich habe sie selber schon bekommen und bin sehr zufrieden.
    Die Farben gibt es aber nur in ausgewählten Salons.Mehr Info über die Homepage mit Salon-Finder www.paul-mitchell.de

    Liebe Grüße
    Elfe