1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sharp Syndrom und Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von KatiMaus, 25. November 2009.

  1. KatiMaus

    KatiMaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    kurz zu mir ich bin weiblich und 28 Jahre jung. Im August im Urlaub bekam ich kurzzeitig heftige Kopfschmerzen und einen Tag später war ein AUge komplett zugeschwollen. Mit Cortisonsalbe aus der Apotheke war dies nach einer Woche erledigt. Wieder zu Hause angekommen geschah das gleiche mit dem anderen Auge. Daraufhin fuhr ich in die Notaufnahme unseres KH und wurde an eine andere Klinik an einen Augenarzt überwiesen. Dieser konnte nichts feststellen ( ausser der Schwellung ) und schickte mich zum Neurologen, Nach CT und wenigen Untersuchungen konnte auch dieser nichts feststellen und schickte mich nach Hause.

    Dann vor 3 Wochen schlief mir abends der linke Arm , später das linke Bein ein. Wieder bekam ich diese heftigen Kopfschmerzen die diesmal aber anhielten. Ich hatte auch das Gefühl das die Stirn komplett taub ist. Wieder nachts in die Rettungsstelle. Verdacht auf Schlaganfall . Stationäre Einweisung. Mehrere MRT, CT, Lumbalpunktion,Röntgen,EEG usw.durchgeführt. Mit dem Ergebniss ich habe einen Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule. Daraufhin wurde das Blut dann mal gründlich untersucht und festgestellt, das der ANA Wert bei 3200 liegt. Dann wurde ich erstmal mit Schmerzmitteln entlassen. Eine Woche später hatte ich einen ambulanten Termin dort wurde mir mitgeteilt, dass mein U1RNP deutlich erhöht ist und ich das Sharp Syndrom habe.

    Nachdem mein Hausarzt mit dieser Diagnose völlig überfordert ist, habe ich mir einen Termin zur stationären Aufnahme in einer Rheuma Klinik besorgt. Dieser ist allerdings erst in 2 Wochen. Was kann Ich bis dahin gegen die Schmerzen und am schlimmsten gegen die Schluckbeschwerden nehmen.


    Danke KatiMaus
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz