1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sharp - es ist zum verrückt werden !

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nico, 15. September 2005.

  1. nico

    nico nico 5

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hallo

    ich habe seit ca 13 Jahren Sharp und bin gestern zu 50 % behindert eingestuft worden . Was ja positiv ist , denn die Krankheit habe ich eben! :)
    Ich habe alles mögliche an alternativen Methoden probiert und nichts wirklich nichts scheint momentan zu greifen , ich habe wieder einen Schub - war eben beim Arzt und muss jetzt meine Dosis für eine Weile auf 50 mg Cortison erhöhen und in späterer Folge dann mit Imurek anfangen ! :(
    Habt ihr außer der Schulmedizin auch andere Therapien gemacht ? !
    Ich komme in eine Flut von Medis und ich bin mir nicht sicher ob ich das möchte ! ( cortison, bisoprolol, lansobene , xefo , imurek , ev. efectin , cal d vita ) weitere Untersuchungen werden noch gemacht und dann kommt möglicherweise noch was dazu :eek:
    Es ist wirklich zum VERRÜCKT WERDEN !!

    Viele liebe Grüße :)
    Nico
     
  2. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    mit Sharp kenne ich mich nicht aus, hab was anderes (frag mich aber nicht, was, ich weiß es nämlich nicht). Jedenfalls wollte ich nur kurz schreiben, dass ich an alternativen Methoden nur Akupunktur probiert habe. Das erste Mal hatte ich ca. 20 Sitzungen und es hat nichts geholfen. Das zweite Mal ca. 15 Sitzungen, da merkte ich eine leichte Verbesserung, bin aber nicht sicher, ob das wirklich von der Akupunktur kam. Manchmal hab ich auch ganz ohne weitere Behandlung bessere Phasen.
    Also generell würde ich in alternative Methoden nicht so viel Hoffnung setzen, außer du nimmst es als Wellness-Effekt - das kann ja nie schaden...
     
  3. Seesternchen

    Seesternchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nico

    Ich kann da leider auch nicht´s zu sagen tut mir leid.
    Hab auch was anderes.

    Dicken Tröster an Dich. [​IMG]

    sicher wirst du noch mehr Briefe erhalten, die dir hoffendlich weiterhelfen können.

    Gruß Seesternchen
     
  4. eva muc

    eva muc Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Nico,

    ich habe auch Sharp, jedoch eine sehr milde Verlaufsform. Ich nehme seit der Diagnose "nur" Resochin und komme damit sehr gut zurecht.

    Leider kann ich dir auf deine Fragen auch keine Antworten geben.

    Gruß Eva
     
  5. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    habe auch sharp (denn die beschwerden müssen einen namen haben). ja, es stimmt, es ist zum verrückt werden, wenn man alle gutgemeinten vorschläge befolgt.... die alternative medizin - jahrelang ausprobiert - hat mir absolut nix gebracht - kostbare zeit habe ich damit versäumt und viel, viel geld ausgegeben, das mir heute fehlt.
    gruss
    bise
     
  6. Mutterkutter

    Mutterkutter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Da klinke ich mich dann wieder mit Gögas Krankheit ein.Sharp und Überlappungssyndrom mit Undifferenzierter Kollagenose bei gleichzeitiger Fibromyalgie.

    Zur Zeit:10 mg Cortison,im Schubfall Erhöhung über höchstens drei Tage auf 20 mg Cortison
    48 Mg Palladon
    Alternativmedis haben nichts aber auch garnichts gebracht.
    Wir hatten da Teufelskralle und Akupunktur versucht,aber das ist vertane Zeit.
     
  7. nico

    nico nico 5

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hallo an alle

    danke für eure Antworten !
    Es sieht fast so aus, als ob die alternativen Methoden wirklich keinen Sinn machen . Ich habe wie gesagt schon sehr viel probiert und das über Jahre und ebenfalls eine Menge Geld darin investiert. DAs mache ich eigentlich immer noch in der Hoffnun endlich mal das Richtige zu finden !
    Zur Zeit bin ich bei einer TCM - Ärztin , mal schaun wie es wird !!
    Falls ich eines Tages das Mittel gefunden habe das hilft , dann gebe ich euch sofort Bescheid !

    Ich wünsche euch allen eine schmerzfreie Zeit
    Nico