1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sexuelle Störungen (Impotenz) durch MTX oder ARAVA

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Holger, 30. Januar 2003.

  1. Holger

    Holger Guest

    Hallo,

    ich habe MTX (=Methotrexat) nach 6 Monaten abgesetzt, weil es bei mir definitiv zur Impotenz geführt hat (=ich hatte keiner Erektionen mehr.)

    Bei MTX scheint dieser Zusammenhang bekannt zu sein, Impotenz und Libidoverlust werden im Beipackzettel als mögliche Nebenwirkungen erwähnt.

    Nach Absetzen (vor 2 Monaten) hat sich diese Störung langsam, aber nicht vollständig zurückgebildet.

    Seit drei Wochen nehme ich ARAVA (=Leflunomid) und bekomme jetzt wieder dieselben Probleme.

    Welche Männer haben ähnliche Erfahrungen mit ARAVA?

    Gruss
    Holger (39 Jahre alt)
     
  2. Pumpkin

    Pumpkin Guest

    Lieber Holger,

    davon bist nicht nur du als Mann betroffen, das geht uns Frauen genauso. Unter diesen Medikamenten, wie auch Cortisone, verlieren wir die Regelblutung und auch oft das Libido!! Erst lange nach Absetzen der Medis baut sich das wieder auf!

    Tja, da müssen alle durch: wir und unsere Partner.

    Alles Gute, Kopf hoch und liebe Grüsse

    Pumpkin
     
  3. Manuela

    Manuela Guest

    Hi Holger,

    kenne dieses Problem nur zu gute.
    Und wie Pumpkin schon sagte es sind nicht
    nur die Männer betroffen.
    Ich nehme auch starke Médis und die Lust lässt auch auf
    sich warten.
    Ich knuddel mit meinem Partner auch rum.
    Es ist wichtig das du einen verständnisvollen Partner
    hast.
    Erkläre deiner Partnerin deine Krankheit und die Folgen.
    Sie sollte verständnis zeigen.
    Und denke immer daran das die Gesundheit
    wichtiger ist als Sex.
    Es gibt gute und schlechte Zeiten.
    Und das müßt ihr euch vor Augen halten.
    Wenn deine Krankheit sich mit den Jahren etwas
    verbessert , kannst du villeicht diese starken Medis
    irgendwann weglassen.
    Und dann kommt auch das Gefühl wieder.
    Schmuse mit deiner Partnerin und sage ihr jeden Tag wie lieb du sie hast.
    Dann hast du schon halb gewonnen.

    Ganz lieb geknuddelt

    Düsi
     
  4. monsti

    monsti Guest

    Hallo Holger,

    tut mir sehr leid für Dich, aber irgendwie beruhigt es mich auch, dass es Männer genauso trifft wie uns Frauen. Du bist wahrlich nicht allein mit diesem Problem! Ich weiß, dass ist ein schwachter Trost!

    Ich bin wirklich unendlich froh, diesbezüglich einen sehr verständnis- und rücksichtsvollen Partner zu haben - ein anderer hätte vermutlich längst eine Geliebte, um dem Trieb Raum zu geben.

    Musste jetzt wegen anderer Nebenwirkungen Mtx absetzen und bin werde demnächst auf Goldspritzen eingestellt. Mal sehen, ob das Problem dann wiederkommt - ich hoffe natürlich nicht!

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti