1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sendenhorst - das einzig wahre?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von blacklady-1982, 4. August 2009.

  1. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Heute musste sich Celina wieder in der Rheumaambulanz vorstellen.
    Eigentlich alles unverändert bis auf die Augenbeteiligung.
    Nun aber wurde die Sendenhorster Klinik erwähnt.
    Ist bestimmt eine gute aber muss man da wirklich erst 500km fahren?
    An den Stress möcht ich schon da garnicht denken.

    Welche gute Kliniken hat Deutschland noch zu bieten?

    Mal noch eine Frage.
    Haben eure Kiddies auch Probleme mit der Gewichtszunahme?
    Meine bleibt fast kostant seit einen Jahr bei ihren 12 Kg ( +/- ein paar gramm )

    Liebe Grüße
     
  2. manu1111

    manu1111 Wasserfrau

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im Kreis Unna/NRW
    Hallo Blacklady,

    ich kann deinen Unmut verstehen. Ich selbst war erst vor kurzem in Sendenhorst zur OP. Ich habe auch diesmal viele Leute getroffen, die von sehr weit her kamen (und zwar wiederholt) - in der Erwachsenen- und in der Kinder- und Jugendrheumatologie. Alle, mit denen ich gesprochen habe, waren vollauf zufrieden - incl. meiner selbst.
    Wenn es um dein Kind geht besteht dort die Möglichkeit zu wohnen. Je nachdem wie alt das Kind ist in einem relativ preiswerten Wohntrakt oder im Zimmer des Kindes.

    Sendenhorst ist über die Grenzen NRW bekannt - und nicht umsonst....

    Manchmal lohnen sich 500 km schon...............

    LG

    manu
     
  3. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    das mit dem gewicht kann durch die entzündungen bedingt sein. der körper hat ganz schön daran zu schaffen. solange sie nicht abnimmt ist das aber wohl ok.
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe in Sendenhorst schlechte Erfahrungen gemacht. Sicher ist die Orthopädie gut dort, ist auch eine andere Sache. Aber Rheumatolgisch habe ich mich da völlig fehl am Platz gefühlt. Kam im Rolli rein und hab fast vor Schmerzen geschrien. Da hieß es Verdacht auf Fibro lol, dabei hatte ich die meine Morbus Bechterew Diagnose schon 7 Jahre rum. Dann hab ich gesagt, dass sie mich doch ins MRT stecken sollen und siehe da, akute Entzündungen in beiden ISG. Von wegen Fibro. Dann kam der Spruch bei der Eingangsunteruchung bei einem anderen statioären Aufenthalt kam dann, wie ich denn an so viel Prozente käme, anderen Leuten gings schlechter. Für mich war das damals der letzte Versuch, da es keine Medis mehr gab. prof. Hammer ist super, gegen den sag ich auch nichts. Für CP Leute ist da sicher eher was, denn die lieben da die chemische Verödung. Aber halt ne andere Sache.

    Meine Freundin war damals mit mir zusammen stationär da, mit ihrem Sohn. Der wurde als Simulant ab gestempelt. Hat aber doch Rheuma.

    Ich bin wieder in Herne seit ein paar Jahren und da fühle ich mich wesentlich besser aufgehoben.

    So wird es in jeder Klinik gute und schlechte Erfahrungen geben.
     
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo blacklady,

    ich wiederhol mich immer wieder gerne. Mit einem Kind würd ich aus eigener Erfahrung immer wieder nur nach Garmisch fahren. Sendenhorst hat mir im Vergleich in vielerlei Hinsicht nicht gefallen.

    Nicht aus Sicht als Kind und als Erwachsene hat sich das auch nicht geändert.

    Viele Grüße
    Kira
     
  6. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Ich war mit meinem Kind 2x da, entlassen wurde sie mit der Diagnose Fibro und dem Hinweis ich sollen mit ihr zur Therapie gehen, sie hätte ein Problem.

    Das einzige Problem was meine Tochter hatte war, das sie einen Morbus Bechterev hatte, den Sendenhorst nicht erkannt hat, da sie die Rückenschmerzen meiner Tochter nicht als Richtungsweisend gesehen haben.Sie hatte die ja erst 6 Monate beim ersten Aufenthalt und ein Jahr beim 2. Aufenthalt.

    Ich würde da mit meiner Tochter nicht mehr hingehen, wobei die Schwestern und Betreuer dort einen tollen Job machen.
    Ich habe selten irgentwo , so nette Schwestern und Betreuer erlebt wie dort.

    Leider ersetzt das die Ärzte nicht.

    Wir sind nun in Sankt Augustin, bei Prof. Horneff.
     
  7. Erma64

    Erma64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Sendenhorst

    Mein Sohn ist 5 Jahre alt,bei ihm wurde mit 3Jahren jiP festgestellt.Waren dann 2 mal stationär in Sendenhorst,und beide mal super zufrieden,fühlten uns dort bestens aufgehoben und gut behandelt.Brauchen jetzt nur noch zur Rheuma-Ambulanz,waren heute noch da,und im Moment alles bestens.Medis werden ausgeschlichen ,mit Glück dann ab 02/10 auch MTX reduzierung. Kann also nur gutes berichten,kann die jeden weiterempfehlen.:top:Gruss Erma
     
  8. Deniz-Mama

    Deniz-Mama Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Ich Kann nur bestätigen was meine Vorschreiberin berichtet hat. Bei meinem Sohn fingen die Schmerzen mit ca Zwei Jahren an die Kinderärztin hat immer gesagt ist vom Waachstum er sei doch ein Junge und solle sich nicht so anstellen.
    Erst durch einen Kuraufenthalt wo er mal wieder nicht laufen konnte vor Schmerzen kamen wir nach Sendenhorst und erst dort wurden die Anzeichen sprich Schmerzen meinen Sohnes ernst genommen.
    Letztendlich steltte man Ein Schmerzverstärkungssyndrom und rheumadoide Athritis fest. Heute ist er 10 Jahre und lebt fast Schmerzfrei und hat auch wieder Selbstbewustsein Dank Hr. Ilhard und der Ärtzte in Sendenhorst.
    Wir fahren wimmer wieder gerne hin d a ALLE sehr nett und fachlich gut sind.
     
  9. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Danke für die vielen Antworten.
    Das beste ist wohl wir fahren dahin und lassen alles auf uns zukommen.
    Wird da in der Regel alles nochmal getestet und untersucht?


    Liebe Grüße
     
  10. Erma64

    Erma64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Natürlich wird nochmal alles untersucht,blutbild,ultaschall,alle gelenke werden nachgeschaut.Lass es auf dich zu kommen,wie gesagt alle sind sehr nett,und das wichtigste die ärzte nehmen einen ernst,du weißt ja sicher ,es gibt keine blöden fragen ,nur blöde antworten. dort ist auch ein großer spielplatz(gelenkschonend!!),und schwimmen könnt ihr dort auch gehen.mein sohn ist soweit das er gerne dorthin will(kriegt allerdings auch immer ein eis,bißchen bestechung muss auch sein !!) wann müßt ihr den da hin ? liebe grüsse erma:)
     
  11. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Der Termin steht noch nicht fest. Mittwoch telefonier ich nochmal mit der Ärztin um weiteres zu besprechen. Vielleicht kann ich sie auch morgen erwischen, mal schauen.
    Hier in Dresden gibt es keinen Doc mehr der eine Punktion an kleinen Gelenken mehr macht. Und da die Kliniken irgendwie zusammen arbeiten soll es dann wohl dort gemacht werden.


    Liebe Grüße
     
  12. bürgerin

    bürgerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2009
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
  13. Erma64

    Erma64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bürgerin ,haben die den auch eine Kinderrheumatologie ?
     
  14. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Blacklady

    Garmisch,mehr sag ich nicht;).
     
  15. motschegiebschen

    motschegiebschen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Von Dresden ist es auch nicht weit in die Berliner Charite, und dort gibt
    es auch eine Kinderrheumatologie. Ansonsten würde ich mich sabsi anschließen.
    Viele Grüße
     
  16. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal

    So nun steht der Termin fest.
    Am Sonntag gehts los. Eine Nacht Wohnheim und ab Montag stationär.
    Nun meine Fragen (hatte ich vergessen zu fragen) :o
    Was kosten das mit dem Wohnheim?
    Und wie sind dort sonst die Preise? Verpflegung u.s.w.
    Weiss da jemand etwas?
     
  17. Erma64

    Erma64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo blacklady

    wie alt ist deine Tochter ? Ich meine, wenn sie unter 7 Jahre ist,dann kannst du ein Mutter -KInd Zimmer bekommen . Bin mir aber nicht mehr sicher wegen dem Alter . Was das Wohnheim kostet weiß ich leider nicht genau,ich meine 15€ pro Tag,essen kannst du glaub ich zu Mitarbeiterpreisen.Vielleicht meldet sich ja noch jemand der dir genaue Infos geben kann.Da mein Sohn 5 Jahre ist,lag ich immer mit ihm zusammen auf ein Zimmer und brauchte nichts bezahlen ! Vieleicht konnte ich dir ein bißchen weiterhelfen.Liebe Grüße und alles Gute in Sendenhorst Erma:top:
     
  18. blacklady-1982

    blacklady-1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Celina wird 3 Jahre auf Grund dessen bekommen wir auch ein Mutter-Kind-Zimmer. Da aber 500km Anfahrtsweg sind reisen wir schon einen Tag eher an und müssen ein Tag im Wohnheim quartieren. Wenns so 15€ sind ist es ja noch vertretbar. Ist auch so verdammt schlecht einzuschätzen wie teuer der Aufenthalt werden könnte.
    Aber nen wenig Zeit bleibt uns ja noch. Krankenkasse war noch nicht fertig somit sind wir wieder auf der Warteliste.
    Bis dahin kann sie sich wieder erholen, sie hatte heute über Bauchschmerzen geklagt, nach Kiga hat sie Fieber gehabt und Probleme im Halsbereich ( Mandeln )
     
  19. Erma64

    Erma64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Dann brauchst du dir über die Kosten ja keine Sorgen machen,wirst dann voll mitverpflegt,essen ist echt nicht schlecht.Ausserdem gibt es einen kleinen Kiosk im Krankenhaus mit Cafe,im Dorf,ca. 5 min. Fussweg, gibt es ein paar Läden(Schlecker,Ernsting`s Family ) und so. Mein Sohn und ich haben uns dort sehr wohl gefühlt,auf der Station gibt es auch ein großes Spielzimmer wo du dich auch dier ganze Zeit aufhalten kannst.Getränke ,Kaffee, Und so weiter brauchst du auch nicht bezahlen. Liebe Grüße und lass mal hören wenn du los mußt Erma
     
    #19 4. September 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. September 2009
  20. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    Wenn deine Tochter erst drei ist, liegst du mit ihr im Zimmer.Dort wirst du auch mit versorgt.
    Keine Sorge.
    Das Wohheim ist nicht teuer.
    Ich glaube max. 15€. Ich mußte 10€ am Tag zahlen, da meine Tochter schon über 10 war. Alles gute für euch.

    Ganz vergessen, fürs Essen kauft man sich eine Karte und kann dafür in der Mitarbeiterkantine essen, gibt es für 5€ und 10€ und wird abgestempelt.