1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seltsame Blutwerte......

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Manu1974, 27. August 2009.

  1. Manu1974

    Manu1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    habe schon wieder ein paar Fragen und hoffe auf Eure Erfahrungen.....:o

    Ich nehme seit Anfang Juni Quensyl als Basismedikament gegen meine RA und täglich 5 mg Kortison ein und bekomme deswegen alle 4 Wochen Blut abgenommen.
    In jedem Blutbild, dass ich jetzt vorliegen habe, spielt sich das gleiche ab:

    Leukozyten und Neutrophile immer zu hoch
    Lymphozyten und Monozyten immer zu niedrig

    Laut Internetrecherche kann man (angeblich) die Unregelmäßigkeiten bei den Neutrophilen und den Lymphozyten auf Kortisoneinnahme zurückführen.
    Aber (und das wuscht mich total....) es steht überall, dass es eine Erhöhung von Leukozyten mit einer gleichzeitig zu niedrigen Anzahl von Monozyten nicht gibt. :confused::confused::confused:
    Laut diverser Seiten sollten bei einer Autoimmunerkrankungen die Mono's eher zu hoch sein.......

    Hat jemand von Euch sowas auch schon gehabt?? Und vielleicht vom Arzt eine Erklärung dafür bekommen?
    Ich höre nur immer " das kommt von den Medi's" - nicht sehr hilfreich......:(

    Hoffe wie immer auf Eure Erfahrungen und Hilfe....
    Schonmal vorab lieben Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:rolleyes:
    Ibiza
     
  2. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    meine Monozyten sind immer zu niedrig, ich hatte noch nie einen Wert, der auch nur annähernd an die Norm ging.

    Auch mir wurde das a) mit den Medis und b) bei mir im Zusammenhang mit der Anämie, die ich habe, erklärt.

    Ob es wirklich so ist, weiß ich nicht. Wie gravierend sind deine Abweichungen denn?
     
  3. Manu1974

    Manu1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Maus,

    in dem Labor, das die Auswertungen macht, geben sie als Referenz für die Monozyten 3,4 -12,0 % an und bei mir liegen sie chronisch immer so bei 2,7%
    Ist das sehr stark zu niedrig? Ich persönlich finde ja schon, aber man selbst findet das ja immer schlimmer, als vielleicht ein Arzt......:rolleyes:

    Ich versuche bei meinem nächsten Termin beim Rheuma-Doc das nochmal
    ganz genau von ihm zu erfahren - und werde dann hier brichten!
    Vielleicht (hoffentlich) kommt neues Wissen dabei heraus...... :top:

    Sind die Lymphozyten bei Dir auch zu niedrig?

    Liebe Grüße!!!!;)
    Ibiza
     
  4. Artep

    Artep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburger Seenplatte
    Leukozyten werden unterteilt unter anderem in: Neutrophile Granulozyten,
    Lymphozyten und Monozyten.
    Sind die Leukos insgesamt zu hoch, dann untersucht man die Unterteilungen.
    Mal eine Frage : Rauchst Du? Oft werden dadurch die Werte verfälscht.
    Und die Ärzte nehmen Dich nicht ernst.
    Und nimmst Du Kortison?
    Ich denke mal, die Aussage, dass das eine nicht zu hoch sein kann wenn das andere zu niedrig ist, ist so nicht richtig. Du kannst ja verschiedene Krankheiten und andere Begründungen (Korti, Rauchen, Erkältung und und und) haben.
    Bei mir sind die Eiweiße zu hoch, nicht insgesamt, nur der IgA liegt bei 150 %. Das interessiert auch keinen.
     
  5. Manu1974

    Manu1974 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Artep,

    absoluter Nichtraucher!:D:D

    Nur Kortison - 5 mg am Tag - Dauereinnahme seit Anfang April 2009.
    Zwischendurch mal 20 mg pro Tag, aber seit ca. 6 Wochen nur noch die 5 mg.

    Meinst Du, der Doc wird mir die Quensyl "entreissen" und andere Medikamente versuchen???:eek:

    Liebe Grüße
    Ibiza
     
  6. Artep

    Artep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburger Seenplatte
    Hey, Du, ich bin kein Doc.
    Geh zu Deinem Rheumadoc, anders geht es nicht.
    Hilft Dir denn das Medi? das ist doch das Entscheidende. Ich habe von den ganzen Medis nicht soviel Ahnung.
    Ich komme mit meinen Spritzen gut klar und habe kaum noch Schmerzen.
    Mein Doc hat zum Glück nur ein NSAR "ausprobiert", dann kam er gleich zu schweren Geschützen (MTX).
    Der Doc vorher hat mir bei jedem Termin, den ich alle 4 Wochen hatte, neue Medis verschrieben. Und ich bekam immer neue Verdachtsdiagnosen.
    Geholfen hat nichts.
    LG Petra
     
  7. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    mach dich nicht verrückt wegen der werte. deine doc hat doch alles im blick, sollte es grund zur sorge geben, wird er schon handeln. nicht um sonst wird das blut alle 4 wochen kontrolliert. werte schwanken schon mal und können bei rheumat. erkrakungen auch mal völlig aus der bahn geraten. aber das hängt eben mit der erkrankung zusammen und ist oftmals unter diesen umständen "normal".