Selbsthilfe bei Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von ramona65, 21. März 2019.

  1. ramona65

    ramona65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ihr Lieben,
    ich bin zwar schon länger angemeldet, habe aber immer nur die Beiträge gelesen. Es fehlt mir aber der Erfahrungsaustausch.
    Ich habe seit 8 Jahren chronische Polyarthritis und glaube dass ich auch Fibromyalgie habe.
    Die Schmerzen sind jeden Tag woanders. Mal kann ich den linken Arm nicht heben, am nächsten Tag ist es wieder der Rechte oder auch ein Bein usw. Am Schlimmsten ist es nachts, ich habe schon Horror ins Bett zu gehen.
    Diclo und Ibuprofen kann ich nicht mehr vertragen. Was hilft Euch Wärme oder Kälte?
    Wäre schön, wenn mir da Jemand weiter helfen könnte.
     
  2. CSZ

    CSZ Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    70
    Hallo Ramona,

    Bei Muskelschmerzen hilft mir Wärme am besten, Gelenkschmerzen mögen Kälte.

    Nimmst du auch Nahrungsergänzungmittel?

    LG
    CSZ
     
    phoebe gefällt das.
  3. ramona65

    ramona65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo CSZ,
    danke für die rasche Antwort.
    Nahrungsergänzungsmittel nehme ich z.Z. Rhodiola - Intercell, von einer Heilpraktikerin verordnet. Da ist Magnesium und B Vitamine drin.
    Hilft zwar nicht gegen die Schmerzen, aber holt mich aus meinem Tief.
    Ich probiere viele Sachen, um letztendlich das MTX weglassen zu können, weil ich denke, dass ich es überhaupt nicht mehr vertrage und mir außer Nebenwirkungen nichts mehr bringt. Ich probiere das noch mal mit der Wärme.
     
  4. CSZ

    CSZ Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    70
    Hallo Ramona,

    ruf doch deinen Rheumatologen an und erkläre das MTX nichts mehr bringt. Es gibt noch andere Basismedis auf die du umgestellt werden kannst.
    Frag auch mal ob Brennnessel Kapseln und Fischöl was für dich wären.

    Magnesium nehme ich separat 1 Stunde vor dem Schlafen gehen.
    Hilft mir ein-und durchzuschlafen.
    Ernährung ist auch ein wichtiges Thema, was machst du denn da so?

    LG
    CSZ
     
    phoebe gefällt das.
  5. ramona65

    ramona65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallöchen CSZ,
    das mit meinem Rheumatologen ist nicht so einfach. An den komme ich außerhalb meiner Termine nicht ran.
    Ich will schon länger zu einem Anderen wechseln, habe bis jetzt aber noch nicht die Kurve gekriegt.
    Bis jetzt habe ich auch schon 2 Biologikas zusammen mit MTX genommen, die nach einiger Zeit nicht mehr wirkten. Auch Xeljanz
    habe ich ein halbes Jahr genommen- die brachten überhaupt nichts.
    Ich versuche auf meine Ernährung zu achten. Esse kaum noch Schweinefleisch, trinke Sojamilch und Joghurt. Nur auf Kuchen kann ich nicht verzichten- den esse ich zu gerne. Nachmittags Kaffee und Kuchen,ist für mich ein Fest.
    Anfang des Jahres wollte ich ganz gesund leben. Habe mir grüne Smoothies gemacht, Chiasamen im Joghurt, Brot gebacken mit Samen- das ganze Programm. Das Ende vom Lied war ein derart gereizter Magen und Darm, dass ich schon dachte, ich hätte Geschwüre- war aber nicht so.
    Jetzt gibt es keine Körner und kein rohes Gemüse mehr. Obst geht gerade auch nicht am Magen.
    Ich kann gar nichts mehr so richtig genießen, weil ich denke es ist nicht gut für mich.
    Magnesium vor dem Schlafen habe ich auch schon probiert , geht ganz gut.
    Am liebsten möchte ich gar keine Medikamente nehmen, aber wenn es mir dann wieder besonders schlecht geht, sitze ich im Gedanken beim Rheumatologen und schieße alles in mich rein, was er mir gibt.
    Ich glaube jeder hier hat so seine Geschichte. Mich würde auch mal interessieren, ob Jemand mit Heilpraktikern Erfahrung hat, kann aber leider keine Erfolgsmeldungen finden.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend
    LG Ramona
     
  6. CSZ

    CSZ Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2018
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    70
    Hallo Ramona,

    raff dich auf und such nach einem anferen Rheumatologen.

    Meiner ist sofort auf die Ernährung eingegangen und ich muss sagen es hilft wenn man sich dran hält.

    Keine Nachtschattengewächse war das erste was ausgelassen wurde.

    Nur Fisch (Lachs, Thunfisch und 140 g Huenerbrust (da esse ich auch mehr als erlaubt)

    Kein anderes Fleisch

    Pseudo Getreide kann ich auch nicht, da geht es mir wie dir. Leider geht Reis, Meis ... auch nicht.

    Roggenbrot geht, Nudeln auch

    Eier nur 1-2 woechendlich

    Kohlsorten nur wenn deine Schilddrüse OK ist.

    Guerner Salat und Bio Gurken sind super.

    Keine Sahne oder Milchprodukte ueber 1,5 % Fett ( ich komme Lactose frei am besten klar)

    Kokosnuss oel oder kokosmagarine, Olivenöl kaltgepresst Bio ist wichtig.

    Viel Gemüse und Salat aber Früchte lass ich jetzt auch weg.

    Es geht darum alles zu minimieren was Endzuendungen foerdert und soviel wie möglich Endzuendungs-hemmende Lebensmittel zu mir zu nehmen.

    Kruemmelmonster bin ich auch, aber ich esse nur noch Marmorkuchen/Schokokuchen
    selbst gebacken mit Papa Inti Kakao der hat D3 und K2 mit drin.

    Ich nehme ne ganze Liste Nahrungsergänzungmittel um alle Vitamine und Mineralien zu bekommen.

    Ich kann nur sagen das es mir hilft die Medikamente runter zu fahren.

    Du kannst eine Menge dazu beitragen,, lass mal Endzuendungsfoerder weg und addiere Endzuendungs hemmende Lebensmittel und beobachte dich. Ess was gut tut und lass weg was nicht.

    Aber das Leben nicht vergessen!
    Ich zahle grade mit extra Schmerzen für zuviel Eiern.

    Hast du schon mal nach deinem Darm schauen lassen?

    LG

    CSZ
     
    phoebe gefällt das.
  7. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.437
    Zustimmungen:
    3.306
    Ort:
    BW
    Huhu Ramona,

    vielleicht wären Dinkelmehl und Produkte aus Dinkel einen Versuch wert. Es soll verträglicher sein, was ich selbst auch bestätigen kann.

    LG Tina
     
  8. Marly

    Marly Guest

    Hallo Ramona,
    Ich bin seit vielen Jahren bei unterschiedlichen Heilpraktikern.
    Rhodiola hat mir sehr geholfen aus einem schweren Erschöpfungstief herauszukommen.
    Ich nehme Magnesium 400 als Tabletten zum Abendessen, das schont den Magen. Bei ganz schlimmen Beschwerden auch mal 2.
    Gegen die Morgensteifigkeit helfen mir Aminosäuren (AminoLoges) und gegen die Müdigkeit am Morgen Glutamin Verla.
    Ich mache gerade eine Entgiftungs- und Organe auf Trab bring Kur mit Entgiftungstee, Chlorella und der Phönix Schaukel. Das sind bei mir drei homöopathische Komplexmittel, die im wiederkehrenden Wechsel eingenommen werden.
    Curcuma hochdosiert hilft mir bei arthritischen Symptomen und Gingko gegen die Konzentrationsstörungen.
    Die Medikamente wechseln auch immer wieder, je nach Beschwerden.
    Um innerlich weniger angespannt zu sein habe ich Bachblüten parat.
    Wenn der Nachmittagskuchen dich so glücklich macht, dann genieße ihn.
    Man kann an anderer Stelle Ungesundes ersetzen. Morgens esse ich z.B. Haferflocken, Leinsamem, Sojadrink oder Sojaghurt ungesüsst und Beerenfrüchte(warm).
    Obst vertrage ich auch nicht.
    Mittags viel gedünstetes Gemüse mit Beilagen wie Dinkelnudeln, Kartoffeln oder so und Feta, Mozzarella, Tofoprodukte oder Fisch.
    Fleisch kaufe ich nicht...das esse ich nur mal wenn ich essen gehe.
    Abends gibt es überwiegend selbstgebackenes Dinkelbrot mit Avocado, Ei, Ziegenkäse, Quark oder veganen Aufstrichen und nur wenig Rohkost, da ich das nicht gut vertrage.
    Ich versuche weitestgehend auf Süßes und Knabbereien zu verzichten und das gelingt mir auch ganz gut.
    Ich wünsche dir gute Besserung und einen guten Austausch hier im Forum.
     
  9. ramona65

    ramona65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Wow, das waren ja eine Menge guter Informationen.
    Rhodiola nehme ich gerade , die helfen mir auch aus meinem Stimmungstief.
    Am Schlimmsten sind gerade meine Füße und Knie. Ich torkel, wie betrunken. Die Füße sind entzündet, die Knie sind einfach irgendwie instabil, aber nicht rot.
    Ich hoffe, das gibt sich, wenn ich ein anderes Biologikum bekomme. Die Termine ziehen sich nur so ewig lang.
    Aber ich habe auch eine Erfolgsmeldung zu berichten. Ich konnte ein halbes Jahr wegen meines Knies nicht auftreten. Egal zu welchem Arzt ich ging. Alle wollten mir nur Ibus aufs Auge drücken. Letztendlich hat mir ein Osteopath geholfen. Zwar ist der Gang noch eirich, aber ich kann wieder auftreten.
    LG Ramona
     
    Marly gefällt das.
  10. Sonnengruß

    Sonnengruß Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
     
  11. Sonnengruß

    Sonnengruß Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , ich bin neu hier.
    Habe die gleichen Probleme . Die nacht ist der Horror. Es geht abends schon los. Am schlimmsten sind die Schultern. Kann wieder links noch rechts darauf schlafen. Auf dem Rücken komme ich nicht zur Ruhe. Morgens bin ich dermaßen erschöpft. Habe am 26.04. Termin beim rheumatologen. Er will eine neue Therapie versuchen
    Mal sehen ob es dann besser wird.
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.451
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Sonnengruß (ein schöner Name :) ). Herzlich willkommen in unserer Mitte und gleich mal die Frage, welche Therapie /Medikamente du bis jetzt versucht hast.
     
  13. Sonnengruß

    Sonnengruß Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
     
  14. Sonnengruß

    Sonnengruß Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo maggy.
    Nehme seit drei Jahren mtx. Es reicht aber nicht mehr aus. Habe rheumatoide athritis. Nun ist noch weichrheuma dazugekommen. Dann diese bleierne Müdigkeit . Meine Haare werden immer dünner, da bin ich so traurig drüber
    LG sonnengruss
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    19.148
    Zustimmungen:
    13.451
    Ort:
    Niedersachsen
    Oh ja, diese Müdigkeit.... Schrecklich. Nimmst du auch was für bzw gegen die Fibrobeschwerden?
     
  16. Sonnengruß

    Sonnengruß Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Bis jetzt noch nicht. Doch beim Nächten Gespräch will der doc mir eine Therapie unterbreiten. Was gibt es denn bei fibro an Medikamente ? Habe jetzt 2mal eine kiefernsperre gehabt. Ob das mit dem Rheuma zusammen hängt. Das war ganz schön unangenehm. Es ist jetzt ewig was anderes.
     
  17. ramona65

    ramona65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sonnengruß,
    ich habe hier einen guten Tipp bekommen- Magnesium vor dem Schlafengehen und Wärme. Ich trinke vor dem Schlafen eine Brausetablette
    Magnesium und lege mir eine halbe Stunde eine Wärmflasche auf den Bauch. Damit kann ich ein- und durchschlafen.
    Befreit mich zwar nicht von den Schmerzen am Tag, aber immerhin.
    Wenn es überhaupt nicht zum Aushalten ist, nehme ich eine Diclofenac 75- die hilft mir - aber immer mit Magenschutz.
    Die nehme ich aber wirklich nur im äußersten Notfall.
    Ich hoffe, es war etwas für Dich dabei.
    LG Ramona
     
  18. JaMa

    JaMa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    1.373
    Zustimmungen:
    838
    Ort:
    Südpfalz
    Hi mir hilft Wärme. Gegenüber früher bin ich echt warm angezogen (früher t-shirt heute Flanell Schlafanzug ) und zusätzlich eine warme Decke. Als Medikament nehme ich Pregabalin.
    Doch immer wieder gibt es Nächte in denen ich furchtbar unruhig bin. Ich das Gefühl habe total angespannt zu sein. Ich Messe meinen Blutdruck jeden der ist knapp Ordnung.
    Da bin ich noch auf der Suche nach dem richtigen Weg.
     
  19. Sonnengruß

    Sonnengruß Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
     
  20. Sonnengruß

    Sonnengruß Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ramona. Werde es heute abend ausprobieren. habe Magnesium da. Vom doc habe ich novaminsulfon 500mg.doc meint ich brauche keinen magenschutz. Es würde nichts bringen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden