1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seit kurzem cP

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Fee, 11. März 2004.

  1. Fee

    Fee in memoriam 9.10.2010 †

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, erstmals Grüße an Alle.
    Ich bin 49 Jahre und wohne in Wien. Im Jänner wurde cP diagnostiziert.
    Nachdem im Röntgen keine cP relevanten Veränderungen festgestellt wurden, stellt sich mein
    Rheumadoc die Frage ob Basistherapie - oder nicht. Zur Zeit nehme ich Cortison, welches wöchentlich herabgesetzt wird. Es geht mir damit schon besser. Die Schwellungen sind weg, Schmerzen hab ich manchmal, aber nicht mehr so heftig. Was mich verunsichert ist, daß die Blutgefäße der Finger oft dick und blau hervortreten und dann auch schmerzen, daß hatte ich
    vorher nicht. Ich bin ja der totale Neuling und habe überhaupt keine Ahnung was - wie - warum - wieso - und überhaupt. Arber erstmal bin ich froh, daß ich wieder ohne gröbere Probleme meine Hände benutzen kann.
    Liebe Grüße Fee
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Köln
    hallo fee,

    der verlauf einer cp ist ja bei jedem betroffenen anders. wenn du vorerst tatsächlich mit cortison allein auskommst und es dir damit gut geht ist das super. nur kann es gut sein, dass sich irgendwann einmal ein neuer schub ankündigt, dem man dann nur mit einer basis beikommen kann. leider dauert es immer ein wenig bis das basismedikament dann wirkt. ich hoffe du wirst dann auch solange mit cortison und schmerzmittel gut durchkommen.

    die stark durchbluteten gefässe in den händen hatte ich auch eine zeitlang, solang wie bei mir die cp noch sehr aktiv war. heute habe ich das eigentlich nicht mehr, aber wenn dann ist das meist ein zeichen für mich dass ich die nächsten tage verstärkt schmerzen in den fingern haben werde.

    freu dich wenn du vorerst so klarkommst, aber hab immer im hinterkopf, dass es sich evtl. ( hoffentlich nicht) mal ändern könnte.

    alles gute nach wien,

    gruss von kuki
     
  3. Fee

    Fee in memoriam 9.10.2010 †

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Kukana, danke für Deine Antwort. Ich hoffe ja auch, daß es so bleibt.
    Ich hatte schon sehr starke Schmerzen vorher und vor allem, ich konnte fast nichts tun.
    Es war ja schon ein Problem für mich, morgens Kaffee zu machen oder Brot zu schneiden etc.
    Katzenfutterdosen zu öffnen und und und. Dagegen gehts mir jetzt richtig super.
    Man wird ja bescheiden. Ich wünsch ein schönes Wochenende, hab leider zu Haus keinen PC,
    bekomm aber bald den ausrangierten meines Sohnes. Liebe Grüße Fee
     
  4. matrose

    matrose *Festlandmatrosin*

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland (Ö)
    Herzlich Willkommen bei RO

    Das freut mich, daß du zu RO gefunden hast - weil hier bist du absolut "richtig".

    Ich bin 34, habe CP und bin auch aus Wien ;) .

    Kannst mir gerne ein pn schicken.

    Liebe Grüße
    die matrosin :)
     
  5. Fee

    Fee in memoriam 9.10.2010 †

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Matrosin,
    freu mich eine Leidensgenossin aus Wien kennenzulernen. :D
    Ich bin in Wien in einer Rheumaambulanz in Behandlung und weiß nicht wirklich Bescheid.
    Darum war ich auch glücklich das Forum gefunden zu haben und hab mich etwas schlau
    gemacht. In meinem Bekanntenkreis kann auch niemand etwas mit dieser Krankheit anfangen und ich werd nicht wirklich ernst genommen. Es kann sich ein nicht Betrofffener wahrscheinlich gar nicht vorstellen, wie schwer oft die einfachsten Dinge zu verrichten sind.
    Aber im Moment geht`s mir ja besser. Ganz beschwerdefrei bin ich zwar nicht, aber wie gesagt ..... man wird bescheiden.
    Liebe Grüße Fee
     
  6. Bleffi

    Bleffi Guest

    hallo fee

    ...auch von mir ein herzliches willkommen bei RO. hier wirst du verständnis für deine krankheit finden, denn jeder im forum oder im chat kann deine schmerzen und sorgen nachempfinden. ich selbst habe auch cP und mir schon viele tips von den anderen netten chattern geholt...ist halt wie eine familie hier.
    m.f.g.
    Bleffi
     
  7. Fee

    Fee in memoriam 9.10.2010 †

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    hallo Bleffi,
    danke für Dein herzliches Willkommen, Du hast diese Krankheit schon einige Jahre?
    Da hast Du sicher eine Menge Erfahrung, die mir noch fehlt. z:B. hab ich mir gedacht, wenn die
    Schwellungen und Entzündungen weg sind, sind auch die Schmerzen weg. Warum hab ich trotzdem noch Schmerzen?? Oder sind die Entzündungen noch vorhanden, obwohl die Gelenke nicht mehr geschwollen und rot sind? Was geschieht bei der Basistherapie?
    Mein Arzt sagte, daß Immunsystem wird dabei unterdrückt, weil cP eine Autoimmunerkrankung ist. Bin ich dann nicht anfällig für jeden kleinen Schnupfen etc.? Eine Menge Fragen - bis jetzt keine Antworten. Ich komm mir irgendwie blöd vor, wenn ich meinem Doc die Ohren volljammere, wie ein Hypochonder. Genug gejammert, heut ist ein neuer Tag, der Frühling ist im Anmarsch und ich wünsch Dir einen wunderschönen guten Morgen.
    Gruß Fee
     
  8. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Herzlich Willkommen ..

    Hallo Fee,

    erstmal herzlich Willkommen hier bei R-O!

    Ich habe auch eine cP, allerdings möchte ich Dir gleich den Rat geben, mit einer Basistherapie nicht zu warten, bis es Gelenksveränderungen gibt, denn genau das sollen die Basismedis verhindern.

    Ich drücke Dir die Daumen, daß Dir gut und schnell geholfen wird.

    Alles Liebe und Gute

    Robert
     
  9. Bleffi

    Bleffi Guest

    hallo fee

    ...also, auch ich kann dir nur dringend zu einer basis-therapie raten. cortison wird auf die dauer nicht reichen. es gibt da viele möglichkeiten in form von tabletten oder spritzen ( welche man sich auch selbst geben kann ). auch infusionen sind möglich (z.b. remicade). remicade wird aber erst bei sehr hohem krankheitsgrad gegeben. ich denke, dein rheumadoc wird mit MTX und einem anderen basis-medikament bei dir anfangen. ich wünsche dir alles gute und verbleibe

    mit freundlichen grüßen

    Bleffi