1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

seid drei wochen mtx-spritzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von schokomuesli, 7. Oktober 2007.

  1. schokomuesli

    schokomuesli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo,

    eigentlich weiß ich gar nich wo ich anfangen soll. seid einem halben jahr steht bei mir die diagnose rheumatoide arthitis. ich hab mit einer basis therapie von sulfasalazin begonnen als das nach 4 monaten aber auch in der höchstmöglich dosis nicht wirkte sollte ich während einer schalfstudie auf mtx eingestellt werden. in der zwischen zeit durfte ich hab keine kortison nehmen, ich nehme es eh nur in krassen ausnahmefällen, da ich sehr übergewichtig bin. ihr könnt euch sicher vorstellen wie es mir ging.
    naja und dann kam endlich der ersehnte termin für sie studie aber in der ersten nacht stellte sich raus das ich nicht geeignet bin grrr war ich sauer und dafür war ich im einem meiner schlimmsten schübe bis dato ohne medikamente. naja ich bekomm nun aber trotzdem mtx seid drei woche spritze ich es einmal wöchentlich. die ersten beiden wochen hatte ich auch kaum nebenwirkungen. aber seid einer woche ca is mir ständig schlecht und ich hab durchfall ohne ende. nun meine frage wie unterscheide ich ob es nebenwirkungen vom mtx sind oder ob ich mir ne magen-darm-grippe einegfangen hab? essen kann ich seid 4 tagen auch nichts und trinken kommt sofort wieder raus...
    danke für die hilfe das muesli:rolleyes:
     
  2. wienerin

    wienerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Müsli!

    Ich nehme MTX (20 mg Tabletten)seit vier Monaten und die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, ein zwei Tage Müdigkeit, bisschen Blähungen wenig Übelkeit. Ich habe aber am Anfang Cortison dazugenommen und nach einigen Wochen ausgeschlichen. Die positive Wirkung von MTX war nach ca. 3 Monaten voll da, bin schmerzfrei. Allerdings spüre ich manchmal leichten Schmerz, aber das ist zum Aushalten.
    Aber jeder Mensch reagiert anders auf die Dinger, bei so starken Reaktionen würde ich an deiner Stelle mit dem Arzt Rücksprache halten. Der muss ja feststellen können, ob du zufällig einen Darmvirus oder sowas hast. Wir im Forum können ja auch nur Vermutungen anstellen.

    Ich wünsche dir gute Besserung

    Wienerin
     
  3. schokomuesli

    schokomuesli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallo wienerin

    vielen dank für deine schnelle antwort. ich hab morgen nen arzttermin wo ich das hoffentlich klären kann. und am mittwoch hab ich in der rheuma spezialsprechstunde nen termin die können mir da sicher auch was zu sagen. aber ich wollte mal hören ob ihr ähnliche erfahrungen gemacht habt....:(

    lg vom muesli
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    .... wenn sich der durchfall immer nach der mtx gabe wiederholt, dann könnte es eine nebenwirkung sein. die beschwerden fangen ein paar stunden nach der einnahme an, und sind nach ca. 48 stunden wieder verschwunden (solange braucht mtx, bis es ausgeschieden ist)

    näheres wird dir ja heute dein doc dazu erklären :)