1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sehr starke Bein- Fuß- un Fersenschmerzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von cher, 21. August 2004.

  1. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo ihr Lieben,
    seit circa 14 Tagen habe ich ganz massive Schmerzen in den Beinen, Füßen und den Fersen. Leider ist mein Hausdoc im Urlaub und den Rest unserer Ärzte kann man durch die Pfeife rauchen.
    Ich habe als Diagnosen Fibromyalgie, Arthrosen, Osteoporose und Hashimoto, dazu eine noch nicht genau spezifizierte Arthritis.Ich glaube nicht so ganz, dass diese Schmerzen etwas mit der Fibro zu tun haben. Sie sind irgendwie anders. Hat Jemand von euch eine Idee was das sein könnte. Ich bekomme Lymphdrainage, aber auch das nutzt im Moment nichts. Überall an den Knochen sind leichte Schwellungen, die aber meist nicht heiß sind. Mir kommt es so vor, als wenn ich irgendeinen Schub hätte. Zwei Tage lang konnte ich kaum laufen und Novalgin wollte auch in sehr hohen Dosen die Schmerzen nicht lindern.
    Über eine Antwort von euch freue ich mich sehr.
    Euch wünsche ich ein schönes Wochenende.

    Winke
    cher
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    241
    Ort:
    Köln
    hi cher,

    so richtig deuten könnte ich das mit der beschreibung nicht. schwellungen können ja überall mal sein. knoten an den sehnen, bänder gezerrt, venen unter der haut verdickt (thrombose??) , mit gelenkwasser gefüllte zyste....

    kann man diese schwellungen verschieben, gehen die weg wenn man länger darauf drückt? oder sind sie derb oder verhärtet? und nicht verschiebbar?

    erzähl mal mehr dazu, vielleicht hat dann einer eine idee. allgemein würde ich bei schwellungen beine hochlegen und kühlen erstmal.

    gruss kuki
     
  3. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo cher,

    ach mensch das tut mir leid das dich deine beine und füße so ärgern.
    ich habe wie du fibro, arthrosen, osteoporose, hashimoto, außerdem ist bei
    mir eine PSA und cP diagnostiziert und noch so einige organbeteiligungen

    deine probleme mit den beinen und füßen kann ich nachvoll ziehen, auch bei
    mir schwellen die gelenke leicht bis stark an, aber sie sind nur äußerst selten auch heiß und trotzdem sind sie entzündet, bei meinem re. sprunggelenk merke ich es immer dann besonders stark wenn zu den gelenkschmerzen noch die fersenschmerzen dazu kommen, und zwar sind bei mir die schmerzen an der innenseite der ferse, dort wurde nach langem rätzeln entlich festgestellt das sich dort 2 neurinome befinden die sich während einer entzündungsphase mit gelenkewasser füllen und mir deshalb schmerzen bereiten. die beine tun während des schubs besonders weh wenn ich sie nach unten stelle oder auch belaste z.b. laufe oder stehe, ich lege sie so oft es geht hoch und kühle den ganzen unterschenkel bis zu sprunggelenk, aber leider fangen die schmerzen danna uch im ruhezustand wieder an (aber nicht so doll).
    wenn ich das doll habe hilft mir mein schmerzmedi (oxygesic 120mg pro tag) auch nicht ausreichend.

    ich glaube schon das dies bei dir wirklich ein schub sein kann der vom entzündlichen rheuma ausgeht, allerdings ist auch bei den beinen die fibro nicht zu unterschätzen, sie setzt sich eh gerne auf einen schwachpunkt drauf und tut dann noch zusätzlich weh.

    nimmst du cortison?
    wo tut dir deine ferse weh?
    tut dir auch die achillessehne weh? (dick und das gefühl sie ist zu kurz?)

    ich wünsche dir gute besserung und ein angenehmes schmerzarmes woend
    gruß
    elke
     
  4. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Kuki, hallo Elke,
    danke für die schnellen Postings.
    Kortison nehme ich schon über 20 Jahre wegen des allergischen Asthmas. Momentan bin ich bei 4 mg täglich. An eine Kortisonerhöhung habe ich auch schon gedacht, da ich aber gerade am Abnehmen bin ( schon fast 4 kg weg) möchte ich das so noch nicht so schnell machen.
    Die Schmerzen ziehen vom äußeren Fersenrand nach innen. Auch in den Beinen ist ein ziehender Schmerz. Mein Masseur meint, die Schmerzen kommen nicht von den Venen.
    Außer den massiven Beinschmerzen habe ich noch ziemliche Schmerzen in den Schulterknochen und an der gesamten Wirbelsäule.Sitzen ist sehr schlecht.
    Es ist egal, ob ich mich bewege oder liege, die Beinen schmerzen immer. Doch beim Laufen habe ich auch sehr dolle Schmerzen unten am Fuß. Das Aufsetzen tut dann sehr weh.
    Zum Glück sind die Beschwerden ein bisschen besser geworden. Ich kann wieder besser Laufen. Dieses komische Schwächegefühl in den Beinen ist besser.

    So, euch einen schönen Sonntag.

    cher
     
  5. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hi Cher,

    es ist zwar doof so aus der Ferne gute Ratschläge zu erteilen, es könnte ja tatsächlich alles sein.

    also wenn da schon jemand den Verdacht auf die Venen geschoben hat, würde ich damit nicht spassen und einen Doc aufsuchen.

    Wenn aber andere Gelenke auch betroffen sind, hilft sicherlich Kortison

    du könntest Läuse und Flöhe haben, also auf zum doc


    gute Besserung und alles liebe
    von Hessin zu Hessin

    Gruß

    ulla