1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schwindel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ioani, 14. Juli 2008.

  1. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    hallo ihr lieben,

    hätte bitte mal ne frage: kann bluthochdruck (ca. 150/100) den ich schon seit ca. 3 mon. habe mit meinem extremen schwindel zusammenhängen? ich fühle mich seit gestern als ob ich einen "rausch" hätte. wenn ich den kopf bewege dreht sich alles - irgendwie wie wenn er in watte gepackt wäre - eingenartig. habe cp und nehme seit ca. 1,5 jahren arava 20 mg, mtx und naprobene bei bedarf.
    außerdem tut mir seit längerem schon die linke hüfte und das linke bein so weh, dass ich es teilweise richtig nachziehe.

    bin dankbar für eure antworten
    ioani
     
  2. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo Ioani!

    Hmm.. Würde jetzt mal sagen das das mit dem Scwindel und dem komischen Wohlbefinden würde ich mal zum Arzt gehen. Vielleicht ist es ne Nebenwirkung von den Medis oder so..Kann aber auch mit dem Bluthochdruck zusammen hängen, meiner Meinung nach.. Würd das aber mal überprüfen lassen.
    Das mit dem Bein und der Hüfte kenne ich nur zugute, nehme Enbrel und MTX, aber nach Einsetzen der Wirkung der Medis gings bei mir wieder.
    Die Schmerzen können unerträglich sein, ich weiß!
    Vielleicht mal mit dem RheumaDoc drüber sprechen, vielleicht kommt ne andere Behandlung in Frage..
    Mit dem Bluthochdruck kannste ja zum normalen HA gehen.

    Ich sag immer:
    Lieber einmal mehr zum Arzt als einmal zu wenig;)

    Liebe Grüße
    Cindy :cherries:
     
  3. Erato

    Erato Guest

    Hallo Ioani,

    liebe Leidensgenossin. Ich habe das jetzt seit 3-4 Wochen und mitunter so schlimm, dass ich wirklich mich nicht aus dem Haus traue. Bei mir kam es in der Reihenfolge: Migräne(?)/neurologische Attacke, danach wochenlang Sehstörungen, dann 2 Hörstürze/ Tinnitus und nun der Schwindel.
    Die Halsschlagader-Doppler-Duplex wurde freundlicherweise abgesagt, weil HR.Dr. OA "Wichtiges" zu tun hat und findet nun Ende August statt. Bis dahin? Interessiert niemanden. Glücklicherweise steht noch eine MRT Hirn morgen an, als die heute anriefen, dachte ich schon, die sagen auch noch ab, aber nein, wollten nur den Termin bestätigt haben.

    Aber nun zum Thema: Schwindel kann 1001 Ursache haben, weißt Du ja selber.
    Habe heute früh diesen recht brauchbaren Link gefunden:
    http://www.neuro24.de/schwind.htm

    Wie da schon steht, ersetzt nicht den Arztbesuch, aber vielleicht findest Du da schon was, was zu Dir passt.

    Mein HNO "gefällt das auch nicht", was bei mir abgeht, sprach vom paroxysmalen Schwindel, hoffentlich ist er das auch.

    Ich mache derzeit "Anti-Schwindel-Übungen", die durchaus etwas helfen, aber ganz ist es bisher leider nicht verschwunden.
    Wenn ich die Dir mal scannen und schicken soll, gib bescheid.

    Gruß
    Erato
     
  4. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Ioani

    tut mir leid, dass du nun auch noch schwindel dazu hast :(,
    könnte natürlich schon vom RR kommen, aber auch von der HWS ,oder wie vorhin erwähnt vielen anderen Ursachen ...
    Hast du denn ein RR-Medi, denn dieser ist schon ziemlich hoch :mad: ??
    Wünsch dir alles Gute, dass sich sowohl hoher RR, als auch Schwindel bald wieder beruhigen,liebe Grüße ivele :)
     
  5. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ioani,

    sagen zu deinem Schwindel kann ich nichts, leider, aber wünschen kann ich was: gaaaaaanz viel gute Besserung!

    Liebe Grüße Mummi
     
  6. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    hallöchen,

    erst mal vielen dank für eure lieben antworten. dicke umarmung :)

    dann muß ich sagen, dass ich schon fast ein "arztmuffel" geworden bin. in den letzten jahren waren es einfach zu viele :uhoh:. aber wenn sich das ganze bis morgen nicht beruhigt hat geh ich doch hin, denn heute nachmittag hat es mich doch glatt umgehauen - ich weiß nicht ob es der schwindel, der blutdurck (158/109) od. NUR das bein war, das irgendwie "weggeknickt" ist, war :(. na ja jedenfalls hab ich jetzt auch noch ne beule und einen "blauen" am ellenbogen :D.

    erato: danke für deine erinnerung! begonnen hat es bei mir zwar nicht mit migräne, dafür habe ich links am hinterkopf zeitweise solche schmerzen, dass mir fast schlecht wird. diese strahlen irgendwie über den nacken und die schulter über die ganze linke körperhälfte aus. :sniff:

    es tut mir sehr leid, dass es dir so besch... geht. könnte mir vorstellen, dass sämtliche untersuchungen die arterien - allgemein den kopf betreffend echt fad (schmerzhaft) sind. für morgen drück ich dir auf alle fälle ganz fest die daumen - ich denk an dich :)

    bitte entschuldigt mein gejammere aber im moment läuft`s nicht ganz so nach plan. :D DANKE
     
  7. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    hallo ivele,

    bis jetzt habe ich keine medis gegen bluthochdruck. muss mir aber warscheinlich welche holen, denn bei spitzenwerten von 220/139 sollte man glaub ich was tun? :confused: was meinst du/ihr dazu? ich kenn mich leider nicht besonders aus.

    danke
     
  8. Erato

    Erato Guest

    Hallo liebe Ioani,

    schau mal hier (erster Klick bei Google-Suche):

    http://www.vitanet.de/herz-kreislauf/bluthochdruck/symptome/

    Könnte doch ganz gut hinkommen, oder?

    Ich wünsch es Dir, denn dann wäre es ja auch recht gut behandelbar, oder?

    Ich hatte/habe einseitige Nackensteifigkeit, schmerzhafte Stellen im Hals (laut HNO die Lymphknoten, passt scho, denn ich habe eh 'ne rezid. Lymphadenopathie), auch die Schmerzen hinten am Kopf und zwar direkt da, wo der Schädel anfängt. Auch mal einen stechenden Schmerz im Ohr, strahlt aber wohl eher aus(keine Innenohrentz.) und

    MEIN KOPF WACKELT :confused:, so, als wären manche Bewegungsabläufe nicht mehr flüssig, sondern so ruckelig oder so, als wäre der Kopf zu schwer. Alllerdings: Wenn ichs merke, kann ich das durch Konzentration/ Muskelanspannung? abstellen.

    Mein rechtes Bein war zu Beginn nicht mehr zu gebrauchen, wie, als wenn es zu lang wäre, schlackerte irgendwie vor sich hin. Hüftschmerzen hatte ich auch (aber hab' auch ne ISG.Arthritis, die allerdings schon lange nichts mehr gesagt hat).

    Naja, schätze aber mal, wir haben eher doch nicht dasselbe, auch wenn manches sich ähnelt.

    Liebe Grüße
    Erato
    (Wann gehst Du zum Arzt? Lass' mal hören)
     
  9. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo ioani,
    du hast einen konkreten blutdruckwert aufgeschrieben. unter welchen umständen wurde der denn festgestellt? beim arzt oder zu hause? lag er schon öfter in diesem bereich oder war das einmalig? ich würde meinen, dein blutdruck ist grenzwertig, auf jeden fall sollte regelmässig gemessen und dokumentiert werden, um einen langfristigen eindruck zu bekommen. auch eine langzeitblutdruckmessung über 24 stunden wäre sicher nicht verkehrt, bei der der druck viertelstündlich gemessen wird. auch wenn du ein arztmuffel bist, du solltest unbedingt einen termin machen und zwar am besten beim kardiologen (schon allein wegen des langzeitblutdrucks, ggf. aber auch für ein belastungs-ekg).
    deine kopfschmerzen würde ich eher nicht mit dem blutdruck in verbindung bringen, sondern hatte als erstes, wie auch ivele, an die hws gedacht. was du beschreibst hört sich für mich nach spannungskopfschmerzen an, die chamäleonartig veränderlich sein können und auch bewegungsabhängigen schwindel verursachen können. auch hier würde ich unbedingt einen arztbesuch empfehlen, spannungskopfschmerz/-schwindel ist unangenehm aber harmlos, dennoch sollte unbedingt abgeklärt werden, ob dies tatsächlich die ursache ist oder ob nicht womöglich etwas anderes dahinter steckt.

    @erato, ich hab mir mal die erstanzeichen für bluthochdruck durchgelesen. ausser dem nasenbluten kenne ich alle anderen nur zu gut. allerdings habe ich aber nachgewiesenermaßen ständig einen deutlich zu niedrigen blutdruck :nixweiss:. naja, ist mir nur so aufgefallen ...


    liebe grüsse
    lexxus
     
  10. kitty0609

    kitty0609 Schnucki macht Picknick!

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Mit Bluthochdruck kenne ich mich nicht aus.

    Dafür mit Schwindel.

    Ich hatte diesen verdammten Lagerungsschwindel. Gutartig ist er, ja, aber ich dachte echt, dass ich sterben muss. Ich war dann 2 Wochen im Krankenhaus und konnte nur rumliegen, weil ich nicht mal aufrecht sitzen konnte.
    Mit viiiieel Geduld, Reha und diesen Lagerungsübungen ist`s wieder so einigermassen in Ordnung gekommen.
    Das war 2006! 2008 verfolgt der mich noch immer.
    Komisch ist nur, als der bei mir aufgetreten ist, war ich 29 und es heisst doch, dass Personen unter 35 ganz selten dran erkranken. Ich habe auch nix auf meinen Schädel draufbekommen. Aber wie ich vorhin gelesen habe, kann auch Migräne der Auslöser sein....naja,...

    Diese Lagerungsübungen kannst du ganz bequem selbst ausführen. Ich würde es versuchen. Solange du nicht genau weisst, woher das Schwindelgefühl kommt. Du kannst ja damit nix falsch machen.

    Leider weiss ich so garnix über Bluthochdruck. Ich weiss nur, dass meine Mutter auch über so ein komisches Gefühl im Kopf klagt, wenn sie ihre Blutdrucktabletten mal wieder vergessen hat und ja, wenn ich so überlege, dann nennt sie das auch wie in Watte gepackt.

    Ich wünsche dir gute Besserung!:top:
     
  11. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ioani,

    der Blutdruck, den Du angegeben hast ist sehr gefährlich :( :uhoh: und auch ein Blutdruck von 150/100 ist eindeutig zu hoch und erklärt auch Deinen Schwindel.
    Du solltest dringend zum Arzt!!!!!

    Gruß waschbär
     
  12. ioani

    ioani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    knuddel!

    danke euch für den zarten aber nachdrücklichen "tritt in den hintern"! :a_smil08: was meine liebe familiy in ca. 4 monaten nicht zuwege gebracht hat, schafft ihr in nicht mal einem tag :D. ich geh zum arzt!

    1. bluthochdruck (komentierter syst. wert selten und 95)
    2. schwindel (kopf wie in watte, rauschähnlicher zustand, doppelbilder)
    3. kopfwackeln (als ob der kopf zu schwer wäre, bzw. die hws zu schwach)
    4. herzrasen im ruhezustand - ohne dass ich mich aufgeregt hätte :uhoh:
    5. allgemeine unruhe und schwitzen
    ist bestimmt mit 39 nicht ganz ok. ich habe weder meine medikation verändert noch sonst besonderen seelischen streß - das übliche eben!

    euch allen das allerbeste und gute besserung bzw. eine gute zeit

    ioani
     
  13. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hey ioani,

    Davon ausgehend, dass der Blutdruck, den Du selbst gemessen hat "technisch korrekt" gemessen wurde (richtige Manschette etc):

    geh´noch HEUTE zum Arzt!

    Sollte der Blutdruck dort bei einer einzelnen Messung nicht zu hoch sein ... ich würde trotzdem eine 24-Stunden-Blutdruckmessung empfehlen ...

    Gruß waschbär
     
  14. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    oh ioani,

    du fragst noch, ob das zu hoch ist....:(:(:(
    Gott sei Dank in den letzten Antworten nicht mehr:) -
    ich hoffe, du warst schon beim Doc,
    sonst bitte, bitte geh hin !!
    damit ist wirklich nicht zu spassen ,
    leider erhöhen sowohl manche Schmerzmedis, als auch das Corti den RR !!
    Ich muß nun auch wieder mein RR-Medi nehmen, obwohl ich seit meiner Op im April keines mehr benötigt hab,
    abeer das corti hats nun wieder geschafft :o,
    aber sonst ists ja super...
    Erzähl uns bitte, wie es dir weiter geht :)
    Wenn mein RR zu hoch ist, hab ich ziemlichen Druck, besonders im Bereich des Hinterkopfes und auch so ein wenig das Gefühl von Watte - oder vielleicht doch Stroh ;)?? - im Kopf..könnte schon passen,
    liebe Grüße ivele :)
    übrigens ich hab nun auch schon Salazopyrin dazu als Basis :)...