1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwindel, Schwächegefühl, Herzrasen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Amy80, 15. März 2009.

  1. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    kennt einer von euch diese Symptome?
    Es fing alles vor ca. 4-5 Wochen an, hatte eine hartnäckige Bronchitis, mit starken Brustschmerzen, Kurzatmigkeit und heftiges Brennen der Bronchien. Wurde dann mit einem cortisonhaltigen Präparat zur Inhalation behandelt, ähnlich der Astmabehandlung. Als ich wieder fit war, kam der nächste Infekt. Eigtl.nur ein ganz schlimmer Schnupfen, hab ich nicht weiter ernst genommen. Doch der "Schnupfen" musste dann noch mit Antibiotika behandelt werden. Das erste Antibiotikum half nicht, da die Bakterien wohl resitent waren. Dann das zweite Hammer-Antibiotikum. Und dann fing es an letzte Woche Durchfall, aber wie! Hab seit Tage eh schon nix gegessen, denn mit Schnupfen schmeckt irgendwie alles nicht. Seit etwas über einer Woche habe ich jetzt dieses Schwindelgefühl, bin total schlapp und hab bei der kleinesten Anstregung oder auch einfach nur so während ich auf dem Sofa liege Herzrasen! Bkomme da irgendwie etwas Panik! Sowas kenn ich gar nicht! Bin eigtl.,im Rahmen der Möglichkeiten eines Rheumis, recht sportlich.
    Was kann das sein? Ich hab die letzten Monate auch versucht mir meine Krankheit nicht anmerken zu lassen, wollte ganz "normal" und habs viell.etwas überreizt.......und Erkältung viell.verschleppt? könnte das sein? oder sinds die Medis Arava und MTX-hab ich aber schon seit 3 Wo ausgesetzt, der Doc ist best.nicht begeistert, aber bin schon so schlapp....
    Ich bin siet Di krankgeschr. soll Mo wieder los, weiß gar nicht wie ich das packen soll :-(
     
  2. Karlotta

    Karlotta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Amy80,

    das kenne ich. So ging es mir nach einem Erisypel (Wundrose), das über zwei oder drei Wochen mit Antibiotika behandelt wurde. Ich war dann nicht mehr krank geschrieben und wollte mich normal belasten. Als ich befürchtete, gleich umzukippen, rief ich bei meiner Hausärztin an, die mich gleich vorbeikommen hieß. Sie wollte mir dann Psychopharmaka verschreiben. :eek: Sie hielt das für grundlose Panikattacken, denke ich, es war aber einfach nur Schwäche. Nachdem ich mich regeneriert hatte, gingen Herzrasen und Schwächegefühl ohne weitere medikamentöse Behandlung zurück.

    Zum zweiten hatte ich diese Symptome nach einem Hörsturz, der mit hohen Dosen Cortison behandelt wurde. So von jetzt auf gleich Cortison zu spritzen, greift enorm in den Hormonhaushalt ein. Ich musste alle Kraft zusammennehmen, um damit noch weiter arbeiten zu gehen. Rückblickend frage ich mich, ob ich mich icht besser ein paar Tage hätte krank schreiben lassen, zumal ich ja sowieso nicht gut hörte...

    Du bist bestimmt körperlich richtig geschwächt und brauchst einfach nur etwas Zeit, wieder auf die Beine zu kommen.

    Gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Karlotta
     
  3. Amy80

    Amy80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karlotta,

    danke für deine Antwort! :)

    So ein wenig beruhigt mich deine Mail ja :) ich hatte schon so leichte Panikzustände!

    Naja, werds morgen auf Arbeit mal versuchen, und wenns nicht geht, geh ich halt zum Doc und dann nach Haus! Außerdem sind wir Rheumis ja nicht unterzukriegen! ;-)

    Hoffe nur ich fang mir da nicht gleich wieder ein Infekt ein :-( reicht mir nämlich jetzt!