1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwiegertochter regelrecht traumatisiert

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Julika-Marie, 8. November 2011.

  1. Julika-Marie

    Julika-Marie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich bin Julika-Marie und möchte meiner Schwiegertochter ( Rheumatikerin ) unterstützendzur Seite stehen.Bis vor einiger Zeit händelte sie ihre Erkrankung sehr souverän.Dann ließ sie sich einreden,sie sei durch falsche Denkmuster selber schuld an ihrer Krankheit.Nun taumelt sie von Therapie zu Therapie-und alles wird nur noch schlimmer.Vielleicht kann uns jemand helfen.Danke im VorausEureJ.M.
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo Julika-Marie,
    mir haben Hobby-Psychologen und Alternativler auch eine zeitlang versucht, derlei Dinge einzureden - und es wäre auch fast geglückt.
    Ich hatte damals aber einen Hausarzt, der mir die medizinische Seite der Entstehung von Rheuma sehr klar dargelegt hat und ich habe auch schon mit meinem Rheumatologen darüber gesprochen, der auch nicht die Ansicht teilt, dass die Patienten selber schuld an ihrer Erkrankung seien.
    Das Beste für deine Schwiegertochter ist meines Erachtens, Therapeuten, die ihr selbst die Schuld geben, zu meiden und sich stattdessen damit auseinanderzusetzen, was wirklich über Rheuma bekannt ist. Alles Andere basiert auf reiner Spekulation.
    wichtig für mich persönlich ist auch der Austausch mit anderen Betroffenen, weil man da immer etwas Neues erfährt und auch am Beispiel anderer lernt, mit der Krankheit umzugehen und zu leben.
    eine andere Idee, die imir in diesem zusammenhang so durch den Kopf schwirrt, wäre eine rheumatologische Reha, bei der Ärzte, Psychologen und Ergotherapeuten an einem Strang ziehen und nicht durch derartige Haltlosigkeiten, wie du sie beschreibst, zur Verunsicherung der Patienten beitragen......

    Ich hoffe, dass ich dir damit wenigstens ein Wenig helfen konnte!

    Viele liebe Grüße

    Julia123
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Julika-Marie!
    Herzlich Willkommen im Forum, das ist ja super, daß Du deine Schwiegertochter so unterstützt.
    Wenn deine Schwiegertochter es bis zu diesem Zeitpunkt gut in der Hand hatte, dann sollte sie sich an diese Zeit zurück erinnern, wie gut es ihr im Verhältnis zu jetzt geht.

    Vielleicht kannst Du es ein bißchen genauer erklären, was deine Schwiegertochter gemacht haben soll, damit sie mit Rheuma "gestraft" wurde.
    Wer hat den diese Aussage verbrochen? In der Therapie sollte der Psychologe vor allem am Selbstbewußtsein deiner Schwiegertochter arbeiten, anscheinend "liegt es total am Boden"!
    Anderst kann ich mir nicht erklären, daß sie sich diese Aussage "so zu Herzen nimmt".
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Ich finde das sehr interessant:
    kenne nämlich viele Leute die mehr als nur ein falsches Denkmuster haben... leider (nein, nein, das ist jetzt zu gemein!) haben die kein Rheuma.
    Warum nicht?
    Frag mal Deine Schwiegertocher warum nicht alle Leute mit falschem Denkmuster Rheuma haben... vielleicht kommt sie dann drauf, dass das der typische Spruch von den Leuten ist, die mit Schmerz, Krankheit, Leid und co. nicht umgehen können, vor allem dann nicht, wenn es eben nicht selbstverschuldet ist!

    Und leider, solche Sprüche habe ich auch schon gehört!!!

    Kati
     
  5. Julika-Marie

    Julika-Marie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. November 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,vielen Dank für Eure ermutigenden Beiträge.Habe das ganze Fiasko noch einmal unter "Alternativen Therapien " aufgegriffen.Würde mich über einen regen Austausch mit Menschen freuen,die das alles genausounverantwortlich finden wie ich.Bis dannLiebe GrüßeJ.M.