1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schwerbehindertenausweis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von towanda, 24. Januar 2005.

  1. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo ihr lieben,
    eh ich groß anfange zu googeln, frag' ich doch lieber gleich euch: ich überlege gerade, ob es für mich sinn macht einen schwerbehindertenausweis zu beantragen, steuern zahle ich keine, arbeit habe ich keine, würde wohl auch höchstens 30% bekommen, aber mein geld ist verdammt knapp und ich besuche z.b. regelmäßig VHS-kurse. meine frage: bekäme ich auch bei 30% die angegebenen ermäßigungen bei diesen kursen und z.b. ermäßigungen im kino, theater u.ä.?
    ihr wisst das bestimmt, gell?
    schon mal danke im voraus
    lg
    Towanda
     
  2. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo towanda,

    soviel ich weiß, bekommst du die Ermäßigungen erst ab 50%.

    Das hängt damit zusammen, dass ein Schwerbehindertenausweis erst ab einem GdB von 50 ausgestellt wird. Um in den Genuss der Ermäßigungen zu kommen, muss man den Schwerbehindertenausweis vorlegen.

    Aber stell doch trotzdem einen Antrag, auch wenn du nur 30% bekommst. Irgendwann kannst du einen Verschlimmerungsantrag stellen und wirst dann auf 50% hochgestuft.

    Denk dran, dass die Einschränkungen, die du durch die Krankheit hast eine Rolle spielen bei der Bewertung eines GdB, und nicht die Krankheit selbst.

    Viele Grüße und viel Erfolg
    pumuckl
     
  3. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pumuckel,
    Eine Steuerermäßgung gibt es bereits ab 30% GDB, auch kann man eine Gleichstellung beim Arbeitsamt damit beantragen wenn es sinnvoll ist!

    Klaus




     
  4. geusel

    geusel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    morgen towado

    hier stimme ich klaus zu. mit 30% bist du beim arbeitsamt eines behinderten
    gleich gestellt, mußt du dann vorlegen.

    mit 30% ohne buchstaben, hast du so gut wie keine begünstigungen in der außenwelt.
    wie das bei deiner angelegenheit ist würde ich einfach fragen.

    falls du mal wieder eine arbeit bekommst und wieder lohnsteuer zahlst, bekommst du auch bei 30% steuerbegünstigungen.

    also es lohnt sich immer einen antrag zu stellen, ruf dort einfach an, die schicken dir den zu.

    sammle schon mal deine befunde zusammen und sprich mit deinem hausarzt
    oder der der dich genau beurteilen kann und lass dir von dort noch helfen.

    viel glück
    lg geusel
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo towanda,

    hier in berlin habe ich mit meine schwerbehindertenausweis billigeren eintritt in viele museen und bei vielen veranstaltungen.
    beim arbeitsamt eine spezielle betreuung.

    bedenke bei deinem antrag, das es je nach stadt 6 monate und mehr dauern kann bis du ein ergebnis hast.
     
  6. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    danke!

    hallo und lieben dank für eure antworten!
    habe mir jetzt einen antrag besorgt, ausgefüllt und werde ihn noch nächste woche samt ärztlicher unterlagen beim versorgungsamt abgeben. mal schauen was dabei herauskommt, vielleicht werden es ja auch 50%.
    lg
    Towanda
     
  7. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Solltest Du überlegen in nächster Zeit wieder zu arbeiten, dann würde ich an Deiner Stelle keinen Antrag stellen, denn als Schwerbehinderter hast Du leider kaum Chancen einen Job zu bekommen. Im übrigen lohnt sich die Steuerermäßigung nur wenn Du auch einen Einkommens- bzw. Lohnsteuerjahresausgleich stellen kannst - ansonsten hast Du nichts von einem Bescheid mit weniger als 50 %. Einen Antrag auf Gleichstellung bei 30 % kann man - sinnigerweise - nur dann stellen wenn man auch arbeitet - keine Arbeit = keine Gleichstellung. Und wie ja auch schon geschrieben wurde: Die Ermäßigungen bekommst Du nur bei Vorlage eines Ausweises und den gibt es erst ab 50 % - von daher lohnt sich m.E. die Arbeit und der Ärger kaum - aber das ist natürlich Deine eigene Entscheidung.
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo towanda,

    dazu kann ich Dir leider nichts sagen, denn bei uns in Österreich scheinen die Verhältnisse anders als in Deutschland zu sein. Ich habe 70% mit zwei Zusatzvermerken und komme damit in den Genuss von wirklich relevanten Vergünstigungen. Mit 50% wäre bei uns kaum etwas drin ...

    Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen!
    Liebe Grüße von
    Monsti