1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwangerschaft und Sjögren

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Bossbaer, 11. Juni 2006.

  1. Bossbaer

    Bossbaer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland/Dillingen
    Hallo!

    Ich habe vor 2 Tagen anhand eines Schwangerschaftstestes festgestellt, dass ich schwanger bin. Ich freue mich natürlich riesig darauf, aber ich weiß, dass es einige Komplikationen mit meinem diagnostizierten Sjögren-Syndrom geben könnte.

    Wer hat selbst Sjögren und kann mir von seiner Schwangerschaft berichten?
    Ich habe das ganze Internet schon "durchgegoogelt", finde aber nicht viele Informationen darüber. Ich weiß, dass die Fehlgeburtsrate etwas erhöht ist und dass das Kind einen kongenitalen Herzblock erleiden kann, das ist aber auch schon alles.

    Ich würde mich sehr über weitere Informationen oder auch Links freuen.

    Viele Grüsse

    Bossbaer :)
     
  2. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Liebe Bossbaer!
    Leider kann ich Dir auf Deine Fragen nicht antworten, aber ich wollte Dir herzlich zur Schwangerschaft gratulieren. Ich drücke Dir alle erdenklichen Daumen, dass es gut läuft.
     
  3. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo Bossbaer,

    ich möchte dir ebenfalls von Herzen gratulieren (wünsche mir selbst ein Kind und arbeite schon fleißig dran :p :p ).

    Es tut mir leid für dich, aber ich kann dir leider auch nicht weiterhelfen,
    habe PSA.

    Ich drück dir die Daumen, daß sich in diesem Forum doch noch jemand findet,
    der sich mit Sjörgen auskennt.

    Alles Gute
     
  4. Isibenni

    Isibenni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Alles ok?

    Hallo Bossbaer!

    Ich bin eben erst auf deinen Beitrag aus dem letzten Jahr gestoßen. Bei mir steht auch Kinderwunsch an. Ich habe vor über 4 Jahren das primäre Sjögren-Syndrom diagnostiziert bekommen und werde seitdem mit Quensyl behandelt. Der Sjögren ist inaktiv.

    Wie verlief deine Schwangerschaft?
    Hast du während dessen Medikamente genommen?

    Ich tu mich zur Zeit etwas schwer mit der Entscheidung, Quensyl schon im Vorfeld (vor ungeschütztem Verkehr) oder erst bei Feststellung der Schwangerschaft abzusetzen.

    Liebe Grüße
    Isibenni
     
  5. Bossbaer

    Bossbaer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland/Dillingen
    Hallo Isibenni!

    Bei mir ist zum Glück alles gut verlaufen und ich habe eine gesunde und süsse kleine Tochter, die inzwischen 15 Wochen alt ist.

    Medikamente musste ich bis jetzt noch keine nehmen, obwohl die ANA-Werte immer relativ hoch waren. Aber die Symptome haben sich bei mir -zum Glück- immer in engen Grenzen gehalten, bis jetzt hatte ich erst 2 Schübe, die ich aber auch ohne Medikamente durchgestanden habe, da die sehr schnell wieder vorbei gingen. Als ich schwanger wurde waren die Werte allerdings ziemlich niedrig.

    Ich habe vor der Schwangerschaft mit meinem Frauenarzt über die Komplikationen gesprochen, der wusste allerdings auch nicht genau Bescheid und musste sich erst reinlesen in das Thema.

    Als ich dann schwanger war wurde ich ganz engmaschig überwacht. Das heisst, in den ersten 5 Monaten war ich einmal im Monat beim Frauenarzt und noch zusätzlich an der Uniklinik in Homburg, weil die mehr Erfahrungen darin haben. Dort wurde dann jedesmal eine Doppleruntersuchung vom fetalen Herzen gemacht und ein genauer Ultraschall von den Organen. Zum Glück war alles in Ordung. Auch war ich etwa 3x in der Zeit bei meinem Rheumatologen, damit die ANA überwacht werden.
    Ich glaube zwischen der 20. und 26. Woche ist das Risiko für den kongenitalen Herzblock am grössten. In der Zeit war ich natürlich ziemlich fertig mit den Nerven. Ab dem 6. Monat musste ich einmal im Monat an die Uniklinik und im 14-Tages-Rhythmus zum Gynäkologen. Ab dem 8. Monat dann 14tägig an die Uniklinik und auch zum Gyn.

    Da sich meine kleine Maus aber nicht in die richtige Lage gedreht hatte musste ich dann mit Kaiserschnitt entbunden werden 14 Tage vor dem errechneten Termin. Da war ich auch an der Uniklinik, weil mein Rheumadoc sagte, dass manchmal nach der Entbindung ein Schub kommen kann. Dieser ist jedoch ausgeblieben. Auch sind meine Werte nach der Schwangerschaft deutlich besser als davor.

    Ich kann Dir leider mit der Medikamentenfrage nicht weiterhelfen, da ich ja keine hatte. Ich rate Dir aber, Dich auf jeden Fall als risikoschwanger einstufen zu lassen falls Dein Gyn da nicht von alleine drauf kommt.
    Und frag ihn auch ob er weiss wer in Deiner Nähe sich mit Schwangerschaft und Sjögren auskennt, damit Du an einer Klinik überwacht wirst. Die haben meistens die besseren Geräte und Möglichkeiten.

    Ich hatte jetzt Glück mit meiner Schwangerschaft, ich weiss allerdings nicht ob ich das nochmal mit einer erneuten herausfordern möchte, da es schon sehr Nerven aufreibend war.

    Wenn Du noch Fragen hast kannst Du Dich gerne wieder bei mir melden.


    Viele Grüsse und toitoitoi


    Bossbaer
     
  6. Twistergirly

    Twistergirly Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aurich/Ostfriesland
    Glückwünsche

    Hallo Boosbaer,

    na dann mal noch herzliche Glückwünsche zur Geburt deines Kindes. :o

    Schön das bei Euch alles so gut gelaufen ist, und noch viel Freude mit eurem Nachwuchs. Genießt die Zeit wo sie noch so Klein ist, groß werden Sie schnell und damit auch selbständig.

    Schönes Wochenende und viele Grüße aus Aurich an die Saar,:cool: fast da wo meine Wiege stand.

    Astrid
     
  7. Bossbaer

    Bossbaer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland/Dillingen
    Hallo Twistergirly!

    Vielen Dank für die guten Wünsche. Auch Dir ein schönes Wochenende.

    Viele Grüsse aus dem schönen Saarland

    Bossbaer
     
  8. Isibenni

    Isibenni Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bossbaer!

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Ich gratuliere dir nachträglich ganz herzlich zur Geburt und wünsche dir und deiner Kleinen für die Zukunft alles Gute!

    Liebe Grüße
    Isibenni