1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwangerschaft und MTX

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von honey1810, 12. Februar 2012.

  1. honey1810

    honey1810 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    hey ihr lieben,
    ich habe hier schon des Öfteren mal reingeschaut und mich nun auch angemeldet.
    wie der Titel schon sagt, möchte ich nun endlich ( bin 33 ) Nachwuchs. Leider plagt mich seit 2000 Polyarthtritis, In Behandlung bin ich mit MTX.
    Man liest viel über die Wartezeit bis zur Schwangerschaft nach Absetzen der Medis, das macht mich sehr unsicher. Und wie kann man feststellen ob nichts mehr im Körper ist? Geht dann alles zu 100% seinen richtigen, gesunden Weg? Kann ich trotz allem weiter Schmerztabletten nehmen?
    Narürlich bespreche ich das noch mit meinem doc, am 9.3. ist Termin. Ich hoffe ich muss nicht allzu lange warten.
     
  2. gismopp

    gismopp Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Honey,

    als es bei uns konkret an die Kinderplanung ging, habe ich bei Embryotox angerufen und angefragt, wann vor einer Schwangerschaft man das Medikament absetzen soll. Embryotox sagte mir 1 Monat würde reichen. Jeder Arzt sagt dir aber 3 Monate, teilweise sogar 6. Ich habe im Endeffekt 3 Monate gewartet, bzw. bin nach 6 Monaten schwanger geworden. Zur Sicherheit würde ich es dir auch empfehlen, einfach auch, um sich keine Vorwürfe machen zu müssen, sollte irgendwas sein - unabhängig ob das tatsächlich etwas mit Mtx zu tun hat oder nicht.
    Schmerzmittel kann man begrenzt weiternehmen, zumindest Ibuprofen ist erlaubt. Was sonst noch möglich ist, weiß ich nicht, da ich soweit meine Schmerzen - momentan - ganz gut im Griff habe.

    Dir viel Erfolg!
     
  3. honey1810

    honey1810 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    hallo lara, danke für deine antwort:)
    na das liest sich ja noch besser. ich habe jetzt schon die 3. woche ohne MTX, dann ist's ja nicht mehr lang. aber vernünftigerweise hast du wohl recht damit, dass man noch abwarten soll bis 3 monate oder länger rum sind. nur um ganz sicher zu gehen.
    vielen vielen dank für dein nachfragen, ganz liebe grüße
     
  4. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    vielleicht gibt's ja auch ein Auswaschverfahren für MTX? - du könntest da ja mal bei denem Rheumatologen oder bei der Firma, die dei MTX herstellt nachfragen....

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  5. honey1810

    honey1810 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    hallo Julia123,
    ein auswaschverfahren ? klingt ja fast wie ne blutwäsche. hab ich noch nix gehört oder gelesen drüber.
    praktisch wäre es ja, aber ich fürchte fast, um geduld und warten komme ich nicht drumherum. aber fragen werde ich auf alle fälle.

    herzlichen dank erstmal:)
     
  6. janalein85

    janalein85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kann dir sagen, dass es kein Auswaschverfahren für MTX gibt...
    Ich bin vor ein paar Wochen unter Arava schwanger geworden und mein Arzt nannte mir eine Ärztin aus Düsseldorf von der Uniklinik. Die kennt sich mit Schwangerschaften und Rheuma aus.
    Die hat mir weitergeholfen.
    Sie heißt Fischer-Betz. Google einfach mal nach ihr und kontaktier sie einfach mal. ich habe sie per Email angeschrieben und sie hat innerhalb kürzester Zeit geantwortet. Vielleicht kann sie dir auch helfen und vielleicht sollst du mal zu ihr nach Düsseldorf in Ihre Sprechstunde kommen.
     
  7. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Der Thread ist schon eine Weile her - aber der Vollständigkeit halber will ich ergänzen, dass mein Doc gemeint hat, dass auch Kindern, die unter MTX gezeugt wurden eigentlich (!) nix passiert. Es gäbe schon genug Kinder die so auf die Welt kamen und kerngesund sind. Natürlich muss man es aber nicht provozieren.
    Ich muss mit dem Absetzen vom MTX leider noch warten - Rheuma ist zu instabil :-/

    hier noch ein Artikel von r-o:
    http://www.rheuma-online.de/news/artikel/r-o-special-langwirksame-antirheum-2.html

    und ganz neu:
    http://www.rheuma-online.de/news/artikel/schwangerschaften-und-deren-ausgang.html


    LG und viel Erfolg
    atti