1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwanger

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von meine wenigkeit, 11. Januar 2009.

  1. meine wenigkeit

    meine wenigkeit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo

    Bin in der 7.Woche wenn alles gut geht kommt im September
    mein Baby :)
    Nun würden mich erfahrungen anderer interessieren.
    Bei mir besteht ja immer noch der Verdacht auf MB oder ähnliches
    das ISG ist auf einer Seite wohl zu Ca. 1/3 zugewachsen (Aug.08)
    Inwiefern könnte das eine Geburt beeinflussen?:confused:

    Gruss meinewenigkeit
     
  2. Melen

    Melen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgenland, AUT
    Hi,

    Herzlichen Glückwunsch!!! :a_smil08:

    Ich habe auch Probleme mit ISG und mein Rheumatologe meinte, dass ich mich auf einen Kaiserschnitt einstellen sollte.

    (Bin nicht schwanger und ist für die nahe Zukunft auch nicht geplant, aber wir redeten einfach theoretisch über die Auswirkungen der Krankheit auf das gesamte Leben)

    Liebe Grüße
    Melen
     
  3. Kadde

    Kadde Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Glückwunsch!

    Na ja, praktisch isses so, dass eventuell das Kind nicht ins Becken passt.

    Lass es auf dich zukommen aber versteife dich nicht auf eine "normale" Geburt.
    ES könnte sein, dass das Kind darunter zu leiden hat wenn es eben nicht passt.

    Alles Gute
    Kadde
     
  4. meine wenigkeit

    meine wenigkeit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo

    Danke für die Glückwünsche:)
    Nee auf ne normale Geburt Festlegen
    tu ich mich nicht zumal meine kleine 4556g gewogen hat
    und mein Sohn einen Kopfumfang von 38 cm,
    3 cm über durchschnitt, hatte.
    ich werde den Rheumatologen "löchern";)

    Gruss meinewenigkeit
     
  5. Kadde

    Kadde Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Auweia!
    Mein Kleiner kam 3 Wochen vor Termin und mit nu 34 cm KU aber der hat gekämpft und gelitten. ;)
    Na ja ich wusste nicht mal dass es nen ISG gibt geschweige denn dass DAS so störrisch ist uns kein Kind durch lassen will *seufz*
     
  6. meine wenigkeit

    meine wenigkeit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Meine kleine kam 9 Tage vor Termin und mein Sohn 11 Tage vorher,
    da will ich mir gar nicht ausmalen, was zum Termin wär.
    na ja ISG kannte ich da auch noch nicht und vor 1 1/2 Jahren wars auch
    noch nicht verknöchert, ein Glück ;)
    So passten sie durch:)
     
  7. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo meinewenigkeit,

    Ersmal alles gute zu deiner Schwangerschaft.

    Habe zwar noch nicht so den großen Wunsch schwanger zu werden (wegen Krankheit, habe seronegative Spondarthritis/Illiosakralarthritis), aber habe bei dir eine Sache gelesen, die ich nicht verstehe:

    "das ISG ist auf einer Seite wohl zu Ca. 1/3 zugewachsen"

    Was bedeutet das, habe das noch nie gehört. Ich weiß bei mir nur, dass das ISG entzündet ist, und ich habe Schmerzen im hinterem Oberschenkel, ISG und im Beckenbereich, aber dass das ISG auch zuwachsen kann?

    Kannst du mir das erklären? Habe ganz viele Fragezeichen auf der Stirn stehen.


    LG Natascha
     
  8. meine wenigkeit

    meine wenigkeit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Natascha

    Wenn ichs richtig verstanden habe,
    versucht sich der Körper nach einer endzündlichen Phase
    selbst zu "reparieren" und es kann passieren das zuviel Knochen gebildet
    wird, wodurch das Gelenk zuwachsen kann.
    Villeicht kanns auch jemand anders noch besser erklären.;)
    Nun bei mir passen erhöhte Enzündungswerte
    Röntgenbild und art der Schmerzen zu Bechterew, wurde mir gesagt.
    Das einzige was dagegenspricht ist der Negative HLA- B27,
    dieser wird nochmal getestet.
    Wenns wieder negativ ist, solls ne Artrose sein, toll mit 31.
    Aber hätte ich dann nicht nachts meine Ruhe ?

    Gruss meinewenigkeit
     
  9. Patty

    Patty Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    0
    huhu
    es gibt auch einen Bechterev ohne Hlab oder du hast ne Spondylarthritis.
    Sind sehr ähnlich die beiden Erkrankungen.
     
  10. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo meinewenigkeit,

    soweit ich das weiß, muss der HLA-B27 nicht unbedingt positiv sein, um diese Erkrankung zu haben.

    Anders herum ist es genauso. Auch wenn man positiv ist, heißt es noch lange nicht, dass du Rheuma hast.

    Gruß Hoppel
     
  11. meine wenigkeit

    meine wenigkeit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Hoppel und Patty

    Stimmt schon, aber scheinbar wird dieser Wert sehr wichtig genommen.
    Da ja alles andere dafür spricht und alles daran festgemacht wird.
    na ja im Moment ist es mir egal ob als diagnose Bechterew steht oder
    im anderen Fall (eine scheinbar daueraktivierte) Artrose.
    Hauptsache ich hab erst mal was schwarz auf weiss;)
    Im Moment bekomme ich immer zu hören, das alles Psychisch ist.

    Gruss meinewenigkeit
     
  12. Stern1980

    Stern1980 Stern1980

    Registriert seit:
    3. Februar 2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marburg
    Hallo meine wenigkeit!!
    Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft, es freut mich sehr!!
    Mein Menne und ich haben auch den Wunsch ein Baby zubekommen und ich bin momentan noch in der Entwöhnungsphase von dem Medikament Enbrel. Ich habe im Dez. 2007 auch die Diagnose MB bekommen und beschäftige mich auch mit dem Thema, obwohl ich noch nicht schwanger bin.
    Es gibt vielerlei Ansichten und Erfahrungen.

    Verlaß dich auf dein Gefühl. ;)Eine Schwangerschaft kann bei gesunden und kranken nicht so schön verlaufen, wie sie wird weiß keiner, denk positiv!! Ja, das sagt meine Rheumatologin imer zu mir: Was wohl ganz vermehrt vorkommt, das Rheumapatientinnen häufig Jungen bekommen!! Aber hauptsache dir und deinem Kind geht es gut, gesundheitlich!!

    Ich wünsche Dir für deine Schwanerschaftszeit alles Gute, und wenn du Schmerzen hast, scheue dich nicht zum Arzt zugehen, denn du sollst die Zeit auch etwas genießen können. Und wenn es dir total gut geht, ist das noch viel besser!!
    ALLES GUTE FÜR DICH
    Lg Stern1980
     
  13. meine wenigkeit

    meine wenigkeit Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Stern

    In den letzten Wochen habe ich fast keine Probleme, mal abgesehen von Zahnschmerzen;).
    Ich konnte sogar wieder auf dem bauch schlafen, endlich mal wieder,
    nun ist die Zeit erst mal vorbei, drückt doch schon etwas;)
    Das mit den Jungen, würde meinen Sohn freuen, der wünscht sich sehr einen Bruder, na ja bei drei Schwestern kein Wunder:D

    Gruß Meinewenigkeit