1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schwanger mit chronischer polyarthritis

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von bine11468, 18. Dezember 2007.

  1. bine11468

    bine11468 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71827 wannweil (baden-württemberg)
    Hallo Ihr lieben,
    wer kann mir weiterhelfen???
    ich bin 39 und habe seit etwas über 4 jahren chronische polyarthritis. der erste schub kam ca. 2 monate nach der geburt unserer 2. tochter.
    nun bin ich wieder schwanger (total ungeplant und überraschend!!!)
    was erwartet mich in der schwangerschaft und nach der geburt???
    wird es etwa noch schlimmer???
    mache keine basistherapie, dh. mein körper ist nur mit schmerzmitteln und homöopatischen medikamenten "vergiftet".
    hab einfach angst, dass ich danach noch weniger kann....
    wer weiß was???

    liebe grüße bine
     
  2. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Bine,

    erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Auch wenn der Schock im ersten Moment echt groß ist, freust Du Dich jetzt bestimmt doch schon auf das kleine Leben in Dir. Du wirst wahrscheinlich in der Schwangerschaft keine Probleme haben, die meisten Rheumis sind durch Hormone vor schlimmen Schüben in der Schwangerschaft geschützt. Es kannn aber sein, dass nach der Geburt ein Schub kommt, ebenfalls wieder ausgelöst durch die Hormone. Die Ärzte raten dann meistens nicht zu stillen, damit wieder Medis gegeben werden können. Aber dies und alle anderen Fragen solltest Du auf jeden Fall mit Deinem Gynäkologen und Deinem Rheumatologen besprechen, das ist ganz wichtig.

    Ich schicke Dir ganz viele Knuddler und freu Dich an Deiner ungepanten Schwangerschaft, es wird eine tolle Zeit werden, hoffe ich für Dich.
     
  3. bine11468

    bine11468 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    71827 wannweil (baden-württemberg)
    hallo marion,

    danke für die knuddler.....
    werde mich mit den docs kurzschließen und dann weitersehen.
    grüßle
    bine
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Bine,

    erst ein Mal meine herzlichsten Glückwünsche zu dem unverhofften Nachwuchs..

    Ich denke, dass es Dir in der Schwangerschaft bestens gehen wird..., meine Vorrednerin hat Recht... Der Körper schüttet in dieser Zeit Hormone aus, was alles andere so ziemlich in den Hintergrund treten lässt. Und selbst wenn Du einen Schub bekommen solltest, kann mit Cortison gearbeitet werden...

    Nach der Geburt - das kennst Du schon - kann es wieder zu einem erneuten Schub kommen, das hängt wiederum mit den Hormonen zusammen, sie gehen zurück und die Autoimmun-Erkrankung gewinnt wieder Oberhand...

    Wg der Schmerzmedis und den homöopath. Mitteln solltest Du Deinen Rheumatologen bzw. evtl auch einen Homöopathen befragen. Die können Dir die beste Auskunft geben.. ich weiß, dass in der Schwangerschaft auch nicht jedes homöopath. Mttel genommen werden darf...

    Ich wünsche Dir eine schmerzfreie u schöne Zeit...
    Viele Grüße
    Colana
     
  5. Gucki

    Gucki Guest

    Liebe Bine

    [​IMG]
    nach der Geburt

    wünsche ich dir..das es die CP nicht zu doll treibt und du die Zeit mit deinem Baby geniesen kannst.

    lieben Gruss
     
  6. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.212
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo bine,
    herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft.
    deine cp kann ruhen,muß aber nicht......
    wenn es dir schlechter geht kannst du mit cortison dir erleichterung schaffen oder rede mit deinen ärzten oder homöopathen.
    für die zeit danach und auch während der schwangerschaft(wenn es dir nicht gut geht)steht dir eine sogen. haushaltshilfe zur verfügung,das zahlt die kkasse.mach dich da mal schlau.
    viele liebe grüße
    und du schaukelst das kind schon......:)

    katjes
     
  7. Flyer2912

    Flyer2912 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bine 11468,

    leider kann ich Dir zu der Schwangerschaft bzw ob die Geburt einen neuen Schub auslöst nichts schreiben.

    Allerdings habe ich zu meiner Verwunderung gelesen, dass Du nur Schmerzmittel und homöopatische Mittel einnimmst, und keine Basistherapie hast.

    Dies halte ich aus persönlicher Erfahrung ( seit 21 Jahren rheumatische Athritis ) für falsch.

    Mit den Schmerzmitteln behandlest Du nur die Symptome bzw. den Schmerz, packst aber die Krankheit nicht an den Wurzeln.

    Sicher ist jedes Krankheitsbild verschieden, und äussert sich auch bei jedem anderst.

    Aber auf Dauer schadest Du deinen Gelenken mehr und mehr, mal abgesehen von den Schmerzen die Dir auch die Lebensqualität nehmen.

    Es gibt mittlerweile einige Basistherapien, die auch bei den meisten Patienten gut bis sehr gut anschlagen.

    Ein Allheilmittel gibt es nicht, man muss halt schauen welches individuell für Dich das beste ist.

    Wollte dir das nur mal ans Herz legen, und wünsche dir für deine Schwangerschaft und die Geburt alles gute.

    Grüsse

    Flyer