1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schuppende Haut und cP

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von semmelbrösel, 2. Dezember 2007.

  1. semmelbrösel

    semmelbrösel krümelmonster

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,
    ich habe mich gerade erst registriert, daher bin ich euch noch total fremd -- kann sich aber ändern :D. Deshalb versuche ich erst einmal ein bisschen über mich zu erzählen:
    Ich bin 23 Jahre alt und seit 1998 an cP (seronegativ) erkrankt. Inzwischen sind ziemlich viele Gelenke (u.a. Finger und Knie machen derzeit am meisten Probleme) betroffen – nur der Rücken hat sich bis jetzt ruhig verhalten. Bis ich die Diagnose hatte, gingen ungefähr vier Jahre vorbei. Seit 1998 habe ich verschiedene Basistherapeutika ausprobiert und bin jetzt seit ca. einem Jahr bei Enbrel gelandet – was ich auch sehr gut vertrage und spürbar anschlägt. Ach ja, seit 2004 habe ich auch noch einen diagnostizierten Hashimoto. Und Sicca-Syndrom habe ich auch – generell habe ich eine extremst trockene Haut.
    So, das war alles so knapp wie möglich. Wenn ihr Fragen habt, einfach melden!

    Nun zu meinem Problem: 2005 habe ich in verschiedene Fingergelenke chemische Synoviorthesen bekommen. Dies hat keinen Erfolg gezeigt. Ich weiß jetzt nicht, ob das eben mit dieser chemischen Synoviorthese zusammenhängt, aber der Finger hat sich wahnsinnig entzündet und seitdem habe ich Hautprobleme. In unregelmäßigen Abständen schuppt sich die Haut in einem tagelangen Prozess. Zum Schluss hängen richtige Fetzen herunter und dann geht plötzlich alles weg. Manchmal blutet es auch und es juckt – aber nicht stark. Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass die Haut einfach gereizt ist? Nachdem die Haut abgefallen ist, sieht die Stelle so leicht silbrig aus.
    Ich habe meinen Rheumatologen schon darauf angesprochen, aber er wusste keinen Rat.
    Oje, das klingt jetzt echt komisch, oder? Besser kann ich es aber nicht beschreiben. Meine Ergotherapeutin meinte, ich solle mich mal auf Schuppenflechte untersuchen lassen. Komisch ist aber echt, dass das ganze unmittelbar mit der Synoviorthese angefangen hat.
    Was würdet ihr mir denn raten?

    Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe! :)

    Liebe Grüße
    semmelbrösel
     
  2. Garfield

    Garfield Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    0
    Hallo semmelbrösel,
    (schöner Nik:D )

    Erst einmal ein herzliches

    WILLKOMMEN

    hier bei RO (rheuma-online).

    Du wirst sehen - RO macht süchtig.:D :D :D

    Schau doch mal bei folgenden Link, ob Du Dich da wiederfindest:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/p/psoriasisarthritis.html

    Für mich liest sich das tatsächlich, als wenn das eine Schuppenflechte (Psoriasis) ist.

    Auch hier findest Du eine Menge Infos:

    http://www.psoriasis-netz.de/

    Erst einmal viel Spaß beim Stöbern.

    Biba sagt der
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo semmelbrösel,

    und herzlich willkommen im forum :) .

    ich schliesse mich garfield an.

    quelle

    der unterschied zw. einer seroneg. cp und der psa liegt im gelenksbefallmuster.
    bei der cp laufen die entzündungen der gelenke symmetrisch ab (fast gleichzeitig, oder leicht zeitversetzt auf beiden körperhälften).
    bei der psa kommt es zum sogenannten strahlenbefall. d.h. das sich alle gelenke eines einzellnen fingers,- zehs (strahls) entzünden können,- wird auch als wurstfinger oder wurstzeh bezeichnet bei der psa kann auch noch der marker HLA B27 pos. sein, muss er aber nicht (bei ca. 50% der pat. pos.)

    auch gibt es unterschiedliche zusammenhänge zwischen haut und gelenkbeteiligung. bei einigen pat. treten die hauterscheinungen vor der gelenkbeteiligung auf, bei anderen laufen sie in etwa zur selben zeit ab, bei anderen wieder geht die gelenkbeteiligung der hauterkrankung jahre vorraus. es gibt aber auch eine psa ohne hautbeteiligung, nennt sich dann: psoriasisarthritis (psa) sine (ohne) psoriasis (pso).

    es gibt aber auch eine pso mit cp ähnlichen verlauf (symmetrischen gelenksbefallmuster).

    lass dich zu einem hautarzt überweisen.

    ich wünsche dir alles gute! :)
     
    #3 3. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2007
  4. julchen1990

    julchen1990 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hallo ihr lieben,

    ich hab noch fragen zu PSO.
    bekam letztens schon von irgendjemandem (sry, weiß nimmer von wem :( ) super links mit bildern zu dem thema.
    ich habe jetzt heute morgen nochmal bei meinem (neuen :D ) HA telefoniert und er meinte, dass da unbedingt mal ein hautarzt draufschauen sollte, da es jetzt übers wochenende wieder schlimmer geworden ist. etwas zeitversetzt mit meinen gelenkschmerzen :rolleyes:

    nun die fragen ;)
    1.) kann es auch sein, dass die hautschicht unter der sich ablösenden schicht etwas nässt und dass sich darauf wie so ne kruste (die ist ganz dünn und meist so gelblich bis ganz hellbraun) bildet?

    2.)kann man PSO eigentlich auch irgendwie im blut oder so feststellen oder kann der arzt das nur dann diagnostizieren, wenn er es auch "live" sieht?

    am mittwochmorgen hab ich jetzt nen termin beim hausarzt. zum glück hab ich diesen recht bald bekommen, dass der sich das ganz mal "live" anschauen kann ;) sonst glaubt mir ja vlt. doch keiner....:rolleyes:

    liebe grüße
    julia
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo julchen,

    du meinst wohl diesen link hier:

    DermIS

    besser ist es natürlich, wenn der arzt es live sieht. du kannst aber auch ein foto machen, und es dem doc vorlegen.
    wenn sich die erkrankung systemisch (= der ganze körper ist erkrankt- zeigt sich in: erschöpftheit, leichtem fieber- anzeichen wie bei einer grippe) abspielt, kann es auch sein, dass die entzündungswerte im blut erhöht sind.

    es gibt unterschiedliche psoriasisformen. ich hatte einige pat. zu pflegen, die die hauterscheinung so hatten, wie du sie beschreibst. genaueres wird dir der arzt sagen :) .
     
  6. julchen1990

    julchen1990 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    danke lilly für die antwort :)

    aber ich hab noch etwas vergessen^^
    ist so eine PSO eigentlich ansteckend? also sprich ist schwimmbad da ein problem oder enger hautkontakt mit anderen personen?

    hab seit einer woche nen freund, der die krankheit zwar ganz toll akzeptiert, richtig super zu mir hält und sich auch etwas mit dem thema auskennt, weil er sich durch eine andere erkrankung in seinem freundeskreis (cp) schon damit auseinander gesetzt hat.
    ich will ihn aber halt mit ner evtl. PSO bei mir nicht anstecken....allerdings jetzt so ganz ohne hautkontakt/küsse etc....:confused:

    eure julia ;)

    achja: entzündungswerte im blut wurden schon kontrolliert, alle negativ
     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo julchen,

    nein, ansteckend ist pso definitiv nicht!

    quelle

    also keine angst! ;)
     
  8. semmelbrösel

    semmelbrösel krümelmonster

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    hallo!
    vielen dank für eure nachrichten und die nette aufnahme bei r-o :D! das hat mir schon sehr geholfen. tja...leider erkenne ich mich schon in den infos der links wieder. habe nun einen termin beim dermatologen am 18.12. dann wird am finger aber wahrscheinlich wieder nichts zu sehen sein. egal. ich habe erst einmal photos gemacht und hoffe, dass das etwas helfen wird.
    vielen dank für eure hilfe! werde mich wieder melden, wenn ich neuigkeiten habe.
    liebe grüße
    linda
     
  9. julchen1990

    julchen1990 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    huhu,

    kleine zwischenmeldung von mir ;)

    war heute morgen beim dermatologen. der hat sich das alles genau angesehn und dann gemeint, dass es nur ein entzündliches ekzem ist :)
    danach hat er noch nach weiteren erkrankungen usw. gefragt. hab ich ihm das mit der rheuma-geschichte erzählt und da sagte er zu mir, dass PSO bei rheumaformen auftreten kann, dass das bei mir aber sicher keine PSO sei :)
    und im moment bei mir ja gaaanz wichtig: nix ansteckendes. brauch bei meinem freund also jetzt keine angst mehr zu haben *g*
    hab mir ne kortison-lotion verschrieben....ich hoffe jetzt nur, dass ich die auch einigermaßen vertrage, kortison ist ja nicht mein bester freund^^ aber ich habe schon jetzt den eindruck, dass sie hilft....

    liebe grüße
    julia
     
  10. wyb01

    wyb01 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Juckreiz auf natürliche Art lindern oder heilen

    Liebes Linda
    Seit gut einem Jahr beschäftige ich mich mit Krankeitsbilder, habe seither auch viele Bücher gelesen und nebenbei auch Seminara mit Naturheilern besucht.
    Heute bin ich überzeugt, dass sehr viele Krankheiten abhängig vom Immunsystem sind. Nebst der Schulmedizin gibt es ja auch die Möglichkeit, Naturprodukte einzusetzen. So z.B. würde ich dir dringend raten, es mal mit Aloe Vera zu probieren. Dieser Saft hat schon so viel gutes getan, dass ich es, weil du auch keine Nebenwirkungen zu erwarten hast, einfach mal ausprobieren würde. Lass Dir dabei aber Zeit. Bei mir hat es auch sehr lange gedauert - heute bin ich aber happy. Falls Du gerne mehr wissen möchtest, schau dich mal im WEB um oder kontaktiere mich per Mail.

    Liebe Grüsse
    Benny / hatte gebeten die Mailadresse zu entfernen, habs nun selbst gemacht / Moderator
     
    #10 6. Dezember 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Dezember 2007
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo wyb, :mad:

    quelle
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    ACHTUNG!

    diese e-mail wurde mir gerade geschrieben:

    sehr geehrter herr wyss,

    bitte unterlassen sie in zukunft solche werbe e-mails!
    ich wünsche ausdrücklich keinen weitern e-mail kontakt!

    mit freundlichen grüßen
    lilly
     
  13. semmelbrösel

    semmelbrösel krümelmonster

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend Herr Wyss,
    bitte schreiben Sie in Zukunft nicht mehr solch einen Beitrag. Ich habe ein konkretes Anliegen gehabt und möchte nicht über Aloe Vera (oder sonstige "Wundermittel") von einem Berater, der dies vertreibt, "informiert" werden. Und es ist ein großer Unterschied sich bei der Werbung für Aloe Vera einfach nur auf den Beauty-Sektor zu beschränken oder zu versuchen, Patienten mit einer chronischen Krankheit in Bezug auf eben dieselbe zu beraten -- und das ganze ohne gesicherte Erkenntnisse bezüglich der Wirksamkeit etc.!
    Ich HABE sogar diese Krankheit und habe nicht nur viele Bücher gelesen usw. Und wenn es einen "einfacheren" Weg gäbe als die momentan verwendeten Medikamente und Therapiemöglichkeiten, würden wir das sicherlich alle mit Freuden auf- bzw. einnehmen.
    Übrigens: Bei Enbrel habe ich keine Nebenwirkungen und happy bin ich sowieso!
    Herzlich
    semmelbrösel
     
  14. semmelbrösel

    semmelbrösel krümelmonster

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Lilly,
    vielen Dank für Deine Beiträge! Bin erst gerade ins Netz gegangen und habe da die Entwicklung des Beitrages verfolgen können.
    Habe mich kurz an Herrn Wyss (s. Beitrag) gewandt. Damit möchte ich jetzt aber keine neue Diskussion lostreten um solche Mittelchen. Das habe ich schon oft genug mitgelesen und da herrscht ja auch weitgehende Einigkeit drüber. Wollte nur kurz meine Meinung sagen, weil ich ja schließlich mal die Frage zur schuppenden Haut gestellt hatte.

    Liebe Grüße von semmelbrösel
     
  15. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Semmelbrösel,

    ich bin seit 25 Jahren Psoriasis vulgaris Geplagte. ;) In besonders schlimmen Schüben bekomme ich die Psoriasis nur mit Cortisonsalbe unter Kontrolle. Wenn ich jedoch die Anfänge merke, greife ich zu einem Bad mit Olivenöl und fettreicher Milch oder Totes Meer-Salz (gibt es in Apotheken und Drogerien). Als Packung für kleine Stellen vermenge ich mir Totes Meer-Salz mit Olivenöl. Nach einem Bad mit Totes Meer-Salz dusche ich mich NICHT ab und gehe unter das Solarium. Nur kurz, aber es hilft. Warum auch immer. :o Ich habe vor Jahren mal Solarium bei meinem Hautarzt verschrieben bekommen, aber die Kassen sind leer, mit Rezepten wird gegeizt und die Krankenkassen ....:rolleyes:

    WENN du die Diagnose Psoriasis erhälst, versuch mal, auf den kleinen Stellen richtige "fettige" Packungen. Vielleicht hilft dir das auch. Viel Glück
     
  16. semmelbrösel

    semmelbrösel krümelmonster

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    liebe maus,
    vielen dank für den tipp. werde das mal ausprobieren.
    wie lange bleibt denn so eine packung dann drauf? lässt du das einfach offen einziehen oder kann man das dann auch verbinden?
    ich habe mir in der apotheke so eine creme gekauft, die für schuppenflechte getestet ist und der finger sieht deutlich besser aus.
    war am mittwoch bei meiner ergotherapeutin. sie hat patienten mit psa und meinte, dass mein finger nach schuppenflechte aussehen würde.
    liebe grüße
    semmelbrösel
     
  17. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Semmelbrösel,

    ich verbinde das, schon um mir nicht unnötig Kleidung zu "versauen", da das Olivenöl ja doch heftige Fettflecken hinterlassen würde. Meist lass ich es so 30 min drauf, wenn es möglich ist, morgens, mittags und abends. Ich spüre, wann wieder "nachgelegt" werden muss (mir schmerzen z.B. bei Tätigkeiten die Ellenbogen, als würde die Haut reißen wollen, dann kommt wieder eine Packung drauf, das macht erst einmal wieder geschmeidig).
     
  18. semmelbrösel

    semmelbrösel krümelmonster

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    hallo maus,
    vielen dank für deine antwort. das hilft mir wirklich sehr. das salz habe ich gestern schon in der apotheke erstanden -- ist ja zum glück billig!
    ich werde das nachher, wenn ich dann auch zeug zum verbinden habe, einfach mal ausprobieren. heute hat es nämlich wieder angefangen zu schuppen.
    herzlichen dank noch einmal für den tip!
    liebe grüße und schönes wochenende
    semmelbrösel
     
  19. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    wir haben diese packungen bei den pat. über nacht belassen. der pat. wurde mit einem bettlacken eingewickelt, so wird die übrige wäsche auch nicht versaut :D .
     
  20. semmelbrösel

    semmelbrösel krümelmonster

    Registriert seit:
    2. Dezember 2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    hallo lilly,
    dann werde ich meinen liebsten doch mal um mumifizierung bitten :D. da freut er sich bestimmt drüber, weil ich dann vielleicht ganz ruhig schlafe und ihm -- nach seinem empfinden, ich sehe das natürlich ganz anders :p -- keinen platz wegnehme.
    semmelbrösel, die gerade ihren finger zum ersten mal eingewickelt hat.