Schuhzurichtung

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von moni3, 5. Dezember 2019.

  1. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Hallo.
    Ich hatte heuer im Juni eine komplette vorfuss Korrektur.

    Schneiderballen, hallux und hammerzehe wurde operiert.

    Danach bekam ich orthop@dische Einlagen verordnet.

    Mir tun aber bis jetzt die füsse beim Laufen unten am ballen sehr weh.

    Da ich einen starken senk und spreizfuß habe habe ich durchgetretene füsse und habe schmerzn.

    Jetzt verschrieb mir der orthopäde eine schuhzurichtung.
    Das heisst ich muss mit einem paar meiner Schuhe zum Orthopäden und der fertigt mir den Schuh genau nach meinem fuss an.

    Aber wie ist das bei so einer Anfertigung wie lange kann ich die Schuhe dann tragen.

    Bei Einlagen hiess es ja jedes Jahr erneuern.

    Heisst das dann bei einer schuhzurichtung nach einem Jahr soll ich den schuh wegwerfen.?
    Oder wird das dann wieder umgearbeitet.?
    Oder genügt da einmal eine Anfertigung und die kann ich einige Jahre tragen.

    Wer hat damit Erfahrung.
    Lg. Moni
     
  2. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.515
    Zustimmungen:
    1.456
    Ort:
    Panama
    Meine einlagen leben länger als 1 jahr
     
  3. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    8.175
    Zustimmungen:
    3.268
    Ort:
    Herne
    Moni, ich weiß nicht, ob das vergleichbar ist, aber ein Bekannter bekommt auch maßangefertigte Schuhe. Alle 2 Jahre
     
  4. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Ducky.
    Leben tun meine Einlagen auch länger wie ein Jahr.
    Aber man soll sie jedes Jahr erneuern laut orthopäde. Lg
     
  5. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Danke piri.
    Nein das ist was anderes nass gefertigte Schuhe glaube ich. Lg
     
  6. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    8.175
    Zustimmungen:
    3.268
    Ort:
    Herne
  7. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Das was ich bekomm heisst genau schuhzurichtung.
     
  8. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.290
    Zustimmungen:
    5.194
    Ort:
    Rheinland
    Bei der Schuhzurichtung wird der eigene, vorhandene Schuh fußschonend umgestaltet. Das ist die preiswertere Alternative zum Maßschuh.
    Eine Mindestgebrauchszeit gibt es nicht. Hängt sehr von der Qualität z.B. ab oder auch vom Gewicht des Nutzenden etc.
     
    teamplayer gefällt das.
  9. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Okay. Danke piri.
     
  10. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    6.513
    Zustimmungen:
    4.862
    Ort:
    Norddeutschland
    Gute Qualität kann ich nur empfehlen, weil nur dann die Zurichtung ihre volle Wirkung entfalten kann. Wenn der Schuh zu sehr nachgibt oder zu starr ist, nutzt sie viel weniger. Die Schuhe müssen mehr Belastung Belastung standhalten (können), als ohne Zurichtung, weshalb gute Nähte wichtig sind. Billige Schuhe sind fast nur geklebt.
     
  11. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Das stimmt teamplayer.
    Ich kaufte mir e schon zu den lösen Einlagen 6 paar neue irthop@disvhe Schuhe. Gute Marken Qualität.
    Das passt dann super zum um arbeiten.

    Aber meine Frage ist wie lange man den Schuh dann in Gebrauch haben soll bis er eben so wie Lose Einlagen nicht mehr gut passt wegn abnützungen
    Das möchte ich bitte wissen.
    Ob da jemand Erfahrung hat?
     
  12. Ducky

    Ducky Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.515
    Zustimmungen:
    1.456
    Ort:
    Panama
    Ich würde da denjenigen fragen, der die schuhe ändert
     
    teamplayer gefällt das.
  13. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Das ist klar ducky.
    Aber da dürfte man hier gar nix fragen sondern immer gleich den Arzt oder so.
    Wollt ja hier eine Meinung von jemanden der das schon gemacht hat haben.
    Lg. Moni
     
    Pasti gefällt das.
  14. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Ich war heut schon bei einem orthopädischen Schuh Macher.
    Er guckt sich das an und montag darf ich kommen zur Abklärung. Lg
     
  15. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    6.513
    Zustimmungen:
    4.862
    Ort:
    Norddeutschland
    Wie lange die Schuhe halten, hängt von ihrer Qualität und Pflege ab.

    Ich kenne es nur so, dass die Zurichtungen nachgearbeitet werden können.
     
  16. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Okay.
    Danke teamplayer.
    Ich lass mich überraschen.
    Was er da am Schuh macht.
    Keine Ahnung.
    Oder werden e nur Einbau Einlagen gemacht.
    Mal sehen.
     
  17. Tiger1279

    Tiger1279 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    3.123
    Zustimmungen:
    1.022
    Hi Moni,
    Du wohnst doch in Österreich und bist vermutlich auch dort versichert.
    Es kann sein dass es in Österreich anders als in Deutschland geregelt ist.

    Liebe Grüße
    Tiger
     
  18. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Ja stimmt Tiger.
     
  19. BlueCrush

    BlueCrush Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2019
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    14
    Interessantes Thema. Ich kämpfe seit mittlerweile fast 3 Jahren mit Schmerzen in den Fußballen beim laufen. Mein Hausarzt ist überfordert, der erste Orthopäde riet mir, ich solle Schmerzmittel nehmen. Dazu muss ich sagen, die "Untersuchung" bestand darin, dass er mich mitleidig anschaute, ich hatte nicht mal die Jacke aus, geschweige denn die Schuhe.
    Beim zweiten Orthopäden durfte ich mich immerhin meiner Schuhe entledigen. Er schaute von oben auf meine Füße und diagnostizierte, dass ich wegen Fehlhaltung Einlagen brauchen würde. Ich sagte ihm schon bei diesem Termin, wie auch beim folgenden Termin, dass ich diese Fehlhaltung nur habe, weil ich auf den Ballen nicht auftreten kann (oft tut er auch so weh, wenn ich nicht mal laufe). Genau aus diesem Grunde laufe ich mehr auf der Außenseite des Fußes. Diese Fehlhaltung hat sich mit dein Einlagen noch verschlimmert, weil die speziell angefertigten Einlagen genau auf diese empfindliche Stelle am Ballen drücken. Ich war noch 2x bei diesem Arzt und er sagte mir, ich solle die Einlagen auf jeden Fall weiter tragen. Nach einigen Wochen habe ich sie entsorgt, nachdem ich lief, wie barfuß durch den Scherbenhaufen. An dem Abend habe ich vor Schmerzen geheult.
    Vor 4 Wochen hat mir der Rheumatologe quasi nebenbei gesagt, dass meine Füße stark abgenutzt seien. Ihn darauf befragt, was ich tun solle und erklärt, dass ich schon seit 3 Jahren tagtäglich Schmerzen habe... verhaltenes schweigen.
    Ich bin echt langsam am verzweifeln und muss ehrlich gestehen, wegen dieser Probleme sitze ich zu Hause fast nur noch herum. Laufen geht einfach nicht mehr, nur das nötigste, mehr nicht.
    Wer trägt die Kosten für die speziell angefertigten Schuhe? Welche Hersteller oder Modelle tragt ihr, dass die so lange halten? Meine Sicherheitsschuhe auf der Arbeit sind von einer top Marke, kosten über 250€, aber 2 Jahre halten die nicht. Nach 6 Monaten ist die Sohle blank. Bei den Schuhen zu Hause war es früher genauso. Jetzt, wo ich kaum noch laufe, halten sie entsprechend länger. Auch hier nur Markenschuhe aus dem Trekking- Bereich.
    Ich werde diesen Thread auf alle Fälle mal beobachten, vielleicht kommen ja noch mehr nützliche Tipps und Hinweise ;)
     
  20. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Blaue crash.
    Mir geht's genauso wie dir.
    Ich laufe am ballen des fusses der fuss ist durchgetretenen.
    Ich habe auch senk und spreizfuß.
    Habe im Juni alle Baustellen operieren lassen wie hallux, schneiderballen und hammerzehe.
    Denn vor der OP wurde gesagt wegen diesen Baustellen kann ich so schlecht laufen.
    Jetz nach der OP tun zwar die zehn und alles nicht mehr weh alles gut durch die OP.
    Aber der ballen schmerzt höllisch.
    Wie du sagst kann nur das nötigste laufen.
    War gestern beim orthop@die Schuhmacher.
    Er macht jetz mal die Einlagen unten am ballen weicher und höher und arbeitet eine schmetterlingsrolle ein.
    Das bekomme ich nexte Woche.
    Ich habe zur Zeit 2 paar Einlagen.
    1x Einbau in meine finn comfort Hausschuhe.
    1x Lose zum reingehen in die verschiedenen Schuhe.
    Kaufte mir such 6 paar neue teure markenschuhe nach der OP.
    Jetz hab ich trotzdem arge Schmerzen.
    Ich mache jetz noch physio, fuss massage und ultraschall zus@tzlich.
    Mal sehen was der orthopäde sagt.
    Wenn sich da wieder nix tut dann arbeitet er meinen Schuh um.
    Aber damit habe ich eben auch noch keine Erfahrung oder Tipps Darum stellte ich hier das Thema rein.
    Ich werde euch berichten wie es weiter geht.
    Meine Diagnose lautet metatarsalgie.
    Wenn sich gar nix tut und die Schmerzen bleiben muss ich wieder operieren sagte der orthopäde.
    Da würd dann das mittelfuss Köpfchen durchtrennt und verschoben.
    Aber diese OP will er nur dann machen in meinem Alter wenn alles nix bringt.
    Denn normalerweise bessert sich das ganze wenn eine vorfuss Korrektur gemacht wurde.
    Das hab ich ja schon hinter mir wie gesagt im Juni heuer
    Glg. Moni
     
    BlueCrush gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden