1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schub???

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von elfi, 6. August 2009.

  1. elfi

    elfi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,

    ich habe seit 9 Jahren Psoriasisarthritis und nehme von Anfang an 10 mg MTX und Cortison. Das Cortison habe ich bis auf 1 mg herunterbekommen.

    Die ganze Zeit hatte ich keinen Schub - abgesehen davon, dass meine Zehen hin und wieder angeschwollen sind. Das hat sich aber dann auch mit einer Spritze wieder gegeben.

    Nun habe ich seit 14 Tagen hauptsächlich nachts Rückenschmerzen. Zuerst am unteren Rippenbogen (bei Bewegung) danach zog sich das ganze zum ISG und in die Oberschenkel. Jetzt ist es mehr im oberen Bereich. Wenn ich morgens aufstehe und dusche bessert es sich und im Laufe des Tages merke ich fast nichts mehr.

    Kann es sein, daß das ein Rheumaschub ist. Sollte ich vielleicht das Cortison etwas erhöhen. Ich habe erst im Septemer den nächsten Termin bei Rheumatologen und im Moment sind fast alle Ärzte in Urlaub. Wenn man zu einem Vertretungsarzt geht muß man die ganze Krankengeschichte wieder aufzählen. Was meint ihr??

    Tschüs Elfi
     
  2. Marakion

    Marakion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Plattdüütsche Gegend
    Hallo Elfi!

    Wie ist denn der Draht zu deinem Hausarzt? Oder hat der leider auch gerade jetzt Urlaub? Mir wäre die Wartezeit bis September ehrlich gesagt zu lang ...
    Ich kann prima auf meine Hausärztin zählen. Die Verständigung zwischen Rheuma-Arzt/Hausärztin/und mir hat sich sehr gut eingespielt.

    Das ist richtig Mist, ich kann dich sehr gut verstehen.
    Als ich unlängst möglicherweise an der Schwelle eines Schubs stand (manchmal ist das ja nicht so richtig zu durchschauen, wie sich das so weiterentwickelt und das Osterwochenende stand bevor) hat meine Hausärztin einen Cortisonschub verordnet und Blut abgenommen, um die Werte zu checken. Dann ging sie in Urlaub, aber ich war zunächst gut versorgt. Gott sei Dank, ist daraus nichts längerfristiges entstanden ...

    Einen völlig anderen Arzt aufzusuchen, hätte ich auch so meine Probleme ...
    Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir sehr, dass es dir bald wieder besser geht.
    Marion