1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schreiben zu meiner AHB in Liebenwerda

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von merre, 5. August 2008.

  1. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    ...mal zur Kenntnis, wie mir das diesmal in Liebenwerda gefallen hat, bzw eine Reaktion auf den Aufenthalt , die ich verschiedendlich versendet habe (ich hatts den Leuts auch versprochen...:

    Helmut Mertins
    Heidekampweg 113
    12437 Berlin

    Anschlussheilbehandlung In der Fontana-Klinik in Bad Liebenwerda

    Nach einem Krankenhausaufenthalt in der Schlossparkklinik Berlin, Behandlungsschwerpunkt Rheuma, wurde mir eine AHB in der Fontana-Klinik bewilligt.

    Die schriftliche Informationen seitens des Kostenträgers und auch der Klinik waren sehr gut und es zeigte sich, dass viele Fragen auch betreffs der Behandlungen schon im Vorab geklärt werden konnten.

    Persönliche Anfragen zu den Behandlungen und ob diese, wie in den vergangenen Aufenthalten, auch mit entsprechend bekanntem Personal vorgenommen werden könnten wurden berücksichtigt.

    Der Empfang und die Unterbringung waren, wie auch in den vorangegangenen Aufenthalten korrekt und wurden als sehr kompetent und zuvorkommend empfunden.
    Insbesondere die angenehme Atmosphäre des Hauses und die Kompetenz und Freundlichkeit der Mitarbeiter verdienen meiner Meinung nach höchsten Respekt

    Die medizinische Untersuchung erfolgte sehr kompetent, gründlich und einfühlsam.
    Daran anschließende Behandlungen waren bestens dazu abgestimmt und die Mitarbeiter dieser Einrichtungen waren sehr engagiert und verstanden ihr Fach.
    Der Ablauf der Behandlungen war nicht von Zeitzwang und Stress geprägt sondern trug dazu bei den Aufenthalt in den 3 Wochen rundum sehr gut zu gestalten. Also ein besonderer Dank allen Mitarbeitern.

    Während eines kurzzeitig auftretenden gesundheitlichen Problems erfolgte eine gesonderte medizinische Betreuung, ich fühlte mich dabei sehr gut aufgehoben und es besserte sich deutlich, so dass ich wieder an allen Behandlungen teilnehmen konnte.

    Die Verpflegung empfand ich als sehr gut und abwechslungsreich, manchmal gehörte Kritik sollte unter dem Gesichtspunkt gesehen werden, dass wir in einer medizinischen Einrichtung untergebracht und da halt auch entsprechend versorgt werden.

    Die Betreuung im Freizeitbereich und das Umfeld des Kurortes waren ansprechend und am Patientenaufkommen orientiert. Leicht konnte so auch eine Art Ausgleich zum Klinikalltag gefunden werden.

    Insbesondere möchte ich noch einmal die Freundlichkeit und Kompetenz aller Mitarbeiter hervorheben. Immer fand sich ein Ansprechpartner bei Problemen, die aus meiner Sicht allerdings kaum auftraten.

    Ich wünsche allen Ihren Mitarbeitern alles Gute, dem Haus eine gute Auslastung und komme gern einmal wieder in die Fontana-Klinik in Bad Liebenwerda.



    Helmut Mertins
     

    Anhänge:

  2. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo merre

    find super ,dass das dort so toll abgelaufen ist :),
    da wird es dir sicher auch einiges gebracht haben ,
    was dir ja wirklich zu wünschen ist !!!
    Wie läufts bei dir nun weiter ?
    Wünsch dir alles Gute und send dir liebe Grüße ivele :)
     
  3. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Wow,

    wenn das keine Beurteilung ist............! :top:

    Du solltest eine Kopie davon an die Klinikleitung/ Station schicken, damit die (bei allem, was sie sonst so hören) auch was davon haben.
    Das wird ihnen sicher sehr gut tun.
    Und der geneigte Leser/ Neupatient weiß gleich, was auf ihn zu kommt.
    Alles Gute weiterhin, LG von Elke.
     
  4. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Ich finde das auch super. Geschimpft und gemeckert wird ja sehr oft, gelobt aber immer weniger. Würde es auch so handhaben, wie Elke schon schrieb. Eine Kopie an die Station schicken, auf der Du gelegen hast. Eine bessere Motivation gibt es doch garnicht.:top::top::top: Ich würde mich zumindest sehr darüber freuen.

    Liebe Grüsse

    suse
     
  5. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    ..hab ich gemacht...

    ...ging an die LVA mit einem Anschreiben so in der Art "Kuren sind in der Vorbeugung bzw. Reduzierung von Krankheitsbildern nicht zu ersetzen".
    An die einweisende Klinik/Chefärztin - weil sie Patienten dorthin "schickt" und das notfalls auch durchsetzt !, an meine Krankenkasse, die DVMB, die rhm-Klinikgruppe und auch an die Klinik selbst..mal sehen wen ich noch find....?