1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schnell eine frage bitte an euch !

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von nadia, 17. Januar 2010.

  1. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo ihr lieben,


    was koennte ich machen, wenn die blutentzuendungsrate seit etwa 4 monaten auf 70 gestiegen ist und das normale ist nur bis 20 und ich darf vom rheumadok aus, immer noch keine rheummedis nehmen.

    natuerlich habe ich immer schmerzen, die nicht weggehen, ausserdem spielen meine bandscheibenvorfaelle wieder verrueckt. ich glaube , weil ich keine medis nehmen ....


    was koennte man machen? und ob es noch " in grenzen " diese 70 sind, wie der dok meint?

    er sagte mir, wir sind dann besorgt, wenn diese rate erst ueber 100 und 120 ist, dann sprechen wir von rheumatischen entzeundungen.
    STIMMT DAS AUCH??

    wovon koennen wir jetzt dann sprechen ??

    hat jemand von euch erfahrung damit? ich wuerde mich sehr freuen ueber vorschlaege.


    liebe gruesse

    nadia
     
  2. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Hallo nadia,

    tut mir leid, das so zu sagen, aber die Aussage deines "Rheuma"docs (Ist er das wirklich? Kann ich kaum glauben!) ist ja ein Witz!

    Du meinst schon die Blutsenkung bzw. die Blutsenkungsgeschwindigkeit?
    (-->: http://www.rheuma-online.de/a-z/b/blutsenkung.html)

    Dann hast du bereits eine akute Entzündung, und es wäre absolut falsch, diese nicht zu behandeln!

    Das solltest du deinem Arzt so sagen, und wenn er immer noch nicht "will", dann geh zu einem anderen Arzt.

    Alles Gute für dich!
    blacklady
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    nadia, hab dir ne pn geschickt.
    bitte mal lesen.
    gruss
     
  4. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    entzündungswerte

    hallo nadja,

    egal ob das jetzt entzündl.rheuma ist oder nicht.
    die frage stellt sich: warum erträgst du schmerzen?

    lass dir von deinem ha eine überweisung zur schmerzambulanz geben und
    da bekommst du medikamente für deine schmerzen, dass ist unabhängig vom rheuma.

    wenn dir das zu aufwerndig ist, solllte der hau dir vorrübegfehend auch schmerzmedis verschreiben können.

    lg saurier, der liebe dino:a_smil08:
     
  5. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    danke euch sehr

    fuer die schnelle antworten.

    ich muss schon den doc weckseln, aber es ist wieder ein sehr langerrrrrrrrrrrrrrrrrrrr weg, bis ich wieder einen anderen gefunden habe, der sich meine langeeeeeeeee geschichte anhoeren wuerde, und sich vielleicht TATSAECHLICH fuer meinen fall interrisieren wuerde.

    ich muss etwas klar stellen, schmerzmitteln kann man bei uns immer in der apotheke kaufen , OHNE REZEPT. man koennte zu jeder zeit alles kaufen, das hatte ich auch jahrelange gemacht, was nutzlos war, weil die schmerzen einfach nicht weggingen , im gegenteil sie wurden dann mehr.


    erst nach dem ich rheumamedis und kortison genommen hatte, gingen die schmerzen zum ersten mal in meinem leben etwas zurueck. das habe ich kaum geglaubt, aber das ist wahr.

    nachdem ich blutung aus den nieren im letzten jahr hatte, hat der doc. meine rheumamedis abgestellt. seit dem nehme ich keine mehr, weil ich sehr oft immer wieder entzeundung im urin habe und atibotika nehmen muss , das ist fast alle 3 monate der fall.

    rheumamedis kann ich leider in der apotheke nicht ohne rezept kaufen aussdem gibts rheumamedis, die man nicht mal in der apotheke mit rezept bekommen koennte. man muss mit dem rezept zu der firma, die die medis entweder herstellt oder importiert hingehen, um die medis dort zu kaufen . man muss name , handynummer und adresse dort auch abgeben.


    ich muss tatsaechlich zu einem neuen dok hingehen, aber ich muss ihm auch die geschihten von den harnwegen erzaehlen.



    vielen dank fuer eure antworten und ich werde mich bestimmt wieder melden .


    einen schoenen abend wuensche ich euch noch

    nadia
     
  6. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Nadja,
    ich habe deinen Beitrag gelesen und würde auch den Arzt wechseln. Für deine Schmerzen würde ich einen Schmerztherapeuten vorschlagen. Mir hat auch gleichzeitig eine Psychotherapie in Form von einer Verhaltenstherapie geholfen.
    Ich wünsche dir gute Besserung und dir und deiner Familie alles Gute. Dein Enkelkind ist richtig groß geworden. Deine Töchter haben sehr große Ähnlichkeiten.
     
  7. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    schmerzen

    hallo nadja,

    so richtig komm ich da nicht klar mit deiner antwort, bezüglich der schmerzmedis. ich kenne keine apotheke wo ich diese schmerzmedikamente kaufen kann, die bei einer schmerztherapie verschrieben werden.
    sorry, solltest du parcetamol oder ass meinen,ok.damit arbeiten die dort aber nicht. das sind ganz andere medikamente, die z.t. auch aus einem anderen wirkungsspektrum kommen, als aus der schmerzmedikamenten richtung.
    ich würde das mal ausprobieren! grade wegen deine lang anhaltenden schmerzen.
    auch wissen sie mit der frage der schädigung der nieren usw. was anzufangen.
    ich wünsch dir viel erfolg.
    lg saurier:a_smil08:
     
  8. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saurier,

    Nadia lebt in Kairo, da ist es etwas anders wie in Deutschland ;)

    Liebe Nadia,

    ich wünsche Dir gute Besserung, lass dich niemals unterkriegen.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  9. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    nadja

    Kristina,

    vielen Dank für die Info!
    Könnte mir jedoch vorstellen, dass medikamente die als opiate laufen auch in kairo nicht so ohne weiteres zu bekommen sind?
    wäre mal gut zu wissen, falls ich mal in den urlaub will und was brauch???
    danke
    und an Nadja:
    kopf hoch, du wirst bestimmt eine kompetenten ärztin/oder arzt finden!

    lg saurier:a_smil08: