1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerzverstärkungssyndrom / juvenile Spondylarthritis

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Honiggesicht, 2. Februar 2012.

  1. Honiggesicht

    Honiggesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo zusammen,
    ich stecke in einem großen Problem fest. Hofffentlich kann mir einer von euch helfen.

    Einmal zu meiner Vorgeschichte:
    2010 wurde bei mir entzündliches Rheuma diagnostiziert. Ich hatte schon seit über einem Jahr große Probleme mit meinen Handgelenken, aber weil bei mir nichts im Blut war, kamen die Ärzte erst ein Jahr später auf Rheuma.
    2011 hatte ich dann weiter höllische Schmerzen, an so gut wie allen Gelenken, aber hatte keine Entzündungen. Ich saß leider auch im Rollstuhl und musste lernen mit den Schmerzen umzugehen. Irgendwann habe ich es dann auch geschafft, also ich hab eine Schmerztherapie gemacht.

    Und nun wurde ein MRT gemacht und nun wurde am Rücken doch was gefunden. Was soll ich denn nun denken???:confused: Nun frage ich mich wie soll man eigentlich erkennen, ob es eine Entzündung ist oder nicht. Ob es egal ist oder nicht. ihc verstehe es nicht. Ich habe Angst...
    Die Schmerzen sind genauso wie die anderen auch. Kann es denn sein das die anderen Gelenke jetzt auch betroffen sind.
    Ich will nicht nooch mehr Medikamente, mir ist jetzt schon schlecht vom MTX...
    Die Entzündung soll zwischen den Wirbelkörpern im LWS- Bereich liegen, weiß jemand, ob da eine Punktion nötig ist???
    Ich hab am letzten Samstag MTX weggelassen, kann es sein, dass ich also schuld bin???:confused:

    Ich würde mich über Antworten sehr, sehr freuen!!!
    LG Honiggesicht
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Honiggesicht!
    Für mich hört sich das so an, daß das Rheuma/Arthritis die Wirbelsäule befallen hat und das konnte man im MRT sehen,
    Das hört sich aber so an, wie wenn das MTX nicht ausreichend wirkt bei dir d.h. es wird vermutlich die Basistherapie(MTX) gewechselt oder es wird ein 2. Mittel dazukommen.

    Wenn es dir vom MTX so schlecht wird, dann mußt Du mit deinem Rheumatologen sprechen, es gibt ja auch noch andere Mittel.
    Absetzen und sich nicht mit dem Rheumatologen absprechen ist ehrlch gesagt nicht die optimale Lösung, wenn es tatsächlich nur das einemal war, dann kommen deine jetztigen Beschwerden noch nicht davon, aber das solltest Du mit Immunsuppressiva nicht einfach machen, sondern mit dem ARzt sprechen.

    Wenn es sich um Rheuma handelt, wenn das also gesichert ist aufgrund des MRT's dann wird keine Punktion nötig sein.
    Die Entzündung steckt ja im Knochen der Wirbelsäule und punktieren tut man, wenn man das Nervenwasser untersuchen will.
    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, das macht man sehr häufig, bei neurologischen Erkrankungen
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Rheuma

    Hallo, vielleicht kannst Du die Diagnose genauer schildern. Im MRT sieht man Entzündungen, aber im LWS-Bereich müßte schon eine genauere Diagnose her, da da meist keine eigenständigen Erkrankungen beginnen.
    Rollstuhl ? wieso eine so starke Einschränkung ?
    Aber erstmal nicht erschrecken, Rheuma verläuft zwar schubweise und kann einiges an Beschwerden verursachen, aber rehctzeitig behandelt ist heute schon viel machbar. Auch sind die Beschwerden nicht bei allen gleich und es kann zu Remissionen (Stillstand) kommen, ohne das die Beschwerden weiter verschlechtern.
    Also schreib doch mal, was genau die Ärzte in der Diagnosae gesgat haben. Vielleicht per PN, bin manchmal länger nicht im Forum.
    Gute Besserung "merre"
     
  4. Honiggesicht

    Honiggesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Danke Josie16,
    du hast mir gut geholfen, Tipss und Denkanstöße gegeben. Ich muss glaube ich einfach mal mit meinem Arzt reden,was ich manchmal nicht allzu leicht finde. Mal sehen was nun passiert. Ich werde es ja sehen. Danke LG Honiggesicht