1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerztherapie - Wer hat Erfahrung

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Freebird, 17. November 2010.

  1. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Leute,

    was macht eigentlich ein Schmertherapeut (Psychotherapie)? Hat jemand Erfahrung damit? Mag jemand mal aus dem "Nähkästchen" plaudern? ;)

    Liebe Grüße
    Corinna
     
  2. löwe4509

    löwe4509 Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Corinna,

    also bei mir ging´s während einer 4-wöchigen teilstationären Schmerztherapie um folgende psychol. Themen:

    - Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen
    - Imagination
    - Diverse Sitzungen (Einzel- und Gruppe) mit dem Thema "Schmerz verstehen", da gings um was den chron. Schmerz auslöst, verstärkt, was der Schmerz überhaupt ist, wie man damit am Besten lebt. Weiterhin Verhaltensregeln im Umgang mit dem Schmerz.

    Ich hab ein kleines Therapie-Tagebuch (so Stundenplanmäßig) geschrieben, wenn Du es möchtest schick mir ne PN.
     
  3. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,
    ich bin in der Schmerztherapie eines örtlichen Krankenhauses
    (Anästhesie).
    Die Wartezeit wegen eines Termins für Neu- Patienten ist relativ lang,
    allerdings dauert die erste Untersuchung mind. 1 1/2 Std.:
    körperliche Untersuchung, Befragung, Befunde, Unverträglichkeiten etc.
    Somit halte ich die Wartezeit für gerechtfertigt.

    In der Anfangszeit mußte ich alle 4- 6 Wochen hin zwecks Befragung,
    Wirkung etc.
    Jetzt, nach Jahren, bin ich einmal im Quartal da, das reicht.

    Wie kommt man da hin?
    Ich habe meine Überweisungen vom Hausarzt, aber auch schon vom Rh- Dok bekommen.
    Beide sind sicher froh, das ich da hingehe.
    Sie müssen sich mit diesem schwierigen Thema nicht auseinandersetzten,
    Schmerzen gehören nun mal in die Anästhesie, über Wechselwirkungen wissen die Bescheid, wie kein anderer
    und die Medis gehen nicht auf das Budget.
    Die Anästhesie hat da ganz andere Möglichkeiten.

    Einen Versuch ist es sicher wert, viel Erfolg.
    LG von Juliane.
    PS: Schmerztherapie hat nix mit Psychotherapie zu tun.
     
    #3 18. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2010
  4. Ducky

    Ducky Guest

    hallo freebird,

    meine schmerztherapeutin arbeutet vorwiegend mit medikamenten bezieht aber die psyche mit ein.akkupunktur, infisionstherapien und sowas macht sie auch
    sie fragt halt nach und fragt wie die psychotherapie läuft und sowas ( bin halt auch psychisch krank, was bei mir nix mit dem rheuma oder den schmerzen zu tun hat)

    wenn du magst kann ich dir die adresse von meiner geben..sie ist am jungfernstieg. hat allerdings lange wartezeiten wie fast alle schmerztherapeuten. bin nun seit 8 jahren bei ihr und vollkommen zufrieden.
     
  5. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hey Juliane,

    das ist ja mal ne Aussage :top:. Auf Anästhesie wäre ich nun beim besten Willen nicht gekommen.

    Ich gehe mal die Webseiten der KKH hier in HH durch, vielleicht finde ich was. Meinen Rheumi und meinen Ortho kann ich ja auch mal fragen.

    Vielen herzlichen Dank auch
    Gruß
    Corinna
     
  6. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ducky,

    dann können wir uns die Hand reichen :D

    Neben meiner CP habe ich auch noch eine schöne schwere Depression. Beides bedingt zwar einander, sind aber dennoch zwei unterschiedliche Paar Schuhe.

    Meine Thera, eine ganz nette und vor allem richtig gut auf ihrem Gebiet, kennt sich mit Schmerztherapie, wie in den anderen Postings beschrieben nicht aus.

    Naja, und ein guter Umgang mit Schmerzen, die man nun mal hat, wäre per se doch auch nicht schlecht, bevor man mit den harten Hämmern kommt, oder?

    Liebe Grüße
    Corinna
     
  7. Ducky

    Ducky Guest

    das marienkrankenhaus hat noch ne schmerztherapie..hat mir mein ha mal gesagt, wenn du nicht in ne ambulante praxis willst
     
  8. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ducky,

    eine amublante Praxis ist mir immer lieber, wenn es mit der Zusammenarbeit zwischen Rheumi und/oder Ortho, Psychater und der Schmerzpraxis klappt. Dass ich als Patient auch noch den Boten spielen muß, finde ich mehr als krotesk. Ist wie bei der stillen Post - am Ende kommt was ganz anderes raus. :) ;)

    Die Idee mit dem Marienkrankenhaus klingt gut. Gleich auf meiner Liste notiert :top:

    Auch die Tagesklink ist ein guter Tipp.

    Liebe Grüße
    Corinna
     
  9. Ginster

    Ginster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2009
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Eilbek

    Hallo Corinna!

    In der Klinik Eilbek wird auch Schmerztherapie angeboten, musst dich bei Bedarf mal schlau machen, einfach mal anrufen. Und für die ambulante Schmerztherapie weiß ich noch diese Adresse: Frau Dr. Ewa Schiewe, Bramfelder Chaussee 200, Telefon müsstest du dir bitte mal selbst raussuchen. Ist eine sehr nette Ärztin und der Weg zu ihr ist für dich eventuell auch angenehm, wenn du inzwischen nicht umgezogen bist.

    Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen helfen konnte.

    Liebe Grüße von Ginster:)
     
  10. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Tag zusammen,

    bin selbst auch bei einer Schmerztherapeutin in Behandlung. Bei mir läuft aber "nur" Schmerzmittelgabe und Krankengymnastik.

    Schmerztherapie ist aber vielseitig. Sie arbeiten häufig auch mit Entspannungstechniken und achten u.a. auch darauf, woher jemand die Schmerzen hat und ob man jene zB behandeln kann.

    LG
    Muckel
     
  11. Freebird

    Freebird Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ginster,

    Danke für den Hinweis auf Eilbek. Ist auf meiner List notiert. ;)

    Mal sehen wann ich die Kraft aufbringen kann, mich mit all den Adressen auseinander zu setzen.

    Momentan ist es bei mir schlimm. Depressionen werden nicht besser, der Schub läßt nur im Schneckentempo nach.

    Liebe Grüße
    Corinna
     
  12. Winnie2004

    Winnie2004 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münchner Umland
    Hallo,

    das interessiert mich jetzt auch. Meine Hausärztin wollte mich schon mal in eine Schmerzambulanz schicken. Ich hatte damals keinen "Nerv" dafür. Mir gehts wie Euch, auch ich habe Depressionen. Ich bin in Therapie und eine zusätzliche brauche ich nun wirklich nicht. Aber wenn da noch anders Hilfe erfolgt, das wäre schon was. Allerdings bin ich in einer gaaanz anderen Ecke wie Ihr ;)
     
  13. rephi38

    rephi38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    0
    hallo corinna,
    wenn es dir psychisch und schmerzmäßig schlecht geht, kannst du dich von deinem arzt in die psychosomatische klinik, als akutpatient einweisen lassen.
    wichtig dabei nur auf station1, die befaßt sich als einzige station mit schmerzen und der depression.
     
  14. Ducky

    Ducky Guest

    so nun habe ich auch die adresse meiner schmerztherapeutin, gg
    wusste gar nciht, dass eilbek auch eine schmerzambulanz hat...wohne doch nur 5 minutenw ech, gg...naja..nun bin ich mit meiner sehr zufrieden, seit 8 jahren

    Fr.Dr Ritscher
    JUnfernstieg 34 ( recht nahe an der bahn)
    20354 Hamburg -
    040 35718050

    sie hat bei mir damals alles in die wege geleitet, dass ich nach eilbek in die rheumatologie kam und mir adressen besorgt von humangenetikern und sowas..hat auch shcon mit meiner psych gesürochen als es mir mal ganz schlecht ging
    leider ist sie derzeit nur an 2 tagen in der praxis mo und di, soweit ich wei ( der kinder wegen)
    die anderen beiden tage macht eine andere ärztin, die kenne ich nicht. freitags ist gar kein betrieb, nur die arzthelferinnen sind da
    es gibt sprechzeiten und telefonzeiten. das ist da beides getrennt bissl kompliziert aber es geht :D
    erstgesrpäch dauert so ca anderthalb stunden
    leider lange wartezeiten

    viel glück
     
  15. Silke 42

    Silke 42 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach NRW
    Schmerztherpie

    hallo Corinna,
    bei meiner Schmerzthearpie bekomme ich jede Woche Lidocaininfussion, die bewirkt das ich zumindest für 2-3 Tage etwas weniger Schmerzen habe. Jeder empfindet Schmerzen anders. Auch ich habe depr. schon ca 7 Jahre. Ich bin auf Medikamente eingestellt. Dafür musste ich in die Schmerzklinik, Für ca. 3 Wochen. Das war echt Okay. Von morgens bis zum Abendbrot warste unterwegs. Natürlich hatte man da auch seine Pausen. Krankenhaus halt. Damals hat mir das sehr geholfen allein die ganzen Anwendungen.
    Deine Silke
     
  16. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Freebird,

    die Asklepios Klinik Altona bietet auch Schmerztherapie an...