1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerztherapie bei Fibromyalgie

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ingrid Bue, 8. Mai 2010.

  1. Ingrid Bue

    Ingrid Bue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,war von Euch schon mal jemand bei einem Schmerzarzt in Behandlung,und kann mir seine Erfahrungen mitteilen:).Ingrid
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ingrid,

    Fibro lässt sich leider sehr schlecht mit Medis einstellen, da sie nicht auf viele Medis reagiert. Häufig werden leichte Muskelrelaxantien eingesetzt und andere Psychopharmaka.

    Manche probieren die Schüssler Salz Kur aus oder
    homöopathisches oder die ganzheitliche multimodale Therapie wie dieses Beispiel.

    Andere ändern ihre Ernährung usw.

    Vielleicht magst Dich ein Mal hier durchlesen. Da habe ich alles gesammelt, was es zu dieser Thematik gibt und das würde hier inzwischen als Einzelantwort die Grenzen sprengen ;).
     
  3. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Ingrid,

    ich war letztes Jahr in einer Schwerzklinik http://klinik-sommerfeld.de
    http://sana-hu.de

    Man ist danach nicht Schmerzfrei, aber man kann von dort viel mitnehmen, damit man es etwas leichter hat.....

    LG Silberpfeil
     
  4. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    meine Freundin hat seit 12 J. eine sehr schwere Fibro.
    Sie war letztes Jahr in Oberammergau in der Klinik. Dort wurde
    sie erfolgreich mit Novoban behandelt. Auch mein Rheumatologe
    behandelt Fibropatienten erfolgreich damit.
    Allerdings wird das Medikament momentan nur bei Privatpatienten
    bezahlt. In Oberammergau wurde es im Rahmen einer Studie
    kostenlos bestimmten Patienten verarbreicht.

    lg Sieglinde
     
  5. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Siggy,

    schön zu hören, dass dir Oberammergau doch positives gebracht hat.

    Ist Novoban ein Antidepressiva oder ein Mittel das auch gegen parkinson eingesetzt wird...:confused:

    Kommst du gut damit zu recht....??

    Ich habe auch raus gefunden, dass meine Fibro bei Stress so extrem wird..

    Ich habe jetzt auch meine 50% GdB erhalten, rückwirkend ab 03/2007...

    @ Ingrid,

    du liest, sne Schmerz-,bzw. Rheumakliniken, können nicht verkehrt sein, spreche mit deinem Arzt...

    LG Silberpfeil
     
  6. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    @ silberpfeil:
    Da hast Du was falsch gelesen, meine Freundin hat das in Ogau bekommen!
    Ihr hats sehr gut geholfen,es ist das erste Medi,das überhaupt eine Linderung bei ihr brachte. Sie lässt es sich jetzt 3x im Jahr beim HA spritzen.

    Novoban wird bei der Chemotherapie eingesetzt,es soll die Übelkeit während der Chemo unterdrücken. Es ist kein Antidepressiva. In Amerika ist es schon längere Zeit für die Fibro-Behandlung zugelassen,so hat man meiner Freundin in Ogau gesagt!

    Von dem abgesehen, die 10 Tage in Ogau haben auch mir sehr viel gebracht,vor allem die tollen Therapien.
    Bei mir steht auch eine sekundäre Fibro im Raum, wenn sich das bestätigt,
    werde ich auch das Novoban spritzen lassen.
    Versuchs mal bei Google, da findest Du einige Infos dazu.

    lg Sieglinde
     
  7. Ingrid Bue

    Ingrid Bue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich war im Februar zur Reha in Schlangenbad,natürlich nimmt man viel mit,aber schmerzfrei bin ich nicht,man muss nach einer dauerlösung für die schmerzen suchen;)
     
  8. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Ingrid,
    ich habe zur CP auch Fibro, die mit Psychopharmaka und Massage behandelt wurde. Vor geraumer Zeit war ich länger bei einem Schmerztherapeuten, der genau darauf achtete, wie mein Körper auf Stress und Druck reagiert. Er hat mir gezeigt, wo meine Grenzen sind, die ich einzuhalten habe, damit es mir einigermaßen gut geht. Das war eine neue Erfahrung, die mir viel gebracht hat.
    @Siggy: Ich werde im Juli in Oberammergau sein! :top:
    Gruß
    Bodo
     
  9. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    @ Bodo: na kannst Du Dich aber freuen,ich würde gerne mit Dir tauschen:D
    Schöne Grüsse vom Augsburger Umland!

    lg Sieglinde
     
  10. Anja-Locke

    Anja-Locke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich komme aus dem schönen Harz / Niedersachsen
    Hallo Ingrid,
    ich mache jeden Montag bei meinem Hausarzt eine Schmerztherapie. Ich bin Überbeweglich und dadurch verschieben sich die Wirbel (Chirotherapie).Danach werden alle besonders schmerzhaften Stellen gequaddelt. Anschliessend wird hochdosiertes Zinkum und Zentramin in die Vene gespritzt. Das kostet wöchentlich 35€. Ab und zu gibt es noch Vipa((Schlangengift ) als Tropf. Allerdings kostet das nochmal 25 € zusätzlich das kann ich mir leider nicht jeden Montag leisten. Nach der Therapie geht es mir 3 bis 4 Tage richtig gut und habe auch viel mehr Energie.
    Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen.

    Lieben Gruss
    Anja-Locke
     
  11. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    auch ich bin in schmerztherapeutischer Behandlung.
    Ich habe auch schon eine 14-tägige,ambulante Fibromyalgieschulung gemacht und war in psychosomatischer Reha(6Wochen).

    Die Reha und die Schulung haben mir geholfen,die Erkrankung zu verstehen und zu lernen,wie ich mit Ihr umgehen kann.

    Beim Schmerzarzt bin ich im 4-6wöchigen Rhytmus.Er hat mich auf 25mg Doxipin und 75mgDiclac eingestellt.
    Desweitern gibt er mir immer wieder Tips und Mut zur Selbsthilfe und Eigeninitiative.
    Seit ich selber aktiv etwas unternehme,geht es mir schmerztechnisch sehr viel besser.
     
  12. Babsi59

    Babsi59 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Oktober 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Brauche Rat!

    Kann mir jemand sagen, welche Symptome eine Fibromalgie macht? Bei mir wurde vor ca.3 Jahren eine seroneg. cPA festgestellt. Aber nun kommen ein paar Symptome dazu, wo mir geraten wurde auf Fibromalgie zu testen.

    Vielen Dank im voraus

    Babsi59
     
  13. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
  14. Anja-Locke

    Anja-Locke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich komme aus dem schönen Harz / Niedersachsen
    Hallo Ingrid,
    ich wollte noch dazu fügen welche Medikamente ich täglich nehme :
    Zur Nacht 75 mg Amineurin,
    MetoHexal 142,5 mg 1 mal morgens
    L-Thyrox Jod 100 / 100
    alle 3 Tage ein Fentanyl Pflaster 25 ng
    Bei Bedarf zur Nacht 3 mg Bromazanil

    Viele liebe Grüße
    Anja-Locke
     
  15. jazzpaula

    jazzpaula Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    hallo ingrid,

    ich möchte dir ja deine träume nicht nehmen, denn die hab ich auch, aber du wirst sicher mit fibro in der regel nicht mehr schmerzfrei werden....es ist nunmal leider eine chronische schmerzerkrankung, aber du kannst durch eine schmerztherapie in den meisten fällen wenigstens ein wenig linderung erhalten. ich selber bekomme akupunktur, infusionen mit lidocain und vom orthopäde regelmäßig manuelle therapie. zudem bewege ich mich selber viel, denn dies ist das a und o bei fibro. bei mir ist z. b. die fibro sehr stark ausgeprägt u. ich habe schon noch schwierigkeiten zu akzeptieren, dass vieles nicht mehr so geht, aber man kann's lernen und dafür wäre eine verhaltenstherapie auch ganz gut.

    wünsch dir alles liebe:top:
     
  16. Knuddel

    Knuddel Akki

    Registriert seit:
    9. Juli 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    was auch einen Versuch wert ist:

    Feldenkrais
    Cranio-Sacrale
    Funktionstraining (Warmwasser-und Trockengymnastik)

    Nicht nur auf die Hilfe von Ärzten warten,sondern versuchen,selber aktiv zu werden.

    Das ist mein Rat aus eigener Erfahrung.
     
  17. Ingrid Bue

    Ingrid Bue Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das ich es mit Akupunktur mal versuchen werde,bekommt man das Rezept bei seinem hausarzt oder Rheumatologen?
     
  18. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Ingrid,

    Akupunktur wird nicht verordnet wie z.B. Krankengymnastik, sondern zu musst zu einem Arzt, der selbst Akupunktur anbietet. Das kann der Hausarzt oder Orthopäde oder .... sein. Bei Fibromyalgie macht es meist der Schmerztherapeut.
    Akupunktur ist aber nicht gleich Akupunktur. Es kann nicht jeder Arzt gleich gut und auch nicht jeder Patient spricht darauf an.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mir Akupunktur in den letzten 10 Jahren nichts gebracht hat. Weder die 10 Anwendungen bei der Hausärztin, noch die beim Orthopäden und auch nicht die bei einer Schmerztherapeutin, bei der ich vor 2 Jahren noch in Behandlung war. Ich war also soweit, dass ich sagen konnte: Bei mir bringt Akupunktur rein gar nichts und ich werde auch keinen Versuch mehr unternehmen.
    Nun habe ich Ende 2009 nach langer Suche und vielen Fehlversuchen endlich eine Schmerztherapeutin gefunden, die einfach super ist. Bei ihr fühle ich mich sehr wohl und verstanden. Sie erzählte mir, dass sie Akupunktur bei den Chinesen erlernt hat und sie könnte sich vorstellen, dass es mir helfen könnte. Da ich sehr viel Vertrauen zu ihr habe, habe ich es doch nochmal versucht.
    Ob es nun daran liegt, dass ich dieser Ärztin viel Vertrauen entgegen bringe, oder ob es daran liegt, dass sie die Akupunkturtechnik sehr gut beherrscht, kann ich nicht sagen. Aber ich spüre zum ersten Mal eine Wirkung.


    Was ich damit sagen will ist, dass du dir nicht gleich so viel versprechen sollst von der Akupunktur. Aber wer weiß, vielleicht hilft es dir auch gleich beim ersten Mal. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg!

    Gute Besserung
    pumuckl
     
  19. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    es können medis helfen aber ist nicht bei jedem so.ich bekomme einen muskelentspanner und es hilft mir etwas.zusätzlich versuche ich es mit wärme.da ich keine badewanne habe erhitze ich mit moorwärmflaschen (ich habe mehrere)und lege sie in mein Bett.Die moorwärmflaschen halten sehr lange die wärme und es hilft mir sehr gut. das beste ist du versuchst es mal aus was dir am besten hilft.manchen hilft auch kälte,ein jeder ist anders.
    ich habe eine gute schmerztherapeutin zu der ich großes vertrauen habe und das ist schon die halbe miete wie man so sagt.
    fibro habe ich schon über 10 jahre und ich habe 2001 auch eine patientenschulung mitgemacht und habe daraus auch profitiert.
     
  20. susigo

    susigo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Hallo...

    ich habe zu PSA sekundäre Fibro bekommen und war fast das ganze letzte Jahr arbeitsunfähig.Schmerztherapeut,Reha..nichts hat geholfen.Bis ich auf Antidepressiva Venlafaxin eingestellt wurde.Nach 2 Monaten ließ der Schmerz nach und ich machte Weihnachten eine Widereingliederung.Nun wollte ich Venlafaxin absetzten,da ich als Nebenwirkung Libidoverlust hatte.Ich schlich es langsam aus und nach 3 Wochen ohne dem Medikament fingen die Schmerzem wieder an.Probiere jetzt gerade Cymbalta...was wie Venlafaxin wirkt und für Schmerzen+Fibro angepriesen wurde...es ist auch ein SSNR-Präperat...und siehe da,es wirkt auch wieder.Ich werde wohl ohne Antidepressiva nicht mehr auskommen,da sie die Schmerzwahrnehmung mit beeinflussen.Amineurin hatte ich anfangs zum Schlafen...benötige ich jetzt jedoch nicht mehr,da es mir mit den Antidepressiva gut geht.Auch Muskelentspannungsmittel ect. sind nicht nötig.Ich kann empfehlen,wer noch keine Linderung gefunden hat,versucht einmal dies...jedoch gibt es anfänglich auch Nebenwirkungen wie trockener Mund,Übelkeit,stärkeres Schwitzen,Schwindel,Benommenheit ect.,es lässt aber nach 2 Wochen nach...und der 2.positive Effekt,es wirkt Stimmungsaufhellend...ich war trotz meiner Erkrankung mal wieder ruhig und ausgeglichen...kein tiefes Loch,indem ich sonst so oft saß und überfordert war.

    LG Susi
     
    #20 14. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2010