1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schmerztherapeut, Neurologe oder was?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von enya, 29. September 2010.

  1. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo an alle,
    hat jemand von euch Erfahrungen mit Schmerztherapeuten oder Neurologen? Nehmen diese Ärzte die Gesamtheit einer Rheumaerkrankung in den Blick - körperliche und seelische Verfassung?
    Denn mein Rheumatologe schiebt zur Zeit alle Schmerzen auf die Psyche, und viele Psychologen können mit Rheuma nichts anfangen. Und ich suche einen Arzt, der beide Aspekte kennt, sieht und einen entsprechenden Bericht für meinen Betriebsarzt (zur Arbeitsplatzanpassung bei Behinderung) schreibt.

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!

    Liebe Grüße
    Enrike
     
  2. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    also ich bin bei einer schmerztherapeutin.aber wollte nie mehr zu einen hin. hatte vorher auch so einen der meinte auch alles auf die psyche zuschieben.jetzt hab ich eine ganz tolle.habe sie auch auf empfehlung.es ist aber klar das wenn immer schmerzen hat die psyche schon sehr leidet.man soll alles zusammen sehen und so eine habe ich.bin sehr dankbar für diese empfehlung.es ermöglicht mir noch weiter zuarbeiten.ich lieb meine arbeit,sehe aber auch das es durch meine rheumatisch erkrankung so langsam ein ende in sicht kommt.
     
  3. Renate 12

    Renate 12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo enrike,


    ...ich hatte vor Jahren das Glück zu einen solchen sehr Kompetenten und dazu noch überaus Netten :top: Neurochriurgen (ja ich mag ihn halt) zu gelangen, wenn auch über lange Umwege...

    ... dieser begleitet mich nun schon seid vielen Jahren, zu Anfang der Behandlung mit PDA´s in verschiedenen Wirbelsäulen Abschnitten etc. (da wusste ich noch nicht das ich Rheuma habe) über ihn bin ich immer wieder auch mal zum Rheuma Dr. gegangen ..das kennen sicher hier viele -> denn am Anfang gibt´s erst mal gar keine Diagnose, man fühlt sich oft von den Ärzten allein gelassen ...einige Ärzte fühlen sich überhaupt nicht Verantwortlich und suchen daher auch nicht gezielt.

    Empfehlen kann ich dir diese Spezialisten für Schmerztherapie/ Rückenprobleme
    http://reparonundzimmerer.de/neurochirurgie/home.html

    Ich fühle mich jedenfalls dort gut aufgehoben ;)



    Dir gute Besserung & liebe Grüße
    Renate